Anfängerfragen

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Claudia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 208
Registriert: So 31. Jan 2010, 12:12

Re: Anfängerfragen

Beitrag von Claudia »

Moin!

So langsam scheint Ruhe ins neue Wurmzuhause einzukehren. Keine neuen Flüchlinge mehr die den Trockentod gestorben sind. Unter der Hanfmatte fette Gesellen. Aber auch in der Hanfmatte. Das ist okay, oder, dass die da dran hängen und drin stecken?

Ich habe vorgestern mal so drei ganz kleine Avocadowürfelchen rein gelegt. Mal sehen ob die irgendwann weg sind. Sieht man ja gut bei dem Grün.

Wo die Farm jetzt steht, müsste es mit der Vibration sehr gering sein. Also Würmer, die an Straßen in der Erde leben dürften wesentlich schlimmeren und häufigeren Erschütterungen ausgesetzt sein.

Wann muss ich denn da das erste Mal dieses Mineralpulver rein tun?

Und wie groß/häufig dürfen Fütterungexperimente sein?

Ist jedenfalls rasend interessant das alles. Nur mein Mann ist enttäuscht. Der dachte, man könnte da direkt Pfundweise Biomüll reinschaufeln und Kiloweise Humus für die Tomaten ernten. :mrgreen:

Viele Grüße und schönes Wochenende

Claudia
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Anfängerfragen

Beitrag von Wurmmama »

Claudia hat geschrieben:Nur mein Mann ist enttäuscht. Der dachte, man könnte da direkt Pfundweise Biomüll reinschaufeln und Kiloweise Humus für die Tomaten ernten. :mrgreen:
Damit ist er nicht allein! Ging mir auch so :lol:

Die Jungs lieben die Hanfmatten, bald ist sie weg und hat sich in Humus verwandelt. :D

Du kannst natürlich schon "füttern". Am besten, alles noch ein bissl kleinschneiden und ne Handvoll. Sollte das Zeug anfangen zu schimmeln, war's zuviel. Keine Panik, einfach ein bißchen unterbuddeln und warten. Ich mache meist in der Mitte ne Kuhle, lege das Futter rein und decke ein bißchen mit Substrat ab. Ersten hat man damit ringsrum Substrat, das Futter wird nicht trocken und die Bakterien gehen schneller drauf. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man damit die Arbeit der Jungs beschleunigt.
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
Tobi-Headworm
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 58
Registriert: Do 4. Mär 2010, 09:05

Re: Anfängerfragen

Beitrag von Tobi-Headworm »

Seh ich genauso...die Würmer müssen dann auch nicht soviel Kraft aufwenden und das Futter nach unten ziehn.

Man könnte das ja auch alles vormischen bereits mit Substrat.
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfragen

Beitrag von Wurmmann »

Bitte nicht zu viel untermischen! Später wenn mann mehr geben kann könnte sich das dann wegen Sauerstoffmangel erhitzten. Kompostwürmer ziehen auch nichts nach unten, Das machen nur die Tauwürmer. Kompostwürmer gehen zu dem Futter. Deswegen bringt die Hanfmatte auch so viel. Da können die Würmer das futter fressen ohne an der Oberfläche zu sein.
Eine paar Pellets Mineral Mix und Wurmfutter (abwechselnd) können schon bald gegeben werden. Besonders Wurmfutter hilft am Anfang.
Später kann man dann auch viel mehr füttern aber erstmal muss sich ein Gleichgewicht bilden in dem sich genügend Würmer vermehrt haben, die alles bewältigen können...

Die Geduld wird belohnt!
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Anfängerfragen

Beitrag von Eisbaer »

Hi Claudia,
stelle Deine Farm doch auf dicke Handtücher oder große Schaumstoffunterlage...
Ich dachte das man die Lampe unten anbringen sollte... na ja verdacht so hat jeder seine eigenen Pannen. :D
Claudia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 208
Registriert: So 31. Jan 2010, 12:12

Re: Anfängerfragen

Beitrag von Claudia »

Danke Euch! Was tät ich ohne dieses Forum? :P
Eisbaer hat geschrieben:stelle Deine Farm doch auf dicke Handtücher oder große Schaumstoffunterlage...
Das ist ja auch eine schlaue Idee. Hätt ich ja mal selbst drauf kommen können. :oops:

Okay, dann werd ich den Kollegen in der Farm mal ein lecker kleingehäckseltes Fresschen bereiten.

Viele Grüße
Claudia
Claudia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 208
Registriert: So 31. Jan 2010, 12:12

Re: Anfängerfragen

Beitrag von Claudia »

Kleines Update:

Keine weiteren Ausreisser mehr. Eine kleine handvoll pürrierter Kartoffelschalen wir gern genommen, aber es braucht schon mehrere Tage den Brei zu mampfen. Morgen kommt das erste Mal Mineralmischung rein.

Der Tipp mit dem Avocadokern ist echt grandios: Der Kern einer Bio-Avocado, den ich vor einer Woche in das Substrat unter die Matte gestellt habe, ist schon aufgeplatzt. So schnell habe ich das mit der Wasserglas-Methode noch nie gesehen!

Viele Grüße
Claudia
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Anfängerfragen

Beitrag von Wurmmama »

Claudia hat geschrieben:Der Kern einer Bio-Avocado, den ich vor einer Woche in das Substrat unter die Matte gestellt habe, ist schon aufgeplatzt. So schnell habe ich das mit der Wasserglas-Methode noch nie gesehen!
Und wie geht es jetzt weiter?
wurmige Grüße
Wurmmama
Claudia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 208
Registriert: So 31. Jan 2010, 12:12

Re: Anfängerfragen

Beitrag von Claudia »

Hi!

Wenn der Kern jetzt eine Wurzel bildet, dann nehme ich ihn aus der Farm und pflanze ihn zur Hälfte in normale Erde (natrülich mit Wurmhumus drin :mrgreen: ). Und dann einfach beim wachsen zuschauen. Licht und etwas Wärme, ab und zu mit Wasser besprühen. Schönes Pflänzchen!

Viele Grüße
Claudia
Gesperrt