Bevölkerungsexplosion - wohin mit den vielen Würmern?

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Bevölkerungsexplosion - wohin mit den vielen Würmern?

Beitrag von Ichimoku »

Ich habe eine Bevölkerungsexplosion :o
Die Wurmkisten stehen tagsüber bei ca 5° auf dem Balkon ... das Themometer IN der Box zeigt 15° an, und nachts im Badezimmer bei 16°
Nach wie vor füttere ich quer Beet 1x / Woche
Seit 14 Tagen habe ich tausende von Miniwürmern und ab und zu versuchen große Würmer zu flüchten.
Was kann ich tun? Nachts sind die Temperaturen draußen um den Gefrierpunkt. Kann ich 50% der Würmer in den geschlossenen Komposter umsiedeln, oder überleben die das nicht?
Da die Miniwürmer flächendeckend überall sind, kann ich sie nicht aussortieren.
Ich freue mich natürlich, daß es allen offensichtlich so gut, aber bei dieser Menge an Würmern bin ich ratlos
Ich bin über jeden Tip dankbar
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1232
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Bevölkerungsexplosion - wohin mit den vielen Würmern?

Beitrag von Pfiffikus »

Wo bist Du zu Hause? Würmer in jeder Menge kann ich gut gebrauchen. Meine Fische finden die lecker.

Hier im Forum gibt es hin und wieder Leute, die neu starten möchten und Würmer für den Start ihrer Farm suchen.


Pfiffikus,
der befürchtet, dass Du letzterer Verwendung Vorrang geben möchtest
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Re: Bevölkerungsexplosion - wohin mit den vielen Würmern?

Beitrag von Ichimoku »

Guguck Pfiffikus,
da ich gefühlt Millionen von Miniwürmern habe, wären diese tatsächlich der perfekte Start für eine neue Wurmfarm. Als Köder sind sie (noch) zu klein. Ob es sich lohnt die großen "Monsterwürmer" (knapp 20 cm lang und fett) auszusortieren, weiss ich nicht.
Die Hanfmatte ist komplett rosa .... wenn man genau hinguckt, sieht man, dass sich alles bewegt. Momentan sind die ca 0,5 cm lang, es gibt aber bestimmt noch viele Kokons in der Matte.
Also falls jemand gerade eine neue Wurmzucht aufbauen möchte, könnte er gerne eine von den beiden Boxen übernehmen. Ich kann auch noch jede Menge Hanfmatten für den Start dazugeben.
Ich habe im Mai völlig blauäugig mit der Wurmzucht begonnen .... und ausgerechnet im Winter explodiert alles. Wäre jetzt Sommer würde ich 75% in den Kompost + Hochbeet ausquartieren.
Also, falls jemand Interesse hat (Abgabe nur in gute Hände): meine PLZ ist 61479
Eberhard
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 469
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Bevölkerungsexplosion - wohin mit den vielen Würmern?

Beitrag von Eberhard »

in den geschlossenen Komposter umsiedeln
Das ist auch nicht verkehrt.
Ein Komposter hat i.d.R. ein höheres Volumen als eine Wurmbox und folglich weniger Risiko eines Durchfrierens. Weiterhin ermöglichen das größere Volumen und eingesetzte passende Materialien, dass durch die Rotte selbst Wärme entsteht und diese der äußeren Abkühlung entgegenwirkt. Nicht zuletzt wäre es hilfreich, dass der Komposter auf gewachsenen Boden steht und die Würmer im Extremfall einen Notausgang haben, der aber auch eine Wiederkehr ermöglicht.

Rein zufällig ist ein inhaltsähnliches Thema in Reichweite: Thermokompost - warum ungeeignet für die Wurm-Kompostierung?

Eine Kampfreserve für vielleicht doch eintretende Notfälle wäre doch auch nicht zu verachten ...?
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Re: Bevölkerungsexplosion - wohin mit den vielen Würmern?

Beitrag von Ichimoku »

Hallo Eberhard,
vielen lieben Dank für diesen uralten Thread, der mir wirklich weiterhilft.
Meine Befürchtung war, daß die Miniwürmer den Umzug nicht überleben würden. Da hier die Temperaturen in den nächsten Nächten knapp über null sein sollen, werde ich eine Umsiedlung wagen.
Das Substrat werde ich vorher noch mit Kalk anreichern und zur Isolation den Kompostinhalt mit 2 Hanfmatten abdecken. So entsteht nochmal ein natürliches Luftpolster, das isolierend wirkt. Nach einigen Tagen hat dann wohl hoffentlich jeder ein angenehmes Wohlfühlplätzchen gefunden.
Falls jemand hier aus der Gegend Interesse an Würmern für eine Starterkolonie hat, hätte ich bestimmt noch genug um welche abzugeben.
VG Ichi
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Re: Bevölkerungsexplosion - wohin mit den vielen Würmern?

Beitrag von Ichimoku »

So, die Umsiedelung hat gut geklappt. Ich habe noch möglichst viel vom Substrat + das aktuelle Futter ihnen mit in das neue Zuhause gegeben. Viele große Würmer hatten den Ring und etliche Pärchen waren unzertrennlich. So können die jetzt im Komposter für weiteren Nachwuchs sorgen und im Frühjahr geht dann die Post ab. :D
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 292
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Bevölkerungsexplosion - wohin mit den vielen Würmern?

Beitrag von Kolinahru »

Ich gebe die Reste meines Waschmittels- Rosskastanienabschnitte gerne in der Mitte des Komposters, wo sie in Heißrotte gehen und den Würmern warme Füße machen
Antworten