Sind Würmer Kannibalen?

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
Lovegreen
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Di 16. Mär 2021, 12:02
Wormery: None (yet)

Sind Würmer Kannibalen?

Beitrag von Lovegreen »

Hallo zusammen,
ich habe heute eine eher grausige Entdeckung gemacht. Zuerst habe ich mich über die Dicke des Wurms gefreut, doch bei genauerem Hinsehen ist aus der Samenzelle ein kleinerer Wurm herausgekrochen. Beide haben sich dann ziemlich schnell wieder verkrochen.
Die Kiste läuft gut, ist gut feucht. Meines Erachtens ist alles in Ordnung. Kommt so ein Verhalten üblich oder kommt öfters vor?
Liebe Grüße
Lovegreen
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 858
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Sind Würmer Kannibalen?

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Lovegreen,

das, was du beschreibst könnte tatsächlich merkwürdig sein. Aber, kannst du aber zuvor einmal genauer erklären, was genau du als "Samenzelle" bezeichnest. Könnte das ein Kokon sein? Ein Kokon ist oval, wenige Millimeter klein und beige/braun, wenn er reif zum Schlüpfen ist. Du hättest dann das Schlüpfen eines Babywurms beobachtet. Das hat mit Kannibalismus absolut nichts zu tun. Im Gegenteil :D .

Dass die beiden Würmer sich verkrochen haben, ist ebenfalls normal, da sie Licht scheuen, wie der Teufel das Weihwasser ;) .

Herzliche Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Antworten