Gibt es eine Futterliste

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 864
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Gibt es eine Futterliste

Beitrag von Wurmcolonia »

Blub hat geschrieben: Di 9. Feb 2021, 14:52 Hat schon mal wer von euch Hopfen (genauer Blüte) eingebracht?

Ich mach mir deshalb Gedanken, weil es ja auch eine Arzneipflanze sein soll.
In einer gut eingelaufenen Wurmfarm kann man gelegentlich auch schon einmal ausprobieren, ob die Judel ein neues Futter mögen und annehmen. Man legt es einfach in eine Ecke und beobachtet, was passiert. Wenn sie es nicht mögen, lassen sie es liegen. Wenn es ihnen nicht bekommt, wird man das ebenfalls feststellen können.

Möglicherweise werden aber Mitbewohner sich daran verköstigen. Das ist normalerweise ja auch nicht weiter schlimm. Es sei denn, diese Mitbewohner werden mit der Zeit so viele, dass in der Wurmkiste ein Ungleichgewicht ensteht. Aber auch das wird man bemerken und muss dann (vorsichtig) gegensteuern.

Darüber, dass ein Futter auch eine Arzneipflanze ist, musst du dir insbesondere dann Gedanken machen, wenn sie für die Würmchen giftig sein könnte (wall) .

Grundsätzlich hält eine eingelaufene Wurmkiste ein gelegentliches Futterexperiment mit einer kleiner Menge eines bislang unbekannten Futters aus.

Was ätherische Öle und Bitterstoffe angeht, mögen die Würmchen diese nicht. Aber, Probieren geht über Studieren. Man erlebt manchmal auch Überraschungen ...

Herzliche Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
tcj
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 31
Registriert: So 28. Mär 2021, 23:24
Wormery: DIY Wormery

Re: Gibt es eine Futterliste

Beitrag von tcj »

Wurmmann hat geschrieben: Fr 2. Nov 2018, 09:06
Seit geraumer Zeit habe ich mir angewöhnt, frisches Futter gleich auch mit einer dünnen Schicht Gartenkalk zu bestreuen. Kaffeesatz mische ich mit einem Teelöffel Kalk.
Das ist viel zu viel Kalk! Der Anteil im Mineral Mix ist völlig ausreichend un ddas notwendige Kalziumkarbonat zu liefern. Denk daran, das gartenklak teils sehr lange braucht um vollständig zu reagieren. Wenn Du so viel Kalk gibts, wird es auf Lange sicht zu basisch werden und das u korrigieren ist weitaus problemtaischer als wenn es zu sauer ist.
Lieber etwas weniger, bzw nur ganz gezielt auf Zitronen, etc.
Viel Erfolg!
Das ist nun zwar ein relativ alter Beitrag zum Thema Kaffee und Kalk, aber er spricht genau meine Frage an:
Wieviel extra Kalk oder auch gerne "nur" Mineralmix wäre denn für einen vollen Kaffeefilter (täglich eins bis zwei) angemessen, wenn denn überhaupt? Ich könnte da eine Faustregel gut gebrauchen.
Ich habs ja gerne einfach und bequem und kaufe dann auch jährlich einen 5kg Sack Mineralmix, wenn notwendig.
Liebe Grüße
Thomas

Der eine Wurmkiste 2.0 hat.
Benutzeravatar
MinnaS.
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 258
Registriert: So 18. Apr 2021, 13:09
Wormery: None (yet)

Re: Gibt es eine Futterliste

Beitrag von MinnaS. »

guten Morgen, liebe Wurmfreund_innen :).

Ich würde mich der Frage von Thomas gerne anschließen.
Meine Würmchen kriegen jeden Tag mind. einen Filter Kaffee (manchmal zwei) & dazu ein paar pulverisierte Eierschalen (wobei ich mir hinsichtlich deren Wirkung nicht sicher bin) & hab' nur einen Mineralmix, von dem ich plane, jeden Sonntag einen Teelöffel in den Worm Bag zu geben.

Hat da bitte jemand einen Tipp?

Vielen Dank & einen wunderbaren Start in ein (hoffentlich) sonniges Wochenende :wave:. Habe die Ehre aus Wien :-), Minna.
"Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt."

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken." (Novalis)
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1245
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eine Futterliste

Beitrag von Pfiffikus »

Mische einfach etwas Eierschalenpulver unter den Kaffeesatz und gib's ihnen! Aber lass den Würmern immer einen Bereich, in dem sie keinen Kaffeesatz finden. Dann wirst Du selbst sehen, wo sie sich am liebsten aufhalten werden.


Pfiffikus,
bei dem die Würmer nicht sofort die ganze Menge Kaffeesatz vernascht hatten
Benutzeravatar
MinnaS.
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 258
Registriert: So 18. Apr 2021, 13:09
Wormery: None (yet)

Re: Gibt es eine Futterliste

Beitrag von MinnaS. »

okay, vielen Dank!! :-)
"Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt denkt."

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken." (Novalis)
Benutzeravatar
Blub
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 123
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 23:06
Wormery: None (yet)

Re: Gibt es eine Futterliste

Beitrag von Blub »

Kann man auch bereits gekeimte Kartoffeln zum fressen geben? Oder sind die zu giftig?
Hab da viel von rumn liegen...
Bzw. kann man Kartoffelpflanze rein machen?
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1245
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eine Futterliste

Beitrag von Pfiffikus »

Blub hat geschrieben: So 25. Apr 2021, 14:30 Kann man auch bereits gekeimte Kartoffeln zum fressen geben? Oder sind die zu giftig?
Wenn bei mir in der Farm Kartoffelreste keimen, werden die Keime wie alle anderen Keime jeweils abgeknickt und in der Farm belassen.
Es entzieht sich meiner Kenntnis, ob sich die Würmer, Asseln oder wer auch immer deren Reste einverleibt. Auf alle Fälle gibt es jemanden, dem das Solanin nichts ausmacht.

Von toten Tieren habe ich hier nichts mitbekommen. Kann aber auch sein, dass die Leichen von anderen Tieren verzehrt werden.


Blub hat geschrieben: So 25. Apr 2021, 14:30 Bzw. kann man Kartoffelpflanze rein machen?
Gewiss würde jede Kartoffelpflanze den Nährstoffreichtum Deiner Farm zu schätzen wissen.



Pfiffikus,
der befürchtet, dass es der Pflanze zu dunkel wird
Benutzeravatar
Blub
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 123
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 23:06
Wormery: None (yet)

Re: Gibt es eine Futterliste

Beitrag von Blub »

Danke für deine Antwort

Ich nehme an, wenn die die rohen Kartoffeln generell sehr lieben, wird der erhöte Solaningehalt in gekeimten Knollen wohl auch nix ausmachen.

So oder so ist Solanin in den Kartoffeln. Wenn das schlecht wäre für die, würden die wohl generell keine Kartoffeln verspeisen?

Ich kanns ja mal probieren, ob die die annehmen. Die werden hoffentlcih wissen, was sie fressen können ^^
Tun die das? Lassen die für sie giftiges sowieso liegen?

Und mit Kartoffelpflanze meinte ich, ob man die Pflanze in den Wurmkompost werfen kann. Nicht, ob sie darin wächst ^^
Benutzeravatar
doedae
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 26
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 10:52
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Gibt es eine Futterliste

Beitrag von doedae »

Hab da viel von rumn liegen...
Kannst auch einige davon in einen Topf mit etwas Erde packen, angiessen und in 3 Monaten frische Kartoffeln ernten 😁.
Benutzeravatar
Wurmofant
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 132
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:21
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Bayern

Re: Gibt es eine Futterliste

Beitrag von Wurmofant »

Blub hat geschrieben: So 25. Apr 2021, 15:16 Und mit Kartoffelpflanze meinte ich, ob man die Pflanze in den Wurmkompost werfen kann. Nicht, ob sie darin wächst ^^
Ich habe letzten Herbst nach der Kartoffelernte das verdorrte Kraut in die Farm rein und es ist nichts unerwartetes passiert.
Denk nicht mal an Flucht (bat)
Antworten