Großer Umzug ging gut

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
kiko63505

Großer Umzug ging gut

Beitrag von kiko63505 »

Hallo in die runde,

bedingt durch die kalte jahreszeit und als verantwortungsvoller 1000 wurmfarmer musste ich meine angebohrene faulheit mal hinten anstellen und habe meine wümer gleich 2 mal umgesiedelt. Der erste umzug erfolgte in eine neue wurmbox und diese wiederum steht nun im heizungskeller.
Die neue wurmbox besteht aus 100% holz welches ich mir im baumarkt habe zuschneiden lassen. In gut 2 arbeitsstunden habe ich dann die wurmkiste zusammengeschraubt. Der wurmumzug erfolgte durch einfaches box in box leeren der alten wurmbox, das alles dauerte keine 2 min. In der alten box hatte ich tonkugeln als unterste bodenschicht, auf diese kugeln hatte ich dann ein vlies gelegt, einfach um zu verhindern das sich wurmhumus zwischen den tonkugeln absetzen kann. Dieses vlies, eigentlich ein wintervlies für pflanzen, hat nun knapp 7 monaten den würmern schadlos wiederstehen können, dürfte als wurmbox geeignet sein.

Beim umfüllen der boxen musste auch ich feststellen das die großen würmer in meiner box fast alle verschwunden sind, ähnliches wurde ja schon von anderen wurmfarmern festgestellt. Der grund hierfür ist mir ebenso unbekannt wie den anderen betroffenen auch. Eine wurmflucht schliese ich eigentlich weitgehenst aus. Wie dem auch sei, genug jungen würmer tummeln sich in der kiste.

Der 2te umzug erfolgte dann in den heizungskeller, dort steht nun die kiste neben der heizungsanlage. Noch am selben abend konnte ich feststellen das mir die würmer den umzug nicht übel genommen haben, denn sie waren nämlich schon wieder am futtern :D
Nach nun gut einer woche hat sich an dieser tatsache nichts geändert, auch die geräusche des brenners, der doch oft anspringt, macht den würmern nichts aus. Anscheined sind würmer doch in der lage erschütterungen auf die eine oder ander art als harmlos oder gefährlich einzuordnen.

kiko
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Grobschlächtige Mistviecher

Beitrag von KrabbelPhi »

Hallo Kiko,
Deine gigaunsensiblen Neandertalerwürmer gehen mir langsam aber sicher auf den Geist! :mrgreen: Ich erwarte endlich mal ganz normale Berichte von Dir über Massenfluchten, Futterverweigerung, hysterische Wurmzusammenbrüche wegen pH-Wert-Schwankungen, und all die kleinen Freuden des Alltags die eine Wurmfarm so mit sich bringt.

Verrate uns doch bitte endlich Dein Geheimnis: Valium im Substrat? Massenhypnose? Weidezäunchen und Elektroschockdeckchen? Beringte Würmchen mit einer bremsenden Eisenkugel? Laufkäfer- und Maulwurfpatrouillen?

Genervte Grüße

Werner
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
kiko63505

Re: Großer Umzug

Beitrag von kiko63505 »

Hallo Werner,

geheimnis habe ich leider keines, zumindest nicht in sachen würmer.
Massenflucht scheidet aus da ich eine ausbruchsichere box habe, feuchtigkeit scheidet aus weil ich darauf achte das futter nicht zu nass verfüttere. Sollte es zu trocken sein kommt einfach der wäschesprüher zum einsatz. Das reinigen der box oder sonstiger teile die in die box kommen werden vermieden. Ab und an mal das substrat umschichten, das deckt auch die neugier meiner person. Ein wenig sand, ein wenig erde, ein wenig kalk ein wenig futter und ansonsten ist die wurmbox einfach nur wurmbox, mehr mache ich wirklich nicht.
Die täglichen störungen meinerseits werden von den würmern einfach hingenommen.
Das alles habe ich aber auch schon in anderen treads hier erwähnt.

mfG
kiko
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Großer Umzug

Beitrag von Flomax »

@Kiko

Ach laß doch den Werner! Der ist bloß neidisch auf Deine ruhigen und mit Bedacht arbeitenden Jungs.

Dein Bericht ist trotzdem gut, auch wenn darin nichts von Massenflucht und Übernässung und sonstigen Sorgen die ansonsten die Wurmfarmer so quälen zu lesen ist!!!:-) Könntest Du uns von der neuen Holzwurmfarm mal eine Fotoserie hier einstellen?

Hast Du das Gefühl daß die Ursprungsanzahl von 1000 Stk. Würmern immer noch vorhanden ist, oder gar daß es eine merkliche Vermehrung gegeben hat?

Hast Du keinen Humus geerntet? Nur umgefüllt?

Ich wünsche Dir weiter gutes Gelingen! :-) .........und Werner natürlich auch, dem heimlichen Traglschnabulierer mit der Phantasitis!!!

Gruß
Flomax
kiko63505

Re: Großer Umzug

Beitrag von kiko63505 »

Hallo Flomax,

Sorgen oder probleme mit der farm habe ich nicht also auch keinen grund darüber zu berichten.

Die würmer scheinen sich deutlich vermehrt zu haben, allerdings schätze ich die jetzige anzahl der würmer nicht deutlich über 1000 stück. Es fehlen einfach die großen würmer aus der startpopulation, wo immer die auch geblieben sind.
Humus habe ich keinen geerntet, das hebe ich mir auf bis zum frühjahr. In den letzten monaten habe ich zwar ab und an humus in kleinen mengen entnommen und einigen meiner zimmerpflanzen zugeführt. Aus meiner sicht ist der humus bis zum frühjahr bestens in der box aufgehoben.
Der wurmhumus in meiner box ist zwar recht feucht aber nicht nass, beim umfüllen der boxen ist der humus recht schnell zerbröselt. Es ist also keine klumprige klebrige masse die tonartig zusammenklebt. Vermutlich lässt er sich sogar leicht sieben, entsprechende maschenweite beim sieb vorausgesetzt.
Gerne werde ich auch einige bilder einstellen, kann aber ein bis 2 tage dauern.
kiko
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Großer Umzug

Beitrag von Wurmmann »

Sorgen oder probleme mit der farm habe ich nicht also auch keinen grund darüber zu berichten.
Das freut mich doch zu hören!
In dem Sinne habe ich dann auch mal den Titel des threads geändert. Gute nachrichten verbreiten sich so schlecht :(
kiko63505

Re: Großer Umzug ging gut

Beitrag von kiko63505 »

Hallo Wurmmann,

das ändern des Titels ist ok.
Generell können schlechte nachrichten auch gute nachrichten sein, kann man doch so lernen fehler zu vermeiden. 8-)
mfG kiko
utawurm
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 157
Registriert: Sa 29. Mai 2010, 08:04

Re: Großer Umzug ging gut

Beitrag von utawurm »

hallo ihr,

kann es sein, dass die großen würmer schon das rentenalter überschritten haben und nun selbst schon im futternapf gelandet sind und daher unsichtbar wurden. ich habe sowohl noch große und kleine würmer drin. und nur die jungen würmer flüchten. die großen finde ich in der unteren ebene.

vlg utawurm
kiko63505

Re: Großer Umzug ging gut

Beitrag von kiko63505 »

Hallo Utawurm,

ich kenne jetzt auf anhieb 2 die uns Deine frage/vermutung beantworten könnten... Yasper und der liebe Gott :lol:

Irgendwo hat Yasper erwähnt das die würmer in der zweiten generation dann besser auf unsere systeme vorbereitet sind, also abwarten was der winter/das frühjahr so bringt. Jedenfalls bin ich bester hoffnung was den nachwuchs angeht.
Erwähnen möchte allerdings noch den unterschiede zwischen der farm und den ausgestzten würmern im komposter. Diese sind wesentlich kräftiger in der farbe als auch im körperbau. Wäre zu überlegen hier eine art mischkultur zu testen, würmer aus dem komposter in die farm und umgekehrt, aber auch das erst wenn es wieder wärmer wird.

mfG
kiko
Antworten