Stellt Euch vor

Nicht sicher in welches Forum Deine Frage gehört? Hier passt alles rein! Nicht nur Kompostwurmiges...
Hier könnt Ihr Euch auch vorstellen.
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Wurmmann »

Hallo Flomax,
schön Dich hier zu sehen! Ja, aller Anfang ist schwer und ich bin sehr damit beschäftigt dieses Forum zu publizieren. Dank reger Mitglieder wie Eisbaer wird dies allerdings auch einfacher gemacht. Immerhin steht das Forum erst seit 3 Wochen...
Ich bin sehr gespannt darauf mehr von der Kaninchenmistkompostierung zu hören! Ich den wenigen freien Minuten die ich habe lese ich selber gerade Raising Fishworms With Rabbits ein englisches Buch in dem es genau um das kompostieren von Kaninchenmist geht. Leider bin ich erst in den ersten 10 Seiten und kann noch nicht viel zu dem Buch sagen...
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Flomax »

Hallo Wurmmann,

das Buch ist in zweierlei Hinsicht interessant.

Erstens zeigt es mal wieder warum die Amis Würmer züchten - scheinbar nur wegen der Angelköder!

Und zweitens ist das genau mein Thema - nur mit Schwerpunkt auf Rabbits und nicht auf Fishworm!!:-)

Gibt es eine Online-Ausgabe des Buches und/oder dessen Inhalts? Denn ich lese lieber am Bildschirm.

Gruß
Flomax
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Eisbaer »

Hey Flomax
Ja ich stelle Fragen, weil ich eben nicht alles weiss- Ich haben eine lange Tradition. Von Kind über Brieftauben Züchter mit viel Mist mit dem auch qualitativ gute Samen (Mais, Roggen , Weizen, ...) eingebracht wurde übrigens auch Kaninchen, Hühner Gänse, Enten , Meerschweinchen ...- über Hundeausbilder der den Mist in der Hundeschule entsorgen sollte ... :x zum Naturpädagogen der die Kreisläufe beschreibt. ;)
Über Selbstversorgerbücher von Seymour bis zu Grillbüchern lese ich viel (natürlich auch andres wie z. B. Klassiker). Meine Arbeit habe ich über die Lebensweise von Fledermäusen gemacht- übrigens die Pellets sind ein überaus guter Rosen und sonstwie Dünger diese Chitin Panzer der Insekten oder was von Ihnen übrig bleibt- sie sind gut. Ich interessiere mich für Schnecken und heimische Krebse und Muscheln und vieles mehr. klar schreibe ich viel hoffentlich machst Du das auch - dann lebt das Forum ;)
Und viel Erfahrungen können ausgetauscht werden, zum Wohle de Allgemeinheit....
waiting for answers :D
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Wurfarm

Beitrag von Flomax »

Hallo Eisbär,

ich wollte Dich nicht verunklimpfen weil Du so viele Fragen stellst - sorry. Wer Fragen stellt will etwas wissen und wenn jemand etwas wissen will, dann ist das nur positiv zu bewerten! Von den Leuten die alles besser wissen, ohne jemals selbst Fragen gestellt zu haben, gibt es schon viel zu viele!!!:-)

Hast Du denn auch eine Wurmfarm? Wenn ja aus welcher Motivation heraus hast Du sie dir zugelegt? Rein aus naturpädagogischen Gründen? Oder hattest Du, wie viele andere auch, einfach ein Biomassenabfallproblem?

Wie sieht Deine Wurmfarm aus? Hast Du eine gekauft, oder selbst eine gebastelt? Seit wann betreibst Du die Farm?

Nutzt Du den Wurmhumus? Wenn ja, wie?

Ich selbst beschäftige mich erst seit einem Jahr mit der Wurmkompostierung und kenne mich eigentlich noch gar nicht aus. Ich experimentiere derzeit einfach noch herum unter welchen Bedingungen die Würmer am effektivsten arbeiten. Denn eins ist für mich klar, bei den Massen die bei mir im Jahr anfallen muß die Wurmfarm gut durchdacht sein - und vor allem ganzjährig arbeiten. Zur Zeit arbeite ich noch mit Stapelkisten im Heizungskeller.

Ich hoffe dass hier im Forum ein reger Austausch entstehen wird. Dass wir solche Experten wie den Herrn Tacke oder den Herrn Grand hier treffen wage ich zwar zu bezweifeln, aber es wird hoffentlich genug andere Experten geben mit denen man sich hier austauschen kann.

Gruß
Flomax
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Wurmmann »

Schön, das ihr beide Euch schon kennengelernt habt! Je mehr aktive Mitglieder desto besser!
Deswegen habe ich auch folgenden Beitrag erstellt:
viewtopic.php?f=7&t=32&start=0

Ich freue mich sehr über unseren neuen Mitglieder Flomax und Gärtnerin. Verbreitet die Neuigkeiten und stellt weiterhin Fragen!
Bis bald,
Jasper
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Eisbaer »

Hey Flomax
Alles ok
Das ist mein erstes Forum da kennt man sich noch nicht so aus.
Ausserdem aus dem Leben: Ich hatte mal eine Partnerin, die bei der Erklärung eines Sachverhalts durch einen Experten immer alles bejahte, somit dachte ich, dass sie alles verstanden hätte... - hat sie aber nicht-
Als wir zu Hause waren, war ich, der ruhig zuhörte und nun meine Fragen stellte vor den Kopf geschlagen - wir mussten einen neuen Termin machen :lol:
Deshalb frage ich so kleinlich und manchmal kommen mir Fragen so einfach während des Tages und ich freue mich auf die Antworten- sie ergeben immer ein neues Stück von einem Puzzle.
Benutzeravatar
Tobi-Headworm
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 58
Registriert: Do 4. Mär 2010, 09:05

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Tobi-Headworm »

Hallo Freunde der Würmer,

nun hab ich auch dank Jasper hier her gefunden...ein Forum für speziell Würmer und kompostierung, genau was ich gesucht habe, klasse ;)

Mein Name ist Tobias bin 26 Jahre alt und komme aus Plauen im schönen Vogtland. Bei mir soll sich in nächster Zeit alles ändern, denn ich habe vor meine Eigene Wurmfarm zu gründen u. mich damit selbstständig zu machn.

Ich bin gelernter Industriemechaniker doch habe ich in dem Beruf die letzten 6 Jahre seit meiner Ausbildung nur 3 Jahre arbeiten können, nun bin ich wieder arbeitslos u. sehe für die nächsten Jahre hier keine Aussichten mehr arbeit zu finden. Es ist traurig.

Doch könnte das genau der Moment sein in dem ich einen Neuanfang wagen sollte. Ich sehe meine Zukunft im Garten...zurück zu den Wurzeln. Es ist der Garten meines Vaters und seinen 3 Brüdern, alle schon im Rentenalter. Das Grundstück ist schön Groß mit altem Bauernhaus und Scheune vielen Apfel und Pflaumenbäumen sowie Gemüsebeeten.

Hier wächst alles sehr wild und uns gefällt das auch so....ein Fleck Natur in dem man sich gern zurückzieht vor dem Stress u. Alltag unserer Welt.

Das Bauernhaus wird immer Baufälliger die Umzäunung des Grundstückes fällt langsam zusammen und die 3 Rentner werden daran auch nichts mehr ändern. Mein Weg soll es nun sein die Zügel in die Hand zu nehmen.

Da ich das Grundstück mit allem drum und dran erben werde, wird es Zeit an die Zukunft zu denken und dem ganzen einen neuen Sinn zu verleihen.

Natürlich stehe ich jetzt vor einer gewaltigen Aufgabe...doch noch bin ich jung und wenn ichs jetzt nicht mache wann dann!

Mit Jasper (ich bleib jetzt auch gleich beim DU) ;) hab ich mich schon in verbindung gesetzt u. wir werden nächste Woche telefonieren...bis dahin werd ich mich weiter informieren und bin froh das ich meine Fragen hier stellen kann.

mfg Tobi
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Wurmmann »

Hallo Tobi,
schön Dich hier begrüßen zu können! Ich freu mich schon auf unser Gespräch am Dienstag!
Bis dann,
Jasper
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Flomax »

Hallo Tobi,

erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Was Du schreibst hört sich hochmotiviert und total begeistert an. Ich wünsche Dir dass Du den Weg gehst den Du Dir da für Dich erdacht hast. Er wird mit Sicherheit steiniger sein als Du ihn Dir jetzt vorstellst, aber wenn Du das notwendige Stehvermögen und genügend Ausdauer hast, dann ist das schon die halbe Miete.

Viele begeisterte Wurmfans hatten zu Anfang etwas falsche Vorstellungen von dem was Würmer alles können und in welcher Geschwindigkeit sie das erledigen.

Wenn in der Literatur oder im Netz behauptet wird dass Wurmkompostierung richtig schnell von statten geht, dann ist im Verhältnis zur normalen Kompostierung zu sehen. Dennn immerhin braucht ein vernünftig durchgereifter Kompost etwa ein Jahr bis er zu Humus wird. Diesen Zeitraum unterbieten die Kompostwürmer bei weitem, allerdings erledigen sie diese Umsatzarbeit nicht in 14 Tagen. Ich bin dieser übersteigerten Erwartungen an die Umsatzgeschwindigkeit auch auf den Leim gegangen. Mittlerweile bin ich da ein wenig gelassener und geduldiger. Und nicht zuletzt weil man mir hier im Forum die entsprechenden Informationen gegeben hat.

Es dauert mindestens ein halbes Jahr bis eine Wurfarm von der Startpopulation bis zur maximalen Kapazität herangewachsen ist! Und bis man wirklich zählbare Ergebnisse erzielen kann, da geht schnell mal ein Jahr ins Land. So viel Zeit solltest Du Dir mindestens einräumen wenn Du jetzt schon von Kalkulationen sprichst.

Was den Pferdemist angeht, so ist er mit Sicherheit ein gutes Substrat für eine Wurfarm, allerdings gilt es zu beachten dass er sehr schnell "heiss" wird. Das soll heissen, dass er durch den hohen Kohlenstoffanteil und die Eiweise sehr schnell anfängt warm zu werden. Unter optimalen Bedingungen sogar bis zu 75°C. Das ist für die würmer zu heiss! Die vertragen zwischen 5 und knapp 30°C. Wenn es heisser wird gehen sie ein, oder flüchten!

Deswegen gibt es für Pferdemist zwei Verarbeitungsrichtlinien. Erstens die Verarbeitung ohne Vorbehandlung. Dabei darf man den Mist nicht höher aufhäufen als 10 cm (dann kommt er nicht in die Heissrotte). Das macht aber nur Sinn als Flächenmiete. So wie Du es als Aussenbeet beschrieben hast. Oder Du läßt den Mist die Heissrotte durchlaufen. Das dauert allerdings dann ca. 3 Wochen und der Mist muß nach dem ersten Abkühhlen gewendet respektive belüftet werden.

Letzteres mach ich mit meinem Kaninchenmist auch. Der ist ganz gut mit dem Pferdemist vergleichbar.

Ich finde es auch gut, dass Dein Konzept die unterschiedlichsten Wurmkompostierungsverfahren berücksichtigt. Du willst Flachmieten im Aussenbereich anlegen und gleichzeitig Wurmboxen oder -mieten in Scheune und Garage. Das ist schon mal nicht schlecht, da die Mieten im Freien ausserhalb der Vegetationszeit (März bis Oktober) wegen der Temperaturabsenkung fast zum Erliegen kommen. Die Würmer arbeiten sehr aktiv zwischen 15 und 22° C. Bei Temperaturen unter 5°C stellen sie die Arbeit ein und flüchten, wenn möglich, in tiefere frostfreie Regionen. Das können sie allerdings durch einen festen Untergrund (Beton odder Verbundsteine) nicht. Also mußt Du dort für ausreichend Temperatur sorgen. Vor allem auch deshalb, weil die Pferde im Winter nicht aufhören Mist zu produzieren - nein - ganz im Gegenteil. Im Winter fällt durch den Wegfall des Koppelfreilaufes sogar noch mehr Mist in den Pferdeboxen an.

Bei den vielen Fragen die sich Dir stellen, wirst Du noch eine Zeit lang hier im Forum bleiben müssen um Dich richtig schlau zu machen!

Ich persönlich finde es toll, dass Du Dich hier angemeldet hast. Du bereicherst die Forengemeinschaft auch ohne großes Grundwissen und Erfahrungen über die Wurkompostierung. Du hast großes vor und scheust Dich nicht andere um Rat zu fragen, das ist gut so. So können alle anderen aus Deinem Lernprozess auch etwas lernen!!:-)

Ich freue mich auf einen regen Austausch mit Dir, und hoffe Dir erst einmal ein wenig Unterstützung gegeben zu haben. Lass Dich am Dienstag von Jasper erst einmal eingehend beraten. Wobei er damit die Vorteile seines Forums brach liegen läßt. Denn wenn er Dir hier im Forum Deine Fragen beantworten würde, dann hätten wir alle etwas davon!

Gruß
Flomax
Benutzeravatar
Tobi-Headworm
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 58
Registriert: Do 4. Mär 2010, 09:05

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Tobi-Headworm »

So ein Empfang...das tut gut :)

freu mich auch auf das Gespräch (vorsicht, ich spreche Sächsisch-Vogtländisch) :lol:

Genau solche Beiträge bringen mir sehr viel...danke Flo

Ich lerne jeden Tag mehr dazu, wenn ich was schon kenne das ich lese, dann macht es mir nichts aus es nochmal doppelt und dreifach zu lesen, so vertieft sich die Materie...und eigene recherchen werden bestätigt oder auf dem Haufen geworfen. So ist das schon schön informativ.

Was das Forum angeht, is einfach ne super Sache...so kann sich die Wurmkompostierung im Internet vermehren.

War klar das mal der Tag kommen muss an dem sich im Industrieland der Biologische Gedanke durchsetzen muss.
Jeder sollte wenigstens von der "Möglichkeit" wissen seinen Bioabfall auch selbst mit Hilfe der Würmer entsorgen zu können u. ganz nebenbei schenken einem die Würmer auch noch schwarzes Gold. Also wenn das nich mal ein perfekter Kreislauf ist :!:

In einer Zukunft In der alle Haushalte selbst ihren Bio-Müll kompostieren...größere Mengen z.B. Mist geht an Wurmfarmbesitzer.

Also das Forum sowie das ganze Thema um den Regenwurm hat Zukunft...der Wurm trägt ein kostbares Geheimnis in sich..dieses Geheimnis kann uns vor einer kaputten Natur bewahren.

Für mich käme wohl die Verarbeitung ohne Vorbehandlung in Frage. Dann lieber weniger Schicht dafür regelmäßiger. Da brauch ich dann wenigstens nich rotteflächen in Wurmbeet Größenordnung. Aber du meinst jetzt nicht in den Wurmbeeten im Freien beheizt? Du meinst sicherlich das ne Scheune oder auch Garage wenn nicht beheizt nicht sinnvoll ist?

Auch wenn ein Telefongespräch vorbei ist konnte man nie alle Fragen stellen oder beantwortet werden.
Der Witz ist ja gerade, immer denkste du hast antworten bekommen, schon sind die neuen Fragen da ;)

Die gefühlten 48h am Tag nehm ich aber gern auf mich u. wenn ich mich nicht gerade schlau mach über Würmer und kompostieren bin ich beim Unternehmensberater...ich lass mir gern helfen denn ich helfe auch gern...

Wenn Gott gewollt hätte das wir mit Chemie düngen dann hätte er den Regenwurm nicht erfunden.

....der Tag war lang

Tobi
Antworten