Auf den Wurm gekommen

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1619
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Auf den Wurm gekommen

Beitrag von Wurmmann »

So isses :)
Riech schon mal an der Wurmfarm und mach Sie nicht zu nass! Im Zweifelsfall eine kleine Handvoll Mineral Mix verteilen...
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Auf den Wurm gekommen

Beitrag von KrabbelPhi »

Hallo zusammen,

im Anhang das Neuste aus Wurmhausen.
Es geht um legale Wurmstörungen, das Ende einer Hanfmatte, erfolgreiche Modermatschfütterungen, Melonenexperimente und Milbenschwemme.

Viel Spaß! :D

LG Werner
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
kiko63505

Re: Auf den Wurm gekommen

Beitrag von kiko63505 »

Hallo Werner,

deine zeit möchte ich haben :lol:
Ich hege die befürchtung das Du irgendwann dem wurmfieber verfallen wirst, :P, möglicherweise solltest Du dich schon mal nach einer halle umsehen oder ein altes gehöft mit stallungen suchen.

Schöner testbericht mit zu erwarteten ergebnissen, wobei das endergebnis schon im vorfeld feststeht, gewinner kann nur das futter sein mit den kleinsten bestandteilen. Das zerkleinern des futters zu brei verkürzt doch letztendlich nur die verrottungszeit. Mit anderen worten, ganze futterstücke erliegen irgendwann dem rytmus des zerfalls und sind somit voll tauglich und verwertbar. Auf diese art erspare ich mir als wurmfarmer doch ne mege arbeit.
Schade allerdings finde ich das Du diese interessanten berichte nur den mitgliedern hier zugänglich machst, gäste haben auf bilder und sonstige anhänge keinen zugriff. Yasper könnte ja eine art archiv anlegen in welchem man solche dateien speichert, wobei der originaltext schon im forum nachzulesen ist.

Wilhelm Tell im wurmforum,
es soll ja keiner behaupten das deine arbeit sinnlos wäre oder gar das man diese ignoriert. Vor kurzem hattest du hier den apfel erwähnt welcher anderes obst schneller reifen/verfallen lässt. Diese tatsache ist zwar nichts neues und sollte zumindest jeder hausfrau bekannt sein und dennoch kam ich selbst nicht bewusst auf diese idee. Äpfelstückchen hatte ich zwar schon ab und an in der box, allerdings nur als futterbeigabe ohne an dessen positiven nebenwirkungen zu denken. 2 oder 3 tage nach dieser anregung habe ich einen ganzen apfel in die farm eingebracht. Irgendwann wird dieser apfel zu verwertbarem futter, siehe oben.
Der apfel selbst hat sich bisher kaum verändert, an der oberfläche ist er regelrecht vollgesch... aber sonst noch unverletzt. Kleinere würmer kriechen am apfel entlang, unterm apfel tummeln sich auch große würmer. Lediglich die ansatzpunkte vom apfestiel und der blüte zeigen wesentlich veränderungen. Beide stellen scheinen geöffnet worden zu sein und zeigen deutliche spuren einer höhle. Möglicherweise ist der apfel schon bewohnt, dazu müsste ich diesen aber aufschneiden. Nun befinden sich seit anbeginn meiner farm kleine weiße krabbler im substrat, es könnten springschwänze sein, Enchyträen, asseln, wobei ich diese aus dem kompost mit eingebracht habe, und sonstiges kleingetier. Asseln vermehren sich sehr gut in einer box.
Die vermutlichen springschwänze haben sich in scharen am apfel versammelt, bisher waren diese tierchen eher selten zu sehen.
Sofern ich meine digicam zum laufen bekomme, ich habe diese beim wurm ablichten ein wenig zertrümmert und ich trotz fehlender makroeinstellung einige verwertbare bilder erstellen kann, werde ich diese hier posten.

schönen abend
kiko
kiko63505

Re: Auf den Wurm gekommen

Beitrag von kiko63505 »

Moin in die runde,

hier die gestrig angesprochene bilder. Sorry für die weniger guten aufnahmen, aber die digicam gibt nicht mehr her.

mfG
kiko
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Auf den Wurm gekommen

Beitrag von KrabbelPhi »

Hallo Kiko,

so weit ich das bei dieser Bildqualität beurteilen kann, sieht das weiße Gewusel auf dem unteren Bild nach Fliegenmaden aus. Fotos von Enchyträen findest Du hier

LG Werner
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
kiko63505

Re: Auf den Wurm gekommen

Beitrag von kiko63505 »

Hallo Werner,

sicher die qualität ist nicht gerade berauschend...oder doch? Fliegenmaden haben keine beine, können also nicht "wegrennen". Meine Tierchen, möglicherweise springschwänze, sind reinweiß, haben beinchen wieviel???, keine ahnung und bewegen sich krabbelnd, nicht kriechend. Da sich diese tiergattung seit anbeginn in der farm befindet, nehme ich an es war ein teil einer lieferung von Wurmwelten. Jasper müsste das allerdings besser wissen und kennt möglicherweise diese Tierart.
Vielleicht geht ja noch ein besseres foto.... es geht ein wenig besser, ich hatte keine ruhe und habe den apfel aus der box entnommen, stativ im wohnzimmer aufgebaut und einige bilder gemacht. Besser gehts nun mit dieser ausrüstung leider nicht mehr.

mfG
kiko
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Auf den Wurm gekommen

Beitrag von KrabbelPhi »

Hallo Kiko,

der wundersame Artenwandel! ;) In dieser Bildqualität sind es jetzt eindeutig Springschwänze (Collembolen), relativ einfach gebaute, ungeflügelte Urinsekten.

LG Werner
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
kiko63505

Re: Auf den Wurm gekommen

Beitrag von kiko63505 »

Hallo Werner,

danke für die auskunft.
Da diese urinsekten, man lese nicht urin sekten :lol:, bestandteil der natürlichen humusschicht ist und hier wertvolle arbeit im bereich der humuserstellung darstellt, gehe ich davon aus das diese tierchen in der box als wertvoll zu bezeichnen sind. Nach informationen im internet werden diese tierchen auch als indikatortiere eingesetzt.
Alles in allem lässt das den schluss zu das diese tierchen in meiner box ein gutes zeichen für die qualität darstellt.

mfG
kiko
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Auf den Wurm gekommen

Beitrag von KrabbelPhi »

Dem ist nichts hinzuzufügen :D

LG Werner

P.S. "Urinstinkt" sollte auch nicht als "Urin stinkt" gelesen werden ... ;)
P.P.S So allmählich sind wir die letzten Überlebenden hier im Forum. Wohl alle in der Sommerpause :D
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
kiko63505

Re: Auf den Wurm gekommen

Beitrag von kiko63505 »

Hallo Werner,

das schöne an einem leeren forum muss man positiv bewerten...
...kein wurmfarmer hat probleme 8-)

Sofern die wurmfarmer im urlaub sind ist das doch auch wieder positiv.
Als wurmfarmer kann man/frau reich werden :lol: .

Zunehmend lesen auch gäste in dem forum mit, was auch postiv sein kann.
Lesen diese das man als wurmfarmer reich werden kann, kaufen die bei WURMWELTEN.DE eine wurmfarm, Yasper hat umsatz und freut sich. :lol:

Hat Yasper dann den umsatz ist das wieder positiv fürs forum.
Gibts mehr wurmfarmer, gibts mehr probleme :lol:

usw...

Das mit dem urinsekt muss man sich auch mal durch den kopf gehen lassen... dann mal prost :lol:

mfG
kiko
Antworten