Erfahrungen mit meiner Wurmkiste

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 350
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Erfahrungen mit meiner Wurmkiste

Beitrag von Worma »

In der Schale waren seeeehr viele Würmer und viel Substrat. Man sieht den Abdruck von der Kiste drüber links ganz deutlich. Sie haben es sich dort gemütlich eingerichtet. Ob sie die Feuchtigkeit, die Kühle oder die Tiefe suchen, erschließt sich mir nicht.
Ich habe den Eindrick, wenn man sie noch länger in Ruhe ließe, wäre die Auffangschale irgendwann voll und die Judels würden sie einfach als zusätzlichen Aufenthaltsraum benutzen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 350
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Erfahrungen mit meiner Wurmkiste

Beitrag von Worma »

Vor einigen Tagen hab ich die dritte Ebene aufgesetzt und bin gespannt, ob sich die Würmlies jetzt weniger in der Auffangschale sammeln. Ich hoffe schon, es wird ja auch immer mühsamer, das System auseinander zu bauen und nachzuschauen :)=

Außerdem dachte ich, ich mach mal ein Experiment: Beim Brotbacken hatte ich Sauerteig (Selbst angesetzt: Wasser, Roggenmehl und was halt aus der Luft so dazukommt, sonst nichts) übrig und hab den mit etwas Gurken- und Karottenschalen und Teeblättern vermischt. Die Mischung stand dann zwei Tage in der Küche, bevor sie in die Kiste wanderte. Eine gleichgroße Portion Futter hab ich mit etwas Wasser vermischt und ebenfalls zwei Tage rumstehen lassen.
Ich wollte sehen, ob die Sauerteig-Mischung die organischen Reste vielleicht schon etwas "vorverdaut" und von den Judels eher angenommen wird.

Erste Beobachtung: Die Mischung ohne Sauertieg hat nach zwei Tagen geschimmelt, die mit Sauerteig nicht. War das jetzt gut oder schlecht? Keine Ahnung.
Beide Mischungen kamen in die Kiste, vermischt mit je einem Teellöffel gemahlener Eierschale.
Zweite Beobachtung: Mit der Sauerteig-Mischung roch die Ksite etwas säuerlich und die Population an Essigfliegen war enorm gewachsen. V.a. letzteres war weniger gut.
Dritte Beobachtung: Die Judels machten den Eindruck, dass die Mischung ohne Sauerteig ihnen schhneller mundete, der Berg davon war schneller abgebaut. Aber auch die Sauerteig-Portion verschwand und nach gut einem Tag waren beide Häufchen eingeebnet.
Fazit: Geschadet hat es den Judels offensichtlich nicht, geschmeckt hat ihnen beides, aber so echt überzeugend war der Unterschied auch nicht.
Also werd ich in Zukunft den Sauerteig doch wieder nur zum Brotbacken verwenden. :idea:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 350
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Erfahrungen mit meiner Wurmkiste

Beitrag von Worma »

20181106_202815.jpg
Nachdem ich jetzt weiß, wie ich die Messstreifen zur pH-Messung anwenden muss, hab ich das mal gemacht. Ich lese daraus einen Wert von etwa 7.
Das ist gut, d.h. es passt, dasss ich reichlich Eierschalen dazugebe. :)

Inzwischen probiere ich, was die Judels zu Mandarinenschalen sagen. Die liegen seit zwei Tagen. Noch haben sie sich nicht daran gemacht, aber sie meiden das Gebiet auch nicht. Also lass ich die Schalen drin und guck mal, was passiert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 230
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Erfahrungen mit meiner Wurmkiste

Beitrag von *Ces* »

Zu der Thematik mit dem Sauerteig gab es ein Beitrag/Experiment was in Richtung Bokashi geht. Kannst ja mal suchen. Von der Masse würd ich vermuten, dass es zu wenig war.

Ich habe auch Schälen von Zitrusfrüchten gefüttert. Nachdem ich erst den Kalk vergessen hatte, gab es da keine Probleme. Habe aber auch aufgehört das zu füttern, da ich nicht weiß was davon gespritzt wird und wie bzw zu welchem Bestandteil sich das im Humus wiederfindet und sich dann auf den Anbau auswirkt.

Habe es leider nicht so mit Bio-Chemie.
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 350
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Erfahrungen mit meiner Wurmkiste

Beitrag von Worma »

Hallo Ces,
danke für deine Anmerkungen. Das mit dem Bokashi hab ich durchgelesen und festgestellt, dass es nicht so mein Ding ist. Ich belasse es bei dem einen Versuch und bleib lieber bei der reinen Wurmkiste :)
Die Mandarinenschalen sind immer noch zu erkennen. Sie matschen zwar, aber ich hab den Eindruck, das kommt von den Milben, die massenhaft draufsitzen. Einen Wurm hab ich dabei noch nicht gesehen. Also wandern in Zukunft die Mandarinenschalen wieder in die Biotonne. Irgendwas muss da ja auch noch rein. :lol:

Im übrigen habe ich vorher mal wieder - nach 14 Tagen - in der Auffangschale nachgeschaut. Dort tummelten sich wieder etliche Judels, wenn auch weniger als bei nur zwei Ebenen. Fazit: Auch drei Ebenen reichen nicht, dass die Judels oben bleiben.
Sonnige Grüße
Worma
Benutzeravatar
WurmJessi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 66
Registriert: So 16. Sep 2018, 18:39
Wormery: Worm Works

Re: Erfahrungen mit meiner Wurmkiste

Beitrag von WurmJessi »

Guten Abend,

Ich hatte auch überlegt, ob ich mal Mandarinenschalen reinlege und beobachte, ob die angerührt werden. Weiß jemand, ob Kiwischalen angenommen werden?

LG Jessi
Judels sind faszinierend <3
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 858
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Erfahrungen mit meiner Wurmkiste

Beitrag von Wurmcolonia »

WurmJessi hat geschrieben: So 18. Nov 2018, 19:19 Weiß jemand, ob Kiwischalen angenommen werden?
Kiwi und die Schalen davon habe ich noch nicht gefüttert. Ich habe allerdings gelesen, dass Kiwi einen sehr niedrigen pH-Wert von 3 haben soll. Die Schalen sind außerdem sehr fest. Ausprobieren kannst du natürlich, ob sie die Schale mögen, Vielleicht wird sie ja auch von Mitbewohnern vertilgt. Evtl. kannst du wegen des niedigen pH-Wertes etwas Gartankalk dazu geben. Wenn sich auch nach längerer Zeit kein Farmbewohner über die Schale hermacht, kannst du sie ja wieder entfernen. Du kannst ja erst einmal ein paar kleine Stückchen Schale geben, um zu sehen, ob sie angenommen wird.

Zu klein sollten sie allerdings nicht sein, da sie sonst u.U. nach relativ kurzer Zeit im Substrat verschwinden, obwohl sie nicht gefressen worden sind. Bei mir sind schon ganze Weintrauben "vom Substrat verschluckt" worden, die ich nach kurzer Zeit aber wiedergefunden habe :o .
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit meiner Wurmkiste

Beitrag von Pfiffikus »

Hallo Jessi,
WurmJessi hat geschrieben: So 18. Nov 2018, 19:19 Weiß jemand, ob Kiwischalen angenommen werden?
nimm Dir doch bitte eine halbe Kiwi, löffle sie aus und lege sie gut sichtbar in Deine Farm. Sollte ein Etikett dran kleben, bitte vorher entfernen. Die sind aus einer Plastikfolie, die Du auch nach Jahren noch im Substrat finden wirst.
Diese Sonderfütterung wird den Judels gewiss nicht schaden.


Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass Du uns die Antwort auf diese Frage am kommenden Sonntag selbst posten kannst
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 230
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Erfahrungen mit meiner Wurmkiste

Beitrag von Wurm-Bine »

Hallo Jessi,

ich packe alle meine Kiwi-Schalen in die Wurmbox und habe noch nie eine wiedergefunden. Allerdings esse ich auch nur Bio-Kiwis, die nicht so doll gespritzt sein sollten.

Schöne Grüße
Bine
wubi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 65
Registriert: Do 4. Mai 2017, 13:17
Wormery: Worm Works

Re: Erfahrungen mit meiner Wurmkiste

Beitrag von wubi »

WurmJessi hat geschrieben: So 18. Nov 2018, 19:19 Guten Abend,

Ich hatte auch überlegt, ob ich mal Mandarinenschalen reinlege und beobachte, ob die angerührt werden. Weiß jemand, ob Kiwischalen angenommen werden?

LG Jessi
Hallo Jessi,

hast du schon Madarinenschalen reingelegt? Wurden sie von den Würmern angenommen? Ich bin auch momentan am Überlegen, ob ich mal welche reinwerfen soll.
Mit Kiwis habe ich noch keine Erfahrungen gemacht.

LG
wubi
Antworten