Haufen mit faulendem Obst

Fragen zu Komposthaufen? Haben Sie einen Haufen Pferdemist der entsorgt werden muss?
Antworten
rainer.gutkas@gmx.at
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 124
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:38
Wormery: Wurm Cafe

Haufen mit faulendem Obst

Beitrag von rainer.gutkas@gmx.at »

Hallo!

Ich habe eine interessensfrage, ich habe im Frühjahr meinen Wurmkomposter im Garten gestartet und es wurzelt nur so vor Würmern :P Auch in den "wilden" Mieten daneben habe ich schon welche entdeckt :?:
Jetzt sind meine Komposthaufen an einer Art 3 Garten Kompostecke, weil alle drei Gärten eben genau dort den Kompost liegen haben, wobei einer davon eher was mit schlichter Gartenmüllaufhäufung zu tun hat.
Einer meiner Nachbarn hat mehrere Haufen, jeweils Sortenrein, einer Grasschnitt,.... und eine sehr hoher und entsetzlich stinkender ist faulendes Obst... Jetzt wäre meine Hoffnung, dass meine Würmer diesen Haufen lieben und Ihn möglichst rasch auffuttern...
Is diese Hoffnung begründet?!?

LG,

Rainer
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Haufen mit faulendem Obst

Beitrag von Pfiffikus »

Hallo Rainer,

herzlich willkommen bei uns im Forum!
rainer.gutkas@gmx.at hat geschrieben:und eine sehr hoher und entsetzlich stinkender ist faulendes Obst... Jetzt wäre meine Hoffnung, dass meine Würmer diesen Haufen lieben und Ihn möglichst rasch auffuttern...
Is diese Hoffnung begründet?!?
in Reinform wäre ich mir nicht so sicher, wie genießbar dieser sauer eingelegte, anaerobe Obstmatsch für die ist, eben wegen der Säure. Praktisch würde ich da reichlich Gartenkalk drauf geben. Das senkt den pH-Wert, schadet wohl nicht.


Pfiffikus,
der auch versuchen würde, Teile oder alles davon irgendwo einzugraben, wobei sich die Würmer etwas später um dieses Bokashi kümmern können, während es Euch nicht in der Nase müffelt
rainer.gutkas@gmx.at
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 124
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:38
Wormery: Wurm Cafe

Re: Haufen mit faulendem Obst

Beitrag von rainer.gutkas@gmx.at »

Hm, das wären nette Optionen, wobei sie mir leider nicht zur Verfügung stehen, da es ja nicht mein Grund und Boden ist, sondern die des Nachbarn ;-( Es bleibt mir also nur die Hoffnung, dass es den Würmern doch als gutes Futter dient und die den Haufen rasch dezimieren ;-)

LG, Rainer
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Haufen mit faulendem Obst

Beitrag von Wurmmama »

Wenn der Haufen mit Schippe gut fuer dich zu erreichen ist (sollte im "drei-Laender-Eck" kein Problem sein), schmeiss einfach ein paar Schippen Gartenerde drauf. Der Regen waescht dann die Bakterien in den Kompost, er wird schneller besiedelt und von den Jungs okkupiert und ausserdem stinkt es dann weniger.
wurmige Grüße
Wurmmama
Carl
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 16
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 23:44

Re: Haufen mit faulendem Obst

Beitrag von Carl »

Ich habe auch mal mit großen Mengen Äpfeln experimentiert - mal mit Erfolg und mal mit fürchterlichem Geruch. :?

Als Schnelltip: Sehr dünne Schichten Rasenschnitt schirmten vor üblen Gerüchen ab, die dünnen Schichten stören auch nicht die Rotte, die aber hier sicher nicht optimal läuft.


Zum Kompostieren von Äpfeln: Das wichtigste ist meiner Meinung nach zerkleinern.
Solange die Schale unverletzt ist ist drinnen wahrscheinlich kein Luftzugang und Fäulniß ist garantiert.

Mit zerteilten Äpfeln gab es zwar auch hin und wieder Probleme, oft lief es aber auch ganz gut.

Da am besten möglichst viel grobes, trockenes Material einmischen und dann dünn mit Rasenschnitt eindecken.

Hefe-Zuckerwassermischung verkürzt das Schauerspiel zumindest und es riecht dann auch eher vergoren als verfault.


Edit: Es gibt angelblich eine gute Anleitung zum Kompostieren großer Menge Äpfel, doch ich habe sie damals nicht gefunden - guter Anlaß für mich, noch mal zu suchen (ich lasse dich wissen, wenn ich sie finden sollte).

Ich weiß, alle die Tips liegen nicht in deiner Entscheidungsgewalt, aber vielleicht läßt der Nachbar mit sich reden.
Sonst vielleicht Hilfe anbieten gegen Kompostbeteiligung - ich hatte so ein bißchen den Eindruck, der Kompost war unter N-Aspekten eine wahre Bombe.
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Haufen mit faulendem Obst

Beitrag von Wurmmann »

Alfred Drumm, ein Kollege von mir verarbeitet große Mengen an Trester mit seinen Würmern. Den könnte man mal fragen...
rainer.gutkas@gmx.at
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 124
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:38
Wormery: Wurm Cafe

Re: Haufen mit faulendem Obst

Beitrag von rainer.gutkas@gmx.at »

Hallo!

Wie schon erwähnt fehlt mir selbst leider der Zugang zu dem Haufen, jetzt c.a. ein Jahr nachdem er angelegt wurde ein kurzes Update. Er scheint teilweise vererdet, aber noch nicht ganz. Ob Würmer von meiner Kompoststelle zugewandert sind kann ich nicht sagen. Eine unschöne nebenwirkung des Haufens war, dass der Geruch unliebsame Kleintiere angezogen haben dürfte, die es sich dann in der nachbarschaft bequem gemacht haben. Allerdings ist das Problem inzwischen gelöst...
Herzlichen Dank für Eure Inputs!

Rainer
Benutzeravatar
Peter_86
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 242
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:26
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Dresden

Re: Haufen mit faulendem Obst

Beitrag von Peter_86 »

Wenn man selbst eimerweise fauliges Obst im Garten hat, sollte man es im Kompost mit trockenen, "luftigen" Materialien (Zweige, Holzhäcksel) mischen bzw. abwechselnd schichten, so dass von unten und von den Seiten noch gut Luft drankommt. Obst mit viel Säure (Äpfel) kann man mit Kalk (Gartenkalk, Eierschalen, Schneckenhäuser) puffern.
Liegt das Obst oben auf dem Kompost und lockt die Wespen in Massen an, kann man es 5- 10 cm hoch mit Erde und evtl. Holzkohle abdecken, dann müsste auch der Geruch weniger werden. Wer will, kann das Obst natürlich auch direkt im Beet untergraben (Flächenkompostierung).
Die ganze Masse des oberflächlichen Humus ist durch die Körper der Regenwürmer hindurchgegangen. Man kann bezweifeln, dass es noch viele andere Tiere gibt, welche eine so bedeutende Rolle in der Geschichte der Erde gespielt haben. (Charles Darwin)
Antworten