Versuch läuft!

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Versuch läuft!

Beitrag von Eisbaer »

Hi
Ich habe die Wurmfarm seit Weihnachten `10. Die Würmer waren zuerst "desorientiert" und wanderten zu Hauf nach unten in den Wurmteeauffangbehälter. Dann habe ich eine Kartonscheibe eingefügt. Diese sammelte Wasser und wurde weich. ... :? Dann habe ich ein Geschirrhanddtuch genommen, das war aber nicht so groß wie die CAN O Worms Farm - folglich sind die Würmer an den Seiten vorbei gekrochen und waren immer noch im Sammelbehälter. Dann hatte ich eine Idee : :shock: Ich verwendete ein Fenster- Fliegengitter ! und das Einsammeln ging prima. :D
Ob die Würmer auch zurückgelangen können, ist mir unklar... :? aber durch das Fliegengitter können sie nicht mehr ersticken :D
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Versuch läuft!

Beitrag von Wurmmann »

Sehr gut! Die Würmer müssten von alleine zurückfinden, wenn das Fliegengitter nicht zu steil ist.
Ich werde mal eine Beschreibung machen, wie man hier Fotos anhängen kann...
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Versuch läuft!

Beitrag von Eisbaer »

hallo
Es ist Wahnsinn sie kommen trotzdem durch nur zwei ... :shock:
Es waren ca 3 cm lange Individuen, wie schmal die sich machen können .
Ich lasse den Versuch vorerst weiterlaufen.
Puh für meine Ideen bräuchte ich noch mindestens 5 weitere Anlagen. :?
Die müsste es mal in ganz klein geben. Dann könnte man hochrechnen...
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Versuch läuft!

Beitrag von Flomax »

Hallo Eisbär,

lebst Du in der Zukunft? Ich denke Weihnachten `10 ist erst in 11 Monaten - oder? :-)

Gruß
Flomax
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Versuch läuft!

Beitrag von Flomax »

... aber ich hab ähnlichen Ärger mit dem permanenten "Fluchtverhalten" meiner fleissigen Helfer.

Ich hab dem entgegengewirkt indem ich die unterste Stapelbox wie eine Wurfarm ausstatte, aber keine Würmer einsetze. Die kommen dann von selbst durch die Bodenlöcher der obersten vier Boxen. Allerdings sammelt sich auch das heruntertropfende Wasser (ihr nennt das hier Wurmtee) in dieser Box, da sie folgerichtig als unterste Box keine Bodenlöcher hat.

Das führt bei nicht regelmäßiger Kontrolle und anschließender Entleerung zu anaerobem - sprich stinkendem - Umsatz des Substrates.

Überschüssiges Wasser soll rauslaufen können - die Würmer aber nicht!! Ein Problem dessen ich auch noch nicht Herr geworden bin! Bei Systemen mit unterer Entnahme des fertigen Wurmhumus ist das gleich doppelt problematisch!!

Gruß
Flomax
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Versuch läuft!

Beitrag von Wurmmann »

2 Tipps meinerseits die vielleicht helfen:
1. Die Würmer sollten nicht zu fluchtlustig sein, das könnte ein Sympton für schlechte Verhältnisse sein. Besonders sollten immer mehr Würmer flüchten.
2. Ich würde eventuell folgendes versuchen: Die unterste Kiste randvoll (!) mit Sägespänen zu füllen. Diese saugen das Wasser auf, aber halten die Würmer fern da diese die Sägespäne zu rauh finden. Diese Sägespäne sollte man dann sehr leicht im Thermokomposter verwerten können.
Ist das realistisch zu versuchen, oder wäre zu viel Sägespäne erforderlich?
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Versuch läuft!

Beitrag von Eisbaer »

Hi
Ich habe die Wurmfarm seit Weihnachten `10. :shock: Natürlich 2009 haste Recht Danke Flomax nee ich will nicht schon wieder Weihnachten haben
Zuletzt geändert von Eisbaer am Fr 5. Feb 2010, 20:03, insgesamt 1-mal geändert.
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Versuch läuft!

Beitrag von Eisbaer »

Danke Wurmmann
Ich habe aber schon die dritte Schicht in Betrieb genommen :? - Deshalb woanders die Frage nach der Stapelbarkeit mit noch mehr Ringen....
Ich hatte mir überlegt, ob man nicht einfach eine kleine Taschenlampe im untersten Fach brennen lässt :|
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Versuch läuft!

Beitrag von Wurmmann »

Auch eine gute Idee. Vielleicht ein paar LEDs mit einer Batterie?
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Versuch läuft!

Beitrag von Flomax »

...oder man beheizt die letzte/unterste Stufe um die darüber auf 20 Grad zu halten.

Mein Konzept für eine Durchflusswurfarm sieht so etwas vor, und zwar um die Würmer aus der Entnahmezone zu vertreiben, soll diese langsam auf über 30° erwärmt werden. Die Würmer empfinden diese hohe Temperatur als unangenehm und verziehen sich in höhere/kältere Schichten. Zudem wird durch das Erwärmen auch der sehr nasse Wurmhumus in der Entnahmezone vorgetrocknet.

Gruß
Flomax
Gesperrt