Ikea Wurmbox selber bauen - Fragen

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
timemasterx
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: So 10. Apr 2016, 12:48
Wormery: None (yet)

Ikea Wurmbox selber bauen - Fragen

Beitrag von timemasterx »

Hallo,

ich möchte mir gerne eine Kombi aus Wurmzucht/Pilzzucht/Hydrobox selber bauen. Preislich und flexibel sind für mich hier die Ikea-Boxen:

A) Box1: Bodenlöcher in Box 5mm: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/80102976
sehr viele Seitenlöcher für Sauerstoff 0,2mm (Spezialminiborher)
B) Box2: Wurmteebehälter (http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/40102978) mit Deckel (Löcher 5mm). Zwischen den Beiden
Boxen kommt Unkrautvlies vom Baumarkt (Luft/Wasser soll durch, Würmer nicht).

Aufsetzten der Box (Standard) Pappe und Co.

Danach würde ich nochmal eine kleinere Box2 in die Box1 einlegen um dort meine Pilze zu züchten und das ermüdete Substrat dient später als Wurmfutter.

Nun schwanke ich von der Wurmzucht auf Hydrokultur.

Eine zweite Box1: wird als Miniaquarium/Wasserversorgung genutzt. In diese Box kommt eine gelöcherte Box2 mit Hydrosubstrat und den Pflanzen rein.

Es findet ein Wasseraustasch über einem Schlauch zwischen dem Wurmauffangbehälter (Wurmtee) und der neuen Box1 (Miniaquarium statt). Transfer der Nährstoffe vom Wurmtee mit automatischem Wasserausgleich zwischen den Boxen. Da ich ohne elektronische Technik wie Pumpen etc. auskommen will, nutze ich das Blumat-Bewässerungsystem z.B. (https://www.gartencenter-shop24.de/blum ... nr.-582985) um Wasser/Nährstofflösung vom Miniaquarium in die Pilzbox/Wurmbox/Pflanzenbox zu pumpen, um diese auf Erdfeuchte zu halten.

Zusätzlich wird das ganze System mit einer großen gelöcherten Plastikfolie abgedeckt um die Luftfeuchtigkeit hoch zu halten. Die Wurmbox/Pilzaufsatzbox kommt nochmals eine dunkle Folie mit Löchern drüber.

Man muss bei diesem System nicht viel tun, so meine Idee, nur 1-2 Wochen mal Wasser nachschütten und jeden 3ten Tag die Würmer Füttern und auf die Pilze aufpassen.

Meine Fragen:

Funktioniert das mit dem Baumarktvlies? Habe bisher noch keinen gesehen der dies für die Wurmzucht nutzt. Funktionieren meine 0,2mm Seitenlöcher für eine gute Luftzufuhr oder müssen diese etwas größer sein?
Vertragen sich die Mikroorganissmen bei meinen Würmern überhaupt mit dem Pilzsubstrat oder eher reines Wasser für die Befeuchtung der Pilze nutzen?

Gern würde ich abundan auch, für manche kommt das komisch rüber, Pipi auf das Pilzsubstrat aufbringen um Stickstoff/Kali mehr in das Substrat einzubringen um die Pilzernte zu steigern. Ein wenig kann auch zu den Würmern durchsickern. Macht das was den Würmern aus? Ist das überhaupt gut von meiner Denke für die Pilze? Ich weiß es ist ein Wurmzuchtforum, aber vielleicht weiß das jemand...

Besten Dank
Rainer01
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 95
Registriert: Mi 2. Sep 2015, 11:17
Wormery: Industrial Wormery

Re: Ikea Wurmbox selber bauen - Fragen

Beitrag von Rainer01 »

Hallo,
unsere ist aus Ikea Boxen. Bauanleitung findest du hier viewtopic.php?f=4&t=1312


Vg
Rainer
timemasterx
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: So 10. Apr 2016, 12:48
Wormery: None (yet)

Re: Ikea Wurmbox selber bauen - Fragen

Beitrag von timemasterx »

Besten Dank!
so meine Boxen hab ich gekauft, auch meine Würmer sind bereits dort heimisch. Sobald aus China meine Solarluftpumpe kommt und die Hydrometer, will ja PH und Feuchtigkeit in der Wurmbox prüfen und auch ein automatisches Keramikbewässerungssystem kommt mit rein um die Erdfeuchte automatisch zu regulieren. WEnn ich fertig bin mit meiner Boxenlandschaft gibts ein paar nette Fotos
Benutzeravatar
Krsna
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 64
Registriert: Mo 14. Nov 2011, 09:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Ikea Wurmbox selber bauen - Fragen

Beitrag von Krsna »

timemasterx hat geschrieben:Funktioniert das mit dem Baumarktvlies? Habe bisher noch keinen gesehen der dies für die Wurmzucht nutzt.
Eigentlich eine gute Idee, warum nicht! :D
Ich habe einen feinmaschigen Kunststoff-Gardinen-Stoff vom IKEA verwendet. ;)
timemasterx hat geschrieben:Funktionieren meine 0,2mm Seitenlöcher für eine gute Luftzufuhr oder müssen diese etwas größer sein?
Dürfte reichen.
timemasterx hat geschrieben:Vertragen sich die Mikroorganissmen bei meinen Würmern überhaupt mit dem Pilzsubstrat oder eher reines Wasser für die Befeuchtung der Pilze nutzen?
Das ist der springende Punkt! Bei Pilzen sollte man grundsätzlich penibel auf Hygiene achten um Kontaminationen auszuschließen. Daher glaube ich nicht, dass die Kombination Wurmkiste/Pilzbox überhaupt funktioniert... In einer Wurmbox leben ja nicht nur Würmer... Ich denke die Milben werden sich über deinen Pilzkuchen her machen, sehe hier also grundsätzlich wenig Chancen auf Erfolg... Wäre aber auch neugierig auf deine Versuchsergebnisse ;)
PS: Ich rate zu extremer Vorsicht, Pilze aus kontaminierten Kuchen haben schon einige in die Notaufnahme gebracht! Auch wenn der Kuchen außen gut aussieht, kann er innen verschimmelt sein.
timemasterx hat geschrieben:Gern würde ich abundan auch, für manche kommt das komisch rüber, Pipi auf das Pilzsubstrat aufbringen um Stickstoff/Kali mehr in das Substrat einzubringen um die Pilzernte zu steigern.
Ich hatte immer hervorragende Ergebnisse mit Urin im Gießwasser - bei Pflanzen! Verdünnt 1:10 mit Wasser ist der ideale Flüssigdünger. Ob das bei Pilzen auch funktioniert, kann ich leider nicht sagen...
timemasterx hat geschrieben:Ein wenig kann auch zu den Würmern durchsickern. Macht das was den Würmern aus?
Nein. Hat aber (glaube ich) auch keinen Vorteil...
timemasterx hat geschrieben:Ist das überhaupt gut von meiner Denke für die Pilze?
Das ist die Frage... Ich bezweifle es...


Ich wünsche jedenfalls viel Erfolg mit diesem Versuchsaufbau. Bitte gut dokumentieren, bin sehr interessiert an den Ergebnissen!
(wave)
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1246
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Ikea Wurmbox selber bauen - Fragen

Beitrag von Pfiffikus »

Krsna hat geschrieben:Ich hatte immer hervorragende Ergebnisse mit Urin im Gießwasser - bei Pflanzen! Verdünnt 1:10 mit Wasser ist der ideale Flüssigdünger. Ob das bei Pilzen auch funktioniert, kann ich leider nicht sagen...
So einen Persilschein würde ich für den Urin nicht ausstellen wollen.

Urin enthält Harnstoff, der an der Luft nach kurzer Zeit zu Ammonium/Ammoniak zerfällt. (Ihr kennt sicherlich den stechenden Geruch einer ungespülten Pissrinne.)
Den Würmern wird Ammoniak gewiss nicht behagen, den Pilzen, die als Destruenten bekannt sind, wahrscheinlich auch nicht.

Bei Dir im Boden freuen sich bodenlebende Bakterien, die das Ammonium nitrifizieren, also über die Zwischenstufe Nitrit (ist für Würmer auch giftig, da es Andockstellen am Hämoglobin blockiert) zu Nitrat verarbeiten. Nitrat ist ein begehrter Pflanzennährstoff.


In geringen Mengen wird man eine etablierte Wurmfarm/einen Kompost nicht schädigen. Ja, ich habe mich auch schon auf Komposthaufen erleichtert. Aber es kommt wohl auf die Dosis an.



Pfiffikus,
der ohnehin nicht glaubt, dass in unseren Wurmfarmen Stickstoffmangel herrscht
timemasterx
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: So 10. Apr 2016, 12:48
Wormery: None (yet)

Re: Ikea Wurmbox selber bauen - Fragen

Beitrag von timemasterx »

Hallo,

anbei mal ein Foto. Schwarze Kiste links oben Wurmbox1 (1 Bodenloch 3cm Durchmesser mit Gaze, 2 Belüftungslöcher für die Wurmbox (untere Hälfte) sowie 5 obere Seitenluftlöcher die je nach Pilzstatiumnverschlossen oder offen sind (einfach die kleine Ikeabox umdrehen))

Box unten links, geplantes Hydrokultursystem (noch nicht fertig gestellt, wollte erst schaun wie sich die Wurmbox entwickelt). Box Rechts eine 2te Wurmbox als Backup.

Status:
*Würmer
leben noch und wenig aktiv (liegt wohl an den derzeit kühleren Außentemperaturen von 5-14 Grad).

* Pilze (Austernseitlinge): Kaffeesatz vom Kaffeeshop 22 Liter, gemischt mit 1 Liter Pilzsubstrat (gekauftes durchwachsenes Myzel aus Kaffeesatz mit etwas Stroh). Hatte versehentlich einmal die Innenbox falsch gedreht, so dass die 5 Lüftungslöcher offen anstatt verschlossen waren und zuviel Sauerstoff rankam. Hier zeigt sich bereits Schimmel -> nicht gut.

Kurze Anmerkung zu den Antworten:

Es gibt 2 Arten Pilze zu züchten, die eine absolut steril und eine die auf Milleubasis funktionieren soll. Habe hierzu ein Video gesehen, in dem 1/5tel an durchwachsenen Pilzsubstrat einfach mit 4/5 sauberen Substrat (Frischer Kaffeesatz) gemischt wird.
Meine Denke, wenn ein Milleu dominiert z.B. das Edelpilzsubstrat, wird sich dieses auch am Ende durchsetzen, wenn die Wachstumsbedingungen passen. Zwar sind andere Keime ebenfalls drin wie auch Schimmelsporen, aber am Ende setz sich ein Milleu durch.
Auch habe ich nicht die Techniken wie Hepafilter etc. und ich will das System auf eine einfache Art und Weise zum laufen kriegen ohne viel Technik und mit einer gewissen Grundsauberkeit. Nur funktionieren solls.

Zum Urin: Ich lass den einfach Weg und nutz den dann später verdünnt, als Stickstoff/Kali Lieferanten für die Pflanzen.

Wurmfutter: Derzeit Primär Kaffeesatz und 1/4 Papier und abundan Wurmfutter/Mineralmix. Sobald die Wurmpopulation stabil ist, möchte ich die Hälfte meiner Würmer in einen großen Baumarktkübel setzen. Unterste Schichten 20% Holzkohle, 50% billige Blummenerde gemischt mit 30% Zelolitmehl/Betonit/Gartenkalk und Urgesteinsmehl bis zu einem PH-Wert von 6,5. Darüber eine Schicht Papier und frischer Kaffeesatz mit Würmern in der Hoffnung auch gute TerraPreta herzustellen.

Aktuell glaube ich aber, dass ich die Pilzbox neu aufsetzen muss (Schimmel). Eine Mischung 1/20 vom Pilzmyzel/Kaffeesatz ist vielleicht einfach zu wenig, 1/5 wird empfohlen. Aber hatte hier einfach Unmengen an Kaffeesatz und nur 1 Liter Myzel. Mal schaun was rauskommt.

Liebe Grüße

Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
fidelis
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 8
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 14:29
Wormery: Industrial Wormery

Re: Ikea Wurmbox selber bauen - Fragen

Beitrag von fidelis »

Hallo Thomas.
Ich habe mir auch schon oft überlegt, ob man eine Pilzzucht und Wurmfarm kombinieren könnte. Rein theoretisch auf jeden Fall “Ja”
Entsorge lange genung deine Champignon Reste auf dem Kompost. Irgendwann werden höchstwahrscheinlich welche von alleine wachsen. Ebenso lassen sich ja noch zeitgleich Würmer im selben komposter vermehren.
Drinnen und auf kleineren Raum ohne äußere Einflüsse kann das natürlich sehr viel anders aussehen.
Bei deinem Experiment sehe ich zwei Fehler. Grundsätzlich dürfte die unsterile Arbeitsweise wie du sie dir vorstellst schon mal klappen. Jedoch denke ich dass du dir den falschen pilz ausgesucht hast. Austernpilze sind grundsätzlich holzzersetzer, wobei sie nicht so wählerisch sind wie andere Arten. Nichts desto trotz stimmt das CN-Verhältniss in deinem Substrat für diesen pilz daher nicht. Kaffeesatz enthält zu viel stickstoff und kaum Kohlenstoff /lignin.
Ich würde dir da eher Champignon oder riesenträuschling empfehlen. Das sind kompostpilze
Zudem ist reiner Kaffeesatz zu fein. Ich denke das Substrat wird dadurch zu dich und das mycel erstickt. In Kombination mit Würmern könnte das wieder anders aussehen.
Ich hätte da ne ungefähre Vorstellung wie das ganze klappen könnte.
mexman
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 38
Registriert: Di 15. Apr 2014, 22:59
Wormery: DIY Wormery

Re: Ikea Wurmbox selber bauen - Fragen

Beitrag von mexman »

Hallo Thomas,
nette Idee.... zu den Pilzereien kann ich nichts sagen, aber
1. Lüftung 0.2mm ist unsinnig. Ich habe früher 2mm benutzt und selbst das setzt sich zu. Benutze jetzt 5mm und die Befürchtung von Wurmflucht ist unberechtigt.... wenn das wohnklima innen stimmt, bleiben sie gerne da!
2. Terra Preta: Das funktioniert nicht. Die Produktion von Terra Preta setzt zeitweise anaerobe Prozesse voraus. Im Haus hätte ich die nicht so gerner. Derzeit habe ich sie auf dem Dach und produziere auch Biogas damit..... aber die Würmer haben das sicher nicht so gerne!

Gruss
Michael
Antworten