Nature's Wurmery - Denbro - Zucht

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Antworten
rainer.gutkas@gmx.at
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 124
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:38
Wormery: Wurm Cafe

Nature's Wurmery - Denbro - Zucht

Beitrag von rainer.gutkas@gmx.at »

Hallo!

Nachdem ich gerade in meiner Wurmfarm gewühlt habe (konnte es nicht lassen, ich wollt einfach sehen was sich tut) und zu meiner Freude festgestellt habe, dass sich viele kleine Würmli's darin befinden, habe ich beschlossen nun auch ein Wurmfarm Tagebuch anzufangen.

Begonnen hat alles heuer im Frühjahr, als ich mir eine Obstbaumhäcke gepflanzt habe. Als beide Nachbarn (einer bewirtschaftet seinen Garten Konventioniell, der Andere sehr Naturnahe) gemeint haben, dass bei Ihnen Birnbäume noch nie etwas geworden sind, habe ich beschlossen, mein Gartenboden gehört verbessert.
Mulchen tu ich schon lange, auch kompostieren, allerdings hat die Umsetzung bei beidem immer ewigkeiten gedauert. Da habe ich mich über Böden schlau gemacht und bin auf die Idee gestoßen Dendro's zur Bodenverbessurng im Garten auszusetzen.

Das habe ich dann auch gemacht und auch mit Mistwürmern gemischt meinen Kompost geimpft. Und zur tiefendrenagierung habe ich Tauwürmer aus dem Fischereibedarf ausgesetzt...

Das ganze Jahr hat es im Garten vor lauter Würmern gewurrelt und ich habe mich nachts kaum mehr auf die Wiese getraut, ich wollte ja keine Würmer zertreten.

Im Herbst dachte ich mir, damit ich für ausreichend Nachwuchs für das Frühjahr sorge (und weil mich das Prinzip einfach fasziniert) lege ich mir eine Wurmfarm zu. Meine Wahl viel auf Nature's Wurmery, aus zwei Gründen, wegen der Wurmleiter im Auffangbehälter und wegen der Videoanleitung (ich hör lieber zu als dass ich lese ;-)).

Zuerst habe ich versucht mit Würmern aus dem Garten (gemischt Dendro's und Mistwürmer) zu starten. Doch nach c.a. einem Monat fand ich einige ertrunkene Würmer im Auffangbehälter, was mich in Panik versetzt hat, ich begann zu wühlen und hab anscheinend damit eine Massenflucht ausgelöst ;-(
Der Inhalt der Farm mit samt Würmern ist dann auf eines meiner Hochbeete, das ich fürs Nächste Jahr sowieso vorbereiten wollte gewandert, und ich habe von neuem Begonnen.

Diesmal mit 200 Dendro's de als Vogelfutter verkauft wurden. Die armen wurden in durchsichtigen Plastikboxen geliefert, in viel zu trockenen Substrat. Sie schienen sehr schwach, also hab ich sie gleich in die vorbereitete Farm getan.
Zuerst hat es Ihnen gar nicht gefallen, sie wollten flüchten, also hab ich das Licht angelassen. Und dann kam ich auf die Idee einen Bodenaktivator von tria Terra, dazuzutun. Und es hat sofort gewirkt, plötzlich fühlten sich die Würmer in der Farm wohl und wollten nicht mehr raus.
Allerdings hatte ich auch wieder einige Würmer im Auffangbehälter. Da kam mir die Idee alte Erde aus einem Blumentopf, der schon Jahre im Keller ungenutzt steht in eine Ebene zu füllen und diese unten hinzutun. Das hat auch super funktioniert, ich finde kaum Würmer in der Auffangbox, tote schon gar nicht. Allerdings habe ich auch keinen Kurmtee bisher zum Ernten gehabt.
Nachdem ich in meinem Garten Terra Preta einsetzen will, habe ich reichlich Holzkohlenstaub, den habe ich auch leicht dosiert in die Farm getan.

Nun läuft die Farm c.a. eineinhalb Monate und ich bekam das Gefühl, dass sich die Würmer schön langsam vermehren und dass es an der Zeit ist mehr zu füttern. Das habe ich in den letzten 2 Wochen schon 2 mal betrieben. Gemischt, Gemüsereste, Obstreste, Kaffeesatz, Bokashiansatz, Zeitungsschnipsel, Fingernägel, Kohlestaub,Teereste, kleine Holzstücke,...
Und heute wollte ich mal sehen wies so vorangeht und durfte feststellen, dass die Würmer wirklich schon eiges von dem Futter umgesetzt haben und es viele kleine Würmer in der Kiste gibt.

Bisher hatte ich nur 2 Probleme mit der neuen Box, nämlich einige Zeit ist weißer Schimmel gewachsen, tut er teilweise immer noch, aber nicht mehr so stark. Ich verzichte daher aufs anfeuchten im Moment.

Das zweite ist ein Fruchtfliegenproblem. Es ist eine wahre invasion. Daher habe ich eine Falle nebenbei aufgestellt und von der Verbauchten Erde etwas über das Futter getan. Eine kurze Zeit hat das auch gewirkt. Im Moment sind es wieder sehr viele Fruchtfliegen.

So das wars vorläufig, Eure Meinung würd mich sehr interessieren...

Alles Liebe, Rainer
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1230
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Nature's Wurmery - Denbro - Zucht

Beitrag von Pfiffikus »

Hallo Rainer,

das klingt sehr interessant. Praktisch frage ich mich, warum Du die Wurmfluchten nicht mit Hilfe des wundersamen von mir entwickelten Elixiers verhinderst.


Pfiffikus,
bei dem noch kein einziger Wurm abgehauen ist
rainer.gutkas@gmx.at
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 124
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:38
Wormery: Wurm Cafe

Re: Nature's Wurmery - Denbro - Zucht

Beitrag von rainer.gutkas@gmx.at »

Hallo Pfiffikus!

Erstmal danke für Deine Antwort, wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist Dein Elixir den Wurmtee wieder über die Farm zu geben, oder?
Das hab ich beim ersten Versuch auch gemacht und es hat ganz gut geholfen, bis ich eben aus eigenpanik den Würmern das Leben unbequem gemacht habe.

Bei meinem Neuen Versuch hatte ich bisher keine wirkliche Wurmflucht, aber auch noch keinen Wurmtee, da ich ja die Wohnschicht habe und es anscheinend noch braucht bis er nach unten durchsickert...

Die Idee mit der Wohnschicht unterhalb kam mir nach beobachtung meiner Outdoorkomposter Weil da gehen die Würmer auch in die Erde wenns im Kompost nicht so toll ist für sie... Und sie scheint zu funktionieren. Angenehmer Nebeneffekt ist ja auch dass der Komposttee die Alte Erde wiederbelebt und ich sie dann auch wieder nutzen kann, ich hätt sie ja sowieso Kompostieren müssen...
Und alte, lang im Innernraum gestandene Erde deshalb, weil ich mir keine unliebsamen Gäste in die Wurmfarm holen wollte...

LG, Rainer
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1230
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Nature's Wurmery - Denbro - Zucht

Beitrag von Pfiffikus »

Hallo Rainer,
rainer.gutkas@gmx.at hat geschrieben:Erstmal danke für Deine Antwort, wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist Dein Elixir den Wurmtee wieder über die Farm zu geben, oder?
wo denkst Du hin? Lieber nein!

Ich hatte mir eingebildet, Du hast Dir das Thema über die artgerechte Kommunikation mit unsere Würmern durchgelesen. Da steht alles drin.
viewtopic.php?f=4&t=993


Pfiffikus,
der etwas Wurmtee allerhöchstens mal drüber gießt, wenn die Dendrobenazucht im Heizungskeller einzutrocknen droht
rainer.gutkas@gmx.at
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 124
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:38
Wormery: Wurm Cafe

Re: Nature's Wurmery - Denbro - Zucht

Beitrag von rainer.gutkas@gmx.at »

Hallo!

Nein, das kannte ich noch nicht, Ich habe das bisher anscheinend mißverstanden. Ein Salzzaun für die WÜrmer, ja das sollte sie vom fliehen abhalten ;-)

In meiner Farm fänt es so richtig zu wurreln an, ein bischen im Substrat wühlen und ich finde jede Menge Jungwürmer und täglich mehr davon. Jetzt heisst es wohl die richtige Futtermenge finden. Im Moment dürfte es noch ausreichend sein, denn ich habe auch viele Fruchtfliegen und finde noch ab und an unverarbeites.
Frisches Futter ist zur Vorbehandlung im Gefrierfach.

LG, Rainer
rainer.gutkas@gmx.at
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 124
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:38
Wormery: Wurm Cafe

Re: Nature's Wurmery - Denbro - Zucht

Beitrag von rainer.gutkas@gmx.at »

Hallihallo im neuen Jahr!

So mein Neujahrsupdate.

Es scheint so als würde meine Farm sich jetzt richtig eingelaufen haben. Um die Mücken zu reduzieren habe ich reichlich zusätzliche Papier und Pappschnipsel eingearbeitet und eine Zeit lange wenig gefüttert.
Vor ein paar Tagen konnte ich dann eine Leichte Wanderbewegung an die Unterseite des Desckels beobachten, an der sich Kontenzwasser gebildet hatte. Ich hab mir das Substrat genau angeschaut und kam zum Schluß:

- Entweder zu wenig Feuchtigkeit
- Oder zu wenig Futter

Zuerst habe ich versucht beide Probleme mit einer Klappe zu schlagen und Futter unterzumischen. Das hat nur bedingt funktioniert, nach 3 Tagen waren wieder die Selben geringfügigen Deckelwandertendenzen.
Dann habe ich mich doch entschieden die Farm leicht zu gießen, also ein halbes Glas Wasser habe ich gleichmäßig und vorsichtig über das Substrat verteilt und eine neue Ebene Auszusetzen. Die habe ich mit Grünabfall, Pappeschnipsel und Kaffeesatz und ein wenig Erde aus der Untersten Ebene ein wenig vorbereitet und dann aufgesetzt.

Seither wurrelt es richtig in der vorigen Ebene und ein paar Würmer dürften oben anfangen das Material zu verwerten.

Ach und gestern haben sie noch eine Handvoll Urgesteinsmehl bekommen. Nachdem ein großer Baumarkt in Insolvenz geht, habe ich günstig welches bekommen...

LG, Rainer
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
rainer.gutkas@gmx.at
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 124
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:38
Wormery: Wurm Cafe

Re: Nature's Wurmery - Denbro - Zucht

Beitrag von rainer.gutkas@gmx.at »

Hallo!

Wieder einmal ich mit neuem Update. Ich hab mir bei Wurmwelten ein paar Dinge bestellt unter Anderem ein PH-Messgerät und nachdem ich neues Spielzeug gleich ausprobieren muß (ich glaube Genetisch bedingt) habe ich meine bereits verwertete Ebene gemessen und zu meiner Freude festgestellt 90% ph 7 10% ph 6,5 ;-)

Und während ich die untere ebene auf den Deckel gestellt habe ist ein c.a. 10cm langer überaus gesund wirkender Wurm auf den Deckel gekraxelt, er ist der Grösste den ich bisher entdeckt habe ;-)

Ach und noch ein kleines Update, nachdem sich die Fruchtfliegen wiedereinmal stark vermehrt haben und angeblich der Kompost aus Hanfstroh sehr forderlich für die Bodengesundheit ist habe ich jetzt auch eine Hanfabdeckmatte auf dem Frischmaterial!

LG, Rainer
rainer.gutkas@gmx.at
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 124
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 13:38
Wormery: Wurm Cafe

Re: Nature's Wurmery - Denbro - Zucht

Beitrag von rainer.gutkas@gmx.at »

So ein kleines Update. Gestern hatte ich meinen ersten Wurmtee, ich glaube die Farm hat sich endlich eingelaufen :D :P :lol:
Antworten