Hallo von mir und meiner Wurmfarm

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Antworten
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 195
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Hallo von mir und meiner Wurmfarm

Beitrag von Stadtfarmerin »

Hallo an alle Wurmfreunde da draußen,

ich heiße Christina, und vor einiger Zeit hat mich das Wurmfieber gepackt. So habe ich seit 3 Monaten eine Lombrico Wurmfarm im Keller stehen und bin wirklich begeistert von den ganzen Abläufen da drin. Ich freue mich hier eine Runde gefunden zu haben, um Neues zu lernen und mich auszutauschen.

Außer den Würmern habe ich die Interessen: die Zucht von Sprossen und Microgreen, meine anderen Haustiere: 2 Katzen, 2 Meerschweinchen und 4 Aquarien, und es kommt nun noch ein Hochbeet dazu, in dem ich mich mit dem Anbau von Kräutern und Salat ausprobieren möchte. Außerdem experimentiere ich immer wieder an diversen Lebendfutterzuchten für meine Aquarienfische herum, und habe mich auch schon in der Mehlwurmzucht versucht, allerdings noch nicht so erfolgreich.
Viele Grüße
Christina
Wuseline
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Hallo von mir und meiner Wurmfarm

Beitrag von Wuseline »

Willkommen.
Ich hab auch eine Lombrico farm ( seit 1,5 Wo) und sie steht im Wohnzimmer. Da kann ich immer schön gucken , so interessant. Sie riecht nicht und keiner haut ab. Und der Weg zur Küche ist kurz.das ist gut.

Hab auch einen Außenkompost mit Würmern (2000) beimpft.

Ich züchte auch gern Sprossen. Nur über den Sommer nicht, weil sie da schneller kippen können.

Ich hab Katzenklos wo Frettchen drauf gehen, hier nutze ich Strohpellets. Den Inhalt, Kot und feuchte nasse Stellen gebe ich in einen geschlossenen Windeleimer, der gut dicht ist ( ohne abfluss). Ich besprühe jede Lage mit effektive Mikroorganismen, oder Brottrunk den Ich auch selbst herstelle. impfen Mit Sauerteig hat es nie geklappt. Geruch vom Eimer wie Apfelsaft. Nach vier Wochen ist der Kot ausreichend hygienisiert und der Eimer, kann auf dem Kompost geleert werden. Der Eimer riecht nach Äppler.

LG wuseline
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 195
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Hallo von mir und meiner Wurmfarm

Beitrag von Stadtfarmerin »

Hallo Wuseline,

das mit dem "Frettchenmist" ist ja ne super Sache! Klingt interessant wie du das machst. Könnte ich mir mit dem Katzenmist auch mal überlegen. Bisher mache ich das so, dass ich den Katzenkot das Klo runterspüle, und die festen Pipi Katzenstreuklumpen sammle und in der Biotonne entsorge. Ich benutze so ein Öko Klumpstreu aus Pflanzenfasern, welches biologisch abbaubar ist. Klappt eigentlich auch ganz gut.
Viele Grüße
Christina
Wuseline
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Hallo von mir und meiner Wurmfarm

Beitrag von Wuseline »

Wir nutzen Strohpellets, für kleintiere. Holzpellets zerfallen zu schnell.
Du könntest das Streu mit Pippi so auf den Kompost tun. Mach ich auch teilweise. Hauptsächlich kommt der Kot in den Bokashieimer. Angeregt dazu wurde ich über das triaterra toilettensystem. Die das ebenso fermentieren lassen, Urin wird hier, wegen der großen Menge auch, extra abgeführt. Bei YouTube gibt es Videos dazu.
So kam die Idee, das mit dem Frettchenkot zu machen. Haben kein Urinstein mehr in den Klos, sie stinken nicht mehr wie mit Katzenstreu. Und der Abfalleimer auch nicht. Wenn man aufmacht, riecht es ein bisschen wie Apfelsaft. Der fertige Eimer wie Äppler beim leeren auf den Kompost. Es muss mind. 4 wo fermentieren, zum hygienisieren. Dann kann es problemlos auf den Kompost.
Praktisch an bokashi ist, dass auch zitrusfrüchte und essensreste rein können.

Steht nicht auf den katzenstreu auch drauf, ob es kompostierbar ist?
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 195
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Hallo von mir und meiner Wurmfarm

Beitrag von Stadtfarmerin »

Leider haben wir keine Kompost, aber halt eine Biotonne wo das Zeug rein kann. Steht auch auf der Packung dass das geht.

Ich habe jetzt mal angefangen, Meerschweinchenkot mit in den Wurmkomposter zu geben, welcher bei den Würmern gut ankommt.
Viele Grüße
Christina
Wuseline
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Hallo von mir und meiner Wurmfarm

Beitrag von Wuseline »

Auch eine guten Idee.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 741
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Hallo von mir und meiner Wurmfarm

Beitrag von Trulllla »

Stadtfarmerin hat geschrieben: Sa 29. Jun 2019, 20:51 Leider haben wir keine Kompost, aber halt eine Biotonne wo das Zeug rein kann. Steht auch auf der Packung dass das geht.
Sorry, OT:
Das reicht leider nicht. Die Gemeinde, oder wer die Müllverwertung durchführt, hat dazu auch eigene Regelungen. Manche akzeptieren Kleintiermist und Bioplastiktüten, bei anderen wird es als Fehlwurf aussortiert.
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 195
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Hallo von mir und meiner Wurmfarm

Beitrag von Stadtfarmerin »

Danke für den Hinweis! Ich habe gerade nochmal auf der Homepage nachgeschaut, was alles in die Biotonne darf. Katzen- und Kleintierstreu, wenn dieses biologisch abbaubar ist.... Puh da bin ich aber froh, denn dieses fällt durch 2 Katzen und 2 Meerschweinchen jede Woche bei uns an.

Weiterhin steht dort, dass man zur Entsorgung keine Bioplastiktüten auf Maisstärkebasis benutzen darf, da diese nur schwer / langsam abbaubar sind. Ich verwende immer Papiertüten und ich denke das sollte dann so passen oder?
Viele Grüße
Christina
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 741
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Hallo von mir und meiner Wurmfarm

Beitrag von Trulllla »

Ja, das passt. Bloß wenn sie Plastiktüten sehen, auch wenn auch Bioplastik, werden die ggfs wieder rausgeholt.. Sie können nämlich auf den ersten Blick nicht unterscheiden, was für Plastik das ist. Und evtl riskiert man, dass die Tonne nicht mehr abgeholt wird.
Antworten