Rosenkäferlarven und Wurmkiste

Themen rund ums biologische Gärtnern sind hier richtig. Auch Fragen um Wurmhumus werden hier beantwortet.
Antworten
markus
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 75
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 11:41
Wormery: None (yet)

Rosenkäferlarven und Wurmkiste

Beitrag von markus »

Hallo Leute
Heute habe ich beim Ausräumen des Balkongeheges für meine Schildkröten ca. 50 Käferlarven gefunden.
Zuerst hielt ich sie für Maikäferlarven, die ja mehrere Jahre in der Erde verbringen, bevor sie als Käfer durchstarten. Beim Recherchieren fand ich heraus, daß es sich um Rosenkäferlarven handelt, die angeblich einen hervorragenden Humus erzeugen. Da kam mir der Gedanke, die Tierchen in einer separaten Wurmbox zu halten. um mal zu schauen, was dabei rauskommt. Was haltet ihr davon?
Wenn es klappt, könnte man ja auch Rosenkäferlarven züchten. (irre)
Benutzeravatar
Wurmfan
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 23
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 22:41
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Rosenkäferlarven und Wurmkiste

Beitrag von Wurmfan »

markus hat geschrieben:Hallo Leute
Heute habe ich beim Ausräumen des Balkongeheges für meine Schildkröten ca. 50 Käferlarven gefunden.
Zuerst hielt ich sie für Maikäferlarven, die ja mehrere Jahre in der Erde verbringen, bevor sie als Käfer durchstarten. Beim Recherchieren fand ich heraus, daß es sich um Rosenkäferlarven handelt, die angeblich einen hervorragenden Humus erzeugen. Da kam mir der Gedanke, die Tierchen in einer separaten Wurmbox zu halten. um mal zu schauen, was dabei rauskommt. Was haltet ihr davon?
Wenn es klappt, könnte man ja auch Rosenkäferlarven züchten. (irre)
Hallo Markus,
ich hatte auch schon Rosenkäfer in meiner Wurmfarm. Würmer und Käfer haben sich ganz gut vertragen, nur haben mir die Käfer irgendwann leid getan und ich ließ sie frei. Anscheinend haben sie sich nicht fortgepflanzt und vermehrten Humus konnte ich auch nicht entdecken. Vielleicht hast du mehr Geduld, mehr Glück.... wie sagt man? probieren geht über studieren, in diesem Sinne - viel Glück mit deiner Käferzucht. ;)
LG Rita
markus
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 75
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 11:41
Wormery: None (yet)

Re: Rosenkäferlarven und Wurmkiste

Beitrag von markus »

Bei meinem experiment handelt es sich nicht um Rosenkäfer, sondern um ihre Larven. Ich hab sie nicht zu den Würmern, sondern in eine Extrabox gepackt. Und ich muß sagen, ich bin einigermaßen erstaunt, was die so wegputzen. Ich hab gelesen, daß sie Totholz bevorzugen. Also hab ich ein Paar gammelige Holzstücke, etwas Erde aus meinem Gehege, Moos, Wurzeln, etc. reingepackt. Nach 3Tagen war die Oberfläche "Clean". Alles was holzartig war, ist unter der Oberfläche verschwunden. Das beste ist, daß man die Viecher nagen hört :-).
Die Burschen listen Ganze Arbeit!!!
Benutzeravatar
Wurmfan
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 23
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 22:41
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Rosenkäferlarven und Wurmkiste

Beitrag von Wurmfan »

markus hat geschrieben:Bei meinem experiment handelt es sich nicht um Rosenkäfer, sondern um ihre Larven. Ich hab sie nicht zu den Würmern, sondern in eine Extrabox gepackt. Und ich muß sagen, ich bin einigermaßen erstaunt, was die so wegputzen. Ich hab gelesen, daß sie Totholz bevorzugen. Also hab ich ein Paar gammelige Holzstücke, etwas Erde aus meinem Gehege, Moos, Wurzeln, etc. reingepackt. Nach 3Tagen war die Oberfläche "Clean". Alles was holzartig war, ist unter der Oberfläche verschwunden. Das beste ist, daß man die Viecher nagen hört :-).
Die Burschen listen Ganze Arbeit!!!
Hallo Markus,
Die werden sich aber irgendwann verpuppen. Meine Larven waren eigentlich recht genügsam, ich habe sie im Balkonkasten von den Vormietern gefunden und sie in einen Blumentopf nur mit Erde zwischengelagert. Erst später habe ich sie mit in die Wurmfarm gepackt, konnte also nicht feststellen ob die auch was fressen. Nach dem Schlüpfen aber war ich ganz erstaunt, dass sie nicht nur an der Oberfläche fressen sondern, dass sie sich auch vergraben. Ich denk auch, dass die Käfer anderes Getier, was sich auf oder im Kompost aufhält, fressen.
Zhophobas hatte ich auch mal. Die fressen auch einiges weg, auch die hört man nagen, aber sie hinterlassen leider keinen Humus und verpuppen sich ebenfalls.
Viel Spaß noch mit deinen Larven
LG Rita
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Rosenkäferlarven und Wurmkiste

Beitrag von Wurmmann »

Das klingt ja sehr spannend! Gibt es Bildern von Deiner Larvenkiste? Die würde ich mir gerne mal ansehen. Ich finde alles was Humus produziert sehr spannend! :D
Antworten