Mäuseschutz für Kompostmiete?

Hier geht es darum den Pferdemist möglich schnell zu verkleinern.
Antworten
Sabienchen
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 16
Registriert: Do 25. Aug 2011, 13:06
Wormery: None (yet)

Mäuseschutz für Kompostmiete?

Beitrag von Sabienchen » Do 25. Aug 2011, 15:18

Hallo,
ich lese schon länger mit, habe aber nun doch eine Frage die hier (scheinbar) noch nicht beantwortet wurde. Wir kompostieren unseren Pferdemist bereits seit vielen Jahren mit Kompostwürmern. (Auffressen wäre vielleicht ein besseres Wort).
In letzter Zeit habe ich allerdings das Gefühl das die Maulwurfshügel und Wühlmausgänge in der Nähe der Miete zunehmen. Ausser dem besagten Bentonit, benutzen wir keine Unterlage. Was kann man (oder Frau) da tun?

Sind die Mäuse wirklich eine Gefahr für die vielen Würmer?

Sabine
Benutzeravatar
Udo
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 81
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 23:34
Wormery: DIY Wormery

Re: Mäuseschutz für Kompostmiete?

Beitrag von Udo » Do 25. Aug 2011, 17:56

Hallo Sabine

Ich weis jett nicht wie groß deine Mieten sind oder werden…?

Aber Möglichkeiten, die mir gerade schnell einfallen….. wären:



Kompostieren in großen Kunststoff-Fässern

Oder so was bauen:

http://www.nua.nrw.de/boden/naturtip/frame02.htm

Was noch gehen würde, Mäusedraht aus dem Baumarkt.


Hier mal was zu Betonit:


http://www.bentonit.de/bentonit/index.php
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1581
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Mäuseschutz für Kompostmiete?

Beitrag von Wurmmann » Fr 26. Aug 2011, 16:26

Hallo Sabine,
und herzlich (willkommen) .

Wie Udo bereits angedeutet hat, kann Dein Problem am besten durch Mäusedracht gelöst werden. Der Mäusedraht hält einige Jahre. Du kannst auch die gummierte Version (meist grün) nehme, welcher dann länger hält.

Ich kenne auch Mieten die quergelegte Ziegelsteine verwenden (viewtopic.php?p=564#p564) diese sind teurer, halten aber auch ewig!

Und keine Sorge: In die Miete selber nisten sich die Wühlmäuse eher nicht ein. Ist denen wohl zu wurmig ;)
Antworten