Ab wann Füttern

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Hochbeet
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 133
Registriert: Do 25. Mär 2010, 08:01

Ab wann Füttern

Beitrag von Hochbeet »

Hallo,
ab wann kann bitte nach der Eingewöhnungszeit angefangen werden zu füttern? Gibt es hier zeitlich eine Faustregel, oder kann ich es am Verhalten der Würmis feststellen?

Gruß
Hochbeet
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Ab wann Füttern

Beitrag von Flomax »

@ Hochbeet

Also ich wüßte nicht dass es da eine Faustregel gibt, ab wann nach dem Einsetzen die "Neulinge" gefüttert werden sollen. Ich hatte beim letzten Einsetzen folgende Probleme:

Link: viewtopic.php?f=4&t=8&p=761#p761

Deswegen würde ich sagen, dass man beim Einsetzen bereits das Futter für die nächsten 14 Tage mit hinein gibt, denn eine Eingewöhnung direkt schon mit dem zukünftigen Futter erspart einen zweiten Anpassungsprozess - so wie er bei mir stattgefunden hatte.

Also aus meiner Sicht heraus - Futter direkt zugeben. Mal sehen was die anderen dazu sagen!?

Gruß
Flomax
Claudia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 208
Registriert: So 31. Jan 2010, 12:12

Re: Ab wann Füttern

Beitrag von Claudia »

Hallo Hochbeet!

Ich antworte mal, weil ich diese Phase gerade frisch hinter mir habe. Mich hat es auch total verunsichert, nicht zu wissen, wie ich füttern soll. Ich habe es so gemacht:

Alle 3 Wochen eine Handvoll des fertigen Wurmfutters, das beim Anfängerset mitgeliefert wird. Alle 2 Wochen eine Handvoll Mineralpellets.

Anfangs habe ich ca. 10 Tage gar nichts gefüttert. Die Würmer hatten noch Futter in ihrem mitgebrachten Substrat und waren auch sichtlich noch im Stress (das sehe ich jetzt erst, wo es immer ruhiger wird in der Farm).

Dann habe ich angefangen, kleinste pürierte Mengen Futter zu geben (Avocado, Kartoffelschalen, Banane). Immer nur so ca. 1-2 Essslöffel. Ich habe das unter der Hanfmatte auf dem Substrat flach an einer Stelle verschmiert. Um zu sehen, wie schnell das Futter weg geht, habe ich neuen Brei im Uhrzeigersinn neben den alten Brei gegeben. Unpürrierte, angewelkte Salatblätter blieben ganz lange liegen. Bisher habe ich nur ca. 1x in der Woche neues frisches Futter hinein gelegt.

Ich habe meine Farm jetzt seit Ende Februar. Erst jetzt habe ich den Eindruck, dass da richtig was passiert in der Farm und das Futter auch weg geht. Ich bin quasi einmal herum mit meiner Uhrzeigerfütterung. ;)

Ob das alles genau so richtig war, wie ich das gemacht habe, weiß ich nicht. Aber ich finde, das macht jetzt einen guten Eindruck, stinkt nicht, schimmelt nicht und bewegt sich fein.

Meine erste Hanfmatte ist jetzt nur noch mehr son Fusselding und reisst beim Hochheben. Bald kommt eine neue.

Guten Fütterstart wünscht
Claudia
Hochbeet
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 133
Registriert: Do 25. Mär 2010, 08:01

Re: Ab wann Füttern

Beitrag von Hochbeet »

Schon mal zwei interessante Antworten. Danke!

Ich habe mein Cafe noch nicht, ich hoffe es klappt bis nächsten Freitag.

Momentan habe ich bereits zwei 3-Litereimerchen mit jeweils 1-3 Eierschalen, 25-30% angefeuchteter Pappe und den Rest hälftig Grünzeug (Bananen, Bananenschalen, Kernhäusern von Äpfel, Gurkenschalen) und Kaffeesatz eingefroren. Das Grünzeugs habe ich in 1 - 1,5 cm breite Streifen geschnitten, die Pappe in ca. 2 cm große Fetzen gerissen.
Außerdem habe ich noch einen Beutel anfaulende Bananen eingefroren, zum Untermischen unter zukünftig anfallendem Kaffeesatz (Möchte meine zukünftigen Würmchen ja abwechslungsreich ernähren :) ).

Was ich auf Grund Claudias Erfahrung auf jeden Fall machen werde, ist eine (angefeuchtete) Zeitung unter die Hanfmatte legen. Das Vlies werde ich nicht wie Claudia in den Wurmteeauffangbehälter geben, sondern in die 1. Arbeitsebene. Wenn die dann zum Wechseln dran ist (in 9-10 Monaten?) werde ich das Vlies rausnehmen. Mal dann schauen, ob sich die Würmis dann so gut eingelebt haben, dass sie nicht mehr nach unten flüchten.

Gruß
Hochbeet
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Ab wann Füttern

Beitrag von Wurmmann »

Hallo Hochbeet,
ganz am Anfang ist es wichtig, wie Flomax sagt, die Würmer an Ihr neues Futter zu gewöhnen ohne zu überfuttern. Ich empfehle immer, wie es Claudia auch macht, an verschiedenen Stellen kleine Futtergaben zu machen (am Anfnag nicht mehr als eine Handvoll) und diese alle 3-5 Tage zu wiederholen. Mann erkennt dann ziemlich schnell wie der Zersetzungsprozess abläuft und was die Würmer abkönnen. Bitte nicht vergessen ca. 1/3 Kartonage zu füttern!
Von der Zeitung rate ich gerade in der Eingewöhnungsphase sehr ab! Die schafft anaeorobe Verhältnisse die die Würmer schnell stören. Mit einer Zeitung kann später experimentiert werden...
Claudia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 208
Registriert: So 31. Jan 2010, 12:12

Re: Ab wann Füttern

Beitrag von Claudia »

Hallo Hochbeet!
Hochbeet hat geschrieben:Das Vlies werde ich nicht wie Claudia in den Wurmteeauffangbehälter geben, sondern in die 1. Arbeitsebene.
Was genau willst Du denn als "Vlies" verwenden? Vielleicht wartest Du da meine Ergebnisse mit dem Moskitonetzt ab. Denn falls Dein Vlies oder Netz das Wasser aufhält indem es sich mit Wurmhumus zusetzt, bekommst Du ein Problem und musst die komplette Ebene ausleeren.

@ Wurmmann: Du meinst, man sollte zu jedem Futter 1/3 der Menge kleingerissenen Karton geben? War mir jetzt so gar nicht klar. Gut, dass ich das jetzt weiß. :ugeek:

Viele Grüße
Claudia
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Ab wann Füttern

Beitrag von Wurmmama »

Wurmmann hat geschrieben: Von der Zeitung rate ich gerade in der Eingewöhnungsphase sehr ab! Die schafft anaeorobe Verhältnisse die die Würmer schnell stören. Mit einer Zeitung kann später experimentiert werden...
:lol: :lol: :lol: Stören ist geschmeichelt... Sie liegen zu hunderten auf dem Boden. Lass das lieber bleiben. Ich persönlich werde mit Zeitung in der Wurmfarm nie wieder experimentieren. :lol: :lol: :lol:
wurmige Grüße
Wurmmama
Hochbeet
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 133
Registriert: Do 25. Mär 2010, 08:01

Re: Ab wann Füttern

Beitrag von Hochbeet »

Claudia hat geschrieben: Was genau willst Du denn als "Vlies" verwenden?
So eines, das z.B. beim Pflaster verlegen verwendet wird, das die Feuchtigkeit durchläßt.
Claudia hat geschrieben: Vielleicht wartest Du da meine Ergebnisse mit dem Moskitonetzt ab.
Solange werde ich keine Zeit mehr haben, Deine Ergebnisse verwenden zu können, das Vlies bekomme ich am Montag, das Netz das Du verwendest müßte ich erst bestellen, nachdem Deine Ergebnisse vorliegen :x
Claudia hat geschrieben: @ Wurmmann: Du meinst, man sollte zu jedem Futter 1/3 der Menge kleingerissenen Karton geben? War mir jetzt so gar nicht klar. Gut, dass ich das jetzt weiß. :ugeek:
Ja, mind. 25 %, z.B. Eierkartoon, in Wasser eingeweicht.

Bin gerade daheim eine "Bedienungsanleitung" bzw. dann später ein Wurmtagebuch zu erstellen, mit all dem, was ich hier und anderswo herausgelesen habe, inklusive meiner eigenen Erfahrungen mit, wenn es geht, Bildern, als PDF-Dokument.

Wurmmama hat geschrieben: Ich persönlich werde mit Zeitung in der Wurmfarm nie wieder experimentieren. :lol: :lol: :lol:
Wenn ich in Urlaub fahre muss ich aber lt. Jaspers Zeitungen einlegen; inwiefern hattest Du mit Zeitungen Deine Probleme? Vorallem zu welchem Zeitpunkt?

Jasper hat mir am Telefon erklärt, dass die Würmis aus einer guten Haltung kommen und (deswegen?) vom Transport absolut gestreßt sind und Eingewöhnung brauchen, Deshalb stell ich die Farm auch nicht unter die Lampe, sondern bringe die Lampe dorthin, wo sie in Zukunft auch bleiben werden wird.
Denn soviel ich von Tieren weiss, mögen sie auch keinen Umzug (soll heissen: die Wurmfarm sollte m.E. nicht laufend bewegt werden).

Gruß
Hochbeet
Zuletzt geändert von Hochbeet am Do 15. Apr 2010, 06:51, insgesamt 1-mal geändert.
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Ab wann Füttern

Beitrag von Wurmmama »

Hochbeet hat geschrieben: Wenn ich in Urlaub fahre muss ich aber lt. Jaspers Zeitungen einlegen; inwiefern hattest Du mit Zeitungen Deine Probleme? Vorallem zu welchem Zeitpunkt?
Ganz zu Anfang. Und ich Depp hab' die Anleitung nicht verstanden und alles schön mit Zeitung bedeckt und nass gemacht.

Ich würde die Zeitung für die Urlaubszeit auf ein Viertel gefaltet (So, wie sie auch im Briefkasten steckt.) reinlegen, damit rundherum noch genug Platz ist.
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Ab wann Füttern

Beitrag von Wurmmann »

Ich würde die Zeitung für die Urlaubszeit auf ein Viertel gefaltet (So, wie sie auch im Briefkasten steckt.) reinlegen, damit rundherum noch genug Platz ist.
Das ist eine gute Idee!
Antworten