Wie die Jungfrau zum Kinde

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 864
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Wie die Jungfrau zum Kinde

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Ichimoku,

zu den Hanfmatten hat vor vielen Jahren Jasper Rimpau, der Wurmmann, hier auf dem Forum mal einen Tipp gegeben: wenn man nicht möchte, dass die Judels die Hanfmatte ganz so schnell zerlegen, dann kann man ihnen ergänzend reichlich Zellstoff, z.B. in Form von Papier oder Pappe, füttern. Dann würde die Hanfmatte etwas länger halten. Ausprobiert habe ich das aber nicht, da sie bei mir, außer einem Deckel, keine Abdeckung bekommen.

Liebe Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Re: Wie die Jungfrau zum Kinde

Beitrag von Ichimoku »

Wurmcolonia hat geschrieben: Do 21. Mai 2020, 11:11 Hallo Ichimoku,

zu den Hanfmatten hat vor vielen Jahren Jasper Rimpau, der Wurmmann, hier auf dem Forum mal einen Tipp gegeben: wenn man nicht möchte, dass die Judels die Hanfmatte ganz so schnell zerlegen, dann kann man ihnen ergänzend reichlich Zellstoff, z.B. in Form von Papier oder Pappe, füttern. Dann würde die Hanfmatte etwas länger halten. Ausprobiert habe ich das aber nicht, da sie bei mir, außer einem Deckel, keine Abdeckung bekommen.

Liebe Grüße
Wurmcolonia
Hallo Wurmcolonia,

danke für die ZellstoffTipWeiterleitung. Mir ist es eigentlich egal, wie schnell oder langsam die Matte zerlegt wird, wenn es das Wohlbefinden der Wurmies fördert.
Gestern abend habe ich gesehen, daß man die sehr günstig bekommt, wenn man eine gigantische Menge bestellt.
Vielleicht findet sich ja hier ein Hanfmattenfetischist für eine gemeinsame Bestellung.

Viele Grüße,
Ichimoku
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Re: Wie die Jungfrau zum Kinde

Beitrag von Ichimoku »

Da die Würmer in einer homöopathischen Menge Substrat geliefert wurden, gab es schon heute das erste Abendessen. Eine hauchdünne Tomatenscheibe und 2 dünne Gurkenscheiben.
Nach einer Stunde waren einige Würmer neben den Gurkenscheiben, schienen aber kein großes Interesse zu haben.
Aber etliche Würmer wuselten unter, neben und auf der Tomatenscheibe. Jetzt bin ich gespannt, wie es morgen früh aussieht. Ja, ich weiss, dass es lange dauern kann bis das Futter aufgenommen wird. Aber ich habe mich darüber gefreut, daß die Tomatenscheibe sofort belagert wurde.
Ein Problem steht mir bevor: die Boxen stehen ja auf dem Balkon. Dieser heizt sich aber im Sommer tagsüber extrem auf und im Garten gibt es (noch) keine schattenspendenden Pflanzen.
Hat jemand eine vergleichbare Situation und eine Lösung?
VG Ichimoku
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 292
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Wie die Jungfrau zum Kinde

Beitrag von Kolinahru »

In die Küche integrieren- bei mir steht der Glaskasten links neben der Spüle- kein weiter Weg für den Müll :)
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Re: Wie die Jungfrau zum Kinde

Beitrag von Ichimoku »

Kolinahru hat geschrieben: Do 21. Mai 2020, 21:35 In die Küche integrieren- bei mir steht der Glaskasten links neben der Spüle- kein weiter Weg für den Müll :)
Ja, einfach beim Gemüse schnippeln, die Wurmbox öffnen. :D

Vom Gefühl her gehören für mich halt die Würmer an die frische Luft.
In der Wohnung habe ich viele Möglichkeiten die Boxen zu stellen, und es wird bei einem heißen Sommer wohl auch nötig sein
Benutzeravatar
Wurmtraum
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 263
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Wie die Jungfrau zum Kinde

Beitrag von Wurmtraum »

Ich hatte letztes Jahr auch diese Probleme, wohin wenn es am Nachmittag auf´m Balkon heiß wird.
Einen Karton als Unterlage und die Boxen darauf ins Wohnzimmer gestellt. Rollo runter und fertig.
Über Nacht hab ich die Boxen wieder raus gestellt.
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Re: Wie die Jungfrau zum Kinde

Beitrag von Ichimoku »

Wurmtraum hat geschrieben: Fr 22. Mai 2020, 04:49 Ich hatte letztes Jahr auch diese Probleme, wohin wenn es am Nachmittag auf´m Balkon heiß wird.
Einen Karton als Unterlage und die Boxen darauf ins Wohnzimmer gestellt. Rollo runter und fertig.
Über Nacht hab ich die Boxen wieder raus gestellt.
So stelle ich mir das auch vor. Nachts wird es hier (Hochtaunus) auch im Sommer angenehm kühl, da kann ich mir vorstellen, daß das den Würmchen gut tut.
Heute morgen war unter und IN der Hanfmatte ein riesiges Gewimmel. Von der Tomate ist kaum noch etwas zu sehen. Wobei ich mir vorstellen kann, daß das meiste einfach vom Substrat aufgenommen wurde.
Nochmal zum Thema Hanfmatte. Wenn die von den Würmern derart gut angenommen wird, für einen guten Sauerstoff - und Feuchtigkeitsaustausch sorgt und die Würmer "dadurch" in der Box bleiben finde ich die Matte gerade für Anfänger wie mich ideal.
Für das neue Hochbeet hatte ich BioKompost gekauft und davon etwas in die eine Box gegeben. Der Kompost ist sehr grob, was ja im Hochbeet als 2. Schicht auch so gewollt ist. Nun bin ich gespannt was die Würmer aus dem ganzen pflanzl. Material in den nächsten Wochen machen.
Wenn sie es gut annehmen, wäre das vielleicht eine ausreichende Grundfütterung für den Winter
VG und einen schönen Brückentag für alle, die heute frei haben, Ichimoku
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Re: Wie die Jungfrau zum Kinde

Beitrag von Ichimoku »

In der 2. Box sind alle Würmer weg (cry)
Nicht ein einziger Wurm hängt unten an der Hanfmatte. Also war ich gezwungen mal zu wühlen.
UND? ALLE Würmer sind in dem neuen Kompost. Ein natürliches Substrat das besser angenommen wird als die Hanfmatte??? Vielleicht sind in dem Kompost, weil BIO, auch bereits jede Menge Mikroorganismen. Milben, Asseln o.ä. konnte ich nicht finden, aber vielleicht siedeln die sich ja noch an, dann wäre es perfekt.
Ich finde es klasse. Da es eine sehr grobe Struktur hat, gibt es viele Hohlräume, also viel Sauerstoff und wenn die Würmer sich da jetzt durchgraben entstehen erstmal noch mehr Hohlräume.
Unter dem Kompost habe ich übrigens ganz grobe Holzschnitzel, die sollen als Drainage dienen …. Feuchtigkeit aufnehmen - und wieder abgeben. Ich bin sehr gespannt ob dieser gewünschte Kreislauf von Sauerstoff und Feuchtigkeit langfristig funktioniert.
Was noch fehlt, ist der ph Wert. Den habe ich noch nicht gemessen.
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Re: Wie die Jungfrau zum Kinde

Beitrag von Ichimoku »

Zum Mittagessen gab es wieder etwas Tomate und 2 halbe getrocknete Datteln zum päppeln. Die Tomaten werden wieder gerne angenommen ….. die Datteln die einen Abstand von ca 15 cm haben sind jetzt bereits jeweils mit einem Wurmknäuel "ummantelt".
Da ich meine Pflanzenmilch selber herstelle, fällt dort immer jede Menge Trester an. Meistens mische ich den in den Brotteig, aber ich kann mir vorstellen, daß er auch für die Würmer gut geeignet ist.
Es wird also weiter getestet.
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Re: Wie die Jungfrau zum Kinde

Beitrag von Ichimoku »

Nach wie vor fleissiges Gewusel in beiden Boxen. Und beide Boxen riechen nach "nichts", also gehe ich davon aus, daß momentan alles passt. Dabei fällt mir gerade ein, daß ich ja den ph Wert messen wollte.
Gestern abend gab es eine kleine, fein geraspelte Kartoffel, verteilt auf beide Boxen. Also nochmal Stärke / Energie. Und jetzt habe ich einige ganz fein geschnittene Radieschenblätter gefüttert.
Die Kartoffelraspelstücke wurden bereits zu einem großen Teil nach unten gezogen und verteilt.
Ich bin absolut fasziniert und habe mich im Supermarkt dabei erwischt zu überlegen, welches Gemüse ich heute kaufe das auch wurmfähig ist ;)
Die Wahl fiel auf Karotten und eben Radieschen.
Und ich habe im Keller Gartenkalk gefunden, da muss ich aber erstmal lesen, was drauf steht.
Und einen braunen Apfel habe ich auch noch gefunden *schäm* ..... den habe ich jetzt einfach oben auf die erste Box gelegt, damit können sie machen was sie wollen.

Ich wünsche allen einen schönen Samstag, Ichimoku
Antworten