Wurmkiste zu klein

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
Bieberella
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: So 26. Jun 2022, 13:28
Wormery: None (yet)

Wurmkiste zu klein

Beitrag von Bieberella »

Hallo zusammen,

ich bin ganz frisch Wurmmama geworden und habe mir aus Kunststoff Stapelboxen eine Wurmfarm gebaut. Allerdings habe ich mich größen technisch ganz übel verschätzt. Mit dem aufgelösten Kokosblock, 1000 Würmer, Wurmfutter und einer Hand voll Küchenabfall ist die Kiste randvoll. Die Matte liegt ohne Deckel drauf und die Wurmkiste steht seit vorgestern unterm Licht.

Kann ich ohne Bedenken alles umschütten in eine größere Box oder wäre das eher nicht gut?

Danke für eure Hilfe
Silver
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 30
Registriert: Mo 20. Jun 2022, 22:23
Wormery: None (yet)

Re: Wurmkiste zu klein

Beitrag von Silver »

Hallo Bieberella,
bin selber noch neu hier und auch allgemein in der Wurmkompostwelt. Ich glaube, wenn Du auf die Würmer achtgibst, sollte das Umverfrachten in eine größere Behausung unter Beachtung der richtigen Reihenfolge der Schichten kein Problem sein.

Was mich aber eher wundert: 1 Kokosblock für 1000 Würmer? Das klingt irgendwie sehr wenig.
Mein Starterpaket enthielt 3 Kokosziegel plus 4 Liter Substrat mit Würmern als Erstausstattung.

Viele Grüße,
Silver
Bieberella
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: So 26. Jun 2022, 13:28
Wormery: None (yet)

Re: Wurmkiste zu klein

Beitrag von Bieberella »

Hmm okay. Der war schon sehr gross...

Allerdings werde ich es so nicht umschütten bzw genauso Schichten können wenn ich nicht nochmal alles neu kaufe 🙄
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 355
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Wurmkiste zu klein

Beitrag von Worma »

Hallo Bieberella,
ich denke mir, das "Umschütten" von einem Gefäß in ein anderes macht den Würmern schon Stress. Wenn es allerdings nötig ist, würde ich den Judels diesen Stress zumuten und sie eher vorsichtig umbetten. Die Schichtung wäre mir dann egal, die Tiere durchwühlen eh alles, wie es ihnen passt. Klar kann es sein, dass einige Tier das nicht gut vertragen. Aber insgesamt sind die Regenwürmer schon schon lange auf der Erde, so empfindlich können sie gar nicht sein.
Sonnige Grüße
Worma
Silver
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 30
Registriert: Mo 20. Jun 2022, 22:23
Wormery: None (yet)

Re: Wurmkiste zu klein

Beitrag von Silver »

Bieberella hat geschrieben: Di 28. Jun 2022, 10:56 Hmm okay. Der war schon sehr gross...

Allerdings werde ich es so nicht umschütten bzw genauso Schichten können wenn ich nicht nochmal alles neu kaufe 🙄
Mein WormBag enthält ca. 25 l gequollene Kokoserde/Startersubstrat für 500 Würmer - nur um das mal als Vergleichsgröße zu nennen. Einen weiteren Kokosblock zum Verkriechen würde ich ihnen zum Umzug (gerade nach dem Umzugsstress) als untere Schicht schon spendieren.

Wenn man die Würmer samt bestehender Kiste jetzt nicht unbedingt mit Schwung in ein neues Gefäß schmeißt, sondern sie vorsichtig umbettet, denke ich, dass sie das verkraften und sich dann zurechtwurmeln. Sie werden sich anfangs vermutlich dann erstmal verkriechen.

Das Beibehalten der Schichten ist wohl wirklich unwichtig, da Deine Kiste ja eh auch noch frisch ist und vermutlich kaum Humus enthält.
Antworten