Darwins Wurmklassiker als PDF

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Darwins Wurmklassiker als PDF

Beitrag von KrabbelPhi »

Hallo zusammen,

ich recherchiere gerade für einen Artikel über Lumbricus terrestris und bin dabei auf einen Download von Charles Darwins 1881 erschienen Klassiker "Die Bildung der Ackererd durch die Thätigkeit der Würmer" (Im Original: "The Formation of Vegetable Mould through the Action of Worms, with Observations on their Habits") gestossen. Wer dieses Buch noch nicht kennt sollte es sich zu Gemüte führen, es ist immer wieder faszinierend mit welcher Phantasie, welchem Scharfsinn, welcher Beobachtungsgabe und welcher Begeisterung sich dieser legendäre Forscher der Thematik annimmt. In meinen Augen spannender als jeder Krimi (aber ich bin bei biologischen Themen wohl etwas befangen :D ).

Die Bildung der Ackererde durch die Thätigkeit der Würmer


LG Werner
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
kiko63505

Re: Darwins Wurmklassiker als PDF

Beitrag von kiko63505 »

Hallo und willkommen KrabbelPhi,

danke für den lesetipp, wobei ich diese PDF Datei schon kenne, wobei der inhalt sehr gut ist. Eigentlich ein muss für jeden gartenbesitzer.

mfG
kiko
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Darwins Wurmklassiker als PDF

Beitrag von KrabbelPhi »

Hallo Kiko,

das Buch habe ich wohl schon an die 20 Jahre und finde es immer wieder lesenswert, die Möglichkeit es gratis aus dem Internet zu laden war mir allerdings neu. Auf diese Weise kann jeder Wurmfan mal reinschnuppern, ob er sich das Original zulegen will. In meinen Augen ein absolutes "Muß" für jeden Clitelatophilen :D (Clitellaten = Gürtelwürmer)

LG Werner
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1619
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Darwins Wurmklassiker als PDF

Beitrag von Wurmmann »

Hallo Werner,
auch von mir ein herzliches Willkommen hier auf dem Forum!
Ich danke Dir für Deine Beitrag und den Link. Natürlich kenne ich dieses Werk auch und bin begeistert wie weit Darwins Interesse schon damals reichte. Sein, auf mehrere Jahre angelegter Versuch um die Tätigkeit der Würmer nachzuweisen war genauso einfach wie genial.

Ich will auch kein Spielverderber sein, ich muste den Link aber entfernen. Erstens verweist er auf einen direkten Mitbewerber von mir (generell nicht so ein Problem) aber in diesem Fall geht es auch noch um eine Kopie eine urheberrechtlich geschützten Werkes dessen Herkunft ich nicht nachvollziehen kann. Ich möchte rechtliche Probleme mit diesem Forum vermeiden und habe den Link kurzerhand gelöscht. Ich bin mir sicher Ihr versteht das.

Ich freue mich auf viele weitere Fragen und Antworten!
Jasper
Shayna
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 9
Registriert: Di 1. Jun 2010, 21:11

Re: Darwins Wurmklassiker als PDF

Beitrag von Shayna »

Hallo Werner,

auch von mir ein nettes Willkommen, und wenn Jasper den Link schon löschen musste (was ich durchaus verstehe) würde ich dich doch herzlich darum bitten, mir diesen als PN zukommen zu lassen ;-) (Tante Edith sagt, schon gefunden)

Ich berausche mich übrigens auch gerade an einem uralten Buch über Darwin (seine Lebensgeschichte), welches ich bei einer Haushaltauflösung auf einem alten Dachboden gefunden habe. Nur gut, dass mir meine Omma noch beigebracht hat, die alte deutsche Schrift zu lesen. Leider war der Schrank gut mit Mottenkugeln oder Ähnlichem bestückt, so dass sich bei meiner empfindlichen Nase das Lesevergnügen immer nur auf kurze Zeit beschränkt, ehe mir schlecht wird :(

Und da wir ja schön beim Thema bleiben wollen, ich kippe jetzt mal meinen Vorsammeleimer in die Farm aus.

LG Sabine
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Darwins Wurmklassiker als PDF

Beitrag von Eisbaer »

Hallo Werner,
ich habe kurzerhand den Artikelnamen ins Net eingegeben und er Artikel springt heraus - Nur so als Tipp für alle anderen.
Ich freue mich über Dein Erscheinen und hoffe auf viele Beiträge Deinerseits.
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Darwins Wurmklassiker als PDF

Beitrag von Flomax »

@ Shayna
Deine Tante Edith ist aber eine schlaue Dame! Können wir die als Rechercheaushilfskraft auch mal konsultieren? :-)

@Werner
Auch von mir ein herzliches Willkommen. Die Übersetzung von Darwins Wurmbuch kenne ich auch, aber darin geht es meines Wisssens nach grundsätzlich mal um eine andere Wurmart als diejenigen die wir hier gemein hin als Kompostwürmer bezeichnen! Er beobachtete und beschrieb die Regenwürmer (Lumbricus Terrestris) die von 0 bis zu 3 m in die Tiefe des Bodens "arbeiten". Unsere Kompostwürmer halten sich meist nicht tiefer als 10-15 cm im Boden auf. Ist auch nicht verwunderlich, da die Kompostwürmer ihr Futter hauptsächlich in der Mulchschicht und/oder Kompost finden.

Das Buch ist zwar genial und richtungsweisend was den Einfluß der Wurmpopulation auf die Beschaffenheit und Qualität des Bodens angeht, aber was kann es uns als Kompostwurmfarmer mitgeben? Das habe ich mich schon damals beim Durchlesen gefragt und konnte mir diese Frage nicht sehr zufriedenstellend beantworten!

Gruß
Flomax
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Darwins Wurmklassiker als PDF

Beitrag von Wurmmama »

Ich denke, dass man schon Parallelen in der Physiologie der Ernährung usw. ziehen kann.

Esel und Zebra sind auch zwei verschiedene Arten, unterscheiden sich aber in der Verarbeitung der Nahrung nicht wesentlich. Also ich finde Darwin Spitzenklasse!
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Darwins Wurmklassiker als PDF

Beitrag von KrabbelPhi »

Flomax hat geschrieben:@ Shayna
(...) Das Buch ist zwar genial und richtungsweisend was den Einfluß der Wurmpopulation auf die Beschaffenheit und Qualität des Bodens angeht, aber was kann es uns als Kompostwurmfarmer mitgeben? Das habe ich mich schon damals beim Durchlesen gefragt und konnte mir diese Frage nicht sehr zufriedenstellend beantworten!

Gruß
Flomax
Hallo Flomax,

für die rein praktische Seite des Wurmkompostierens bringt dieses Buch natürlich wenig. Ich persönlich finde es aber faszinierend, mit welchen originellen Methoden und Versuchen sich Darwin hingebungsvoll mit dieser Thematik auseinandersetzt. Immerhin war er der erste Naturforscher, der die Clitellaten vom Stigma des "Schädlings" befreit und ihre Bedeutung für die Humusbildung erkannt hat. Außerdem lassen sich viele anatomische und physiologische Merkmale auch auf die epigäischen Arten (Streubewohner) übertragen. Ich finde nach der Lektüre dieses Buches betrachtet man Kompostwürmer noch liebevoller und staunender. Ist aber selbstredend Geschmackssache.

LG Werner
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
Antworten