Marmorkrebsfutter

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Marmorkrebsfutter

Beitrag von Wurmmann »

Guter Gedanke! Ich habe allerdings gerade gestern einen Haufen Dendros an einen Krebshalter verkauft und ihm von dem Forum erzählt. Die erste Fuhre Würmer wurden wohl ratzfatz wegschnabuliert... Also warte ich auch weitere Nachrichten. Daher *entsperr* :lol: :lol:

Ein erholsames Wochenende an alle!
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Marmorkrebsfutter

Beitrag von Eisbaer »

HAllloooo ich freue mich
Mit den Regenwürmern kann man echt viel Protein in die Zucht bringen und die Wachstumsrate enorm verkürzen.
Krill ist nix anderes und die Wale sind dick und fett - zumeist zumindest. :D
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Marmorkrebsfutter

Beitrag von Eisbaer »

Wie schön er wurde von "Oben " wieder eröffnet.
Also meine Krebse sind ganz heiss auf die Würmer. dennoch bekommen sie nur ganz wenige davon da ist die "Konkurrenz" groß wenn man einen Wurm füttert. ICh hatte den Eindruck, wenn ich einen 2/3 Wasserwechsel mache und danach Würmer füttere häuten sich einige Krebse schnell. Das muss ich noch mal genauer beobachten...
bis denne Eisbaer
Antworten