Worm Guy

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Worm Guy

Beitrag von Wurmmama »

Ich hab' mir nun auch das Video angeschaut und bin echt beeindruckt.

Aber: Wie schaffen die Jungs es in nur 14 Tagen sich vom Sieben zu erholen, sich zu vermehren und darüber hinaus auch noch einen halben Eimer Kompost in Wurmhumus umzuwandeln?

Mir scheint, das geht rasend schnell!
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
Tobi-Headworm
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 58
Registriert: Do 4. Mär 2010, 09:05

Re: Worm Guy

Beitrag von Tobi-Headworm »

Schön das du das Video gesehn hast.

Hab die Links auch nochmal in mein Thema neu verlinkt, direkt zu youtube.

Kann da Jasper gut verstehn, kein Problem.

Also deine Fragen stellen sich mir natürlich auch. Es scheint aber möglich zu sein.

Der Worm Guy betont wie wichtig es ist für ausreichend Sauerstoff und Feuchtigkeit zu sorgen. Da er das Temperatur Problem nicht anspricht geh ich davon aus das es in seiner Heimat stets warm genug ist.

Tja und wir Mitteleuropäer müssen uns und auch die Würmer vor der Kälte schützen.

Ich frag mich nur wie in den Eimern Luft reinkommt, ob die Eimer präpariert sind sieht man nicht.

So oder so ähnlich könnte ich mir das bei mir wirklich vorstelln, vorausgesetzt der Raum für die Würmerzucht ist beheizt.

Die Erntemaschine is schon ne feins Sache...meiner Meinung nach alles spezielle Eigenkostruktionen. Da muss ich mir natürlich auch was einfalln lassen wie ich den Humus u. die Würmer am besten voneinander trenne.

Hier mal noch paar Beispiele:

http://www.youtube.com/watch?v=nGI7Dh78Ed0

http://www.youtube.com/watch?v=Sz32xq4V ... re=related

http://www.youtube.com/watch?v=KRI69IO5 ... re=related

http://www.youtube.com/watch?v=Gvs6bdOb ... re=related

Da sollte einem doch was einfallen oder kennt ihr noch bessere oder einfache Methoden um zu ernten?
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1619
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Worm Guy

Beitrag von Wurmmann »

Aber: Wie schaffen die Jungs es in nur 14 Tagen sich vom Sieben zu erholen, sich zu vermehren und darüber hinaus auch noch einen halben Eimer Kompost in Wurmhumus umzuwandeln?
Das fand ich auch arg schnell!
Die Erntemaschine is schon ne feins Sache...meiner Meinung nach alles spezielle Eigenkostruktionen. Da muss ich mir natürlich auch was einfalln lassen wie ich den Humus u. die Würmer am besten voneinander trenne.
Ich werde bald Pläne veröffentlichen wie man eine Wurmhumus ernet maschine baut. Wird sehr billig. Leider habe ich gerade sämtliches Video material dazu verloren! 2 Tage drehen einfach weg :o Sehr ärgerlich. Ich wollte eine Anleitungs DVD machen, aber jetzt wirds schriftlich. Ich muss nur jemanden finden der einigermassen technische Zeichnungen machen kann und dann gehts los...
Benutzeravatar
Tobi-Headworm
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 58
Registriert: Do 4. Mär 2010, 09:05

Re: Worm Guy

Beitrag von Tobi-Headworm »

Da kann man wirklich erfinderisch werden bei so einer Konstruktion.

Aber wenn du da bereits eine Lösung anbietes...und nicht zu viel kostet....das geld hättest du von mir ;)

Ist natürlich echt blöd das dein Videomaterial weg ist...die technik verwirrt ein immer wieder! Aber auch mit einer schriftlichen Anleitung könnte sicherlich gut zurecht kommen. Könntest doch auch eine schriftliche-sprach datei auf ne CD brenn. Wenn du einfach dazu sprichst versteht man die Anleitung bestimmt besser.

Das war eine tolle Nachricht :!:
wurmhelm
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 18
Registriert: Do 4. Mär 2010, 20:18

Re: Worm Guy

Beitrag von wurmhelm »

leute,

was braucht ihr ne erntemaschine.

stellt euch mal schubladen vor, nur statt einen boden ein feinmaschiges drahtgitter.
die überreinander gestapelt.

bei der untersten wird angefangen mit der produktion.
bei dieser und nur bei dieser kommt unter den draht noch ein schieber aus kunststoff.
dieser schieber wir durchlöchert, damit sich kein stauwasser bilden kann, drunter noch ne wanne die den wurmtee auffängt. fertig.

ist die erste schublade voll, kommt die zweite darüber in welcher gefüttert wird.
nach und nach kriechen die mitarbeiter dur das drahtgeflecht der 2ten in diese, dann 3te usw.
spätestens bei der 4ten kann aus der ersten der humus entnommen werden.

natürlich muß man auch hin und wieder würmer entnehmen da es sonst zu viele werden.


gruß
wurmhelm
Benutzeravatar
Tobi-Headworm
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 58
Registriert: Do 4. Mär 2010, 09:05

Re: Worm Guy

Beitrag von Tobi-Headworm »

Durchflusskompostierung eben...ist auch ein gutes Prinzip...unten dann Schieber auf und einfach durchsieben.

Am besten wären da wohl wenn man gleich 2 Siebe hat, ein grobes für die Würmer und eins für Babywürmer und Eier.

Aber so ne Erntemaschine wäre schon sehr gut...da könn die Eimer/ Kästen/ Boxen ziemlich zügig verarbeitet werden.

Natürlich sollte so eine Maschine auch 2 Siebungen haben.

Die Erwachsenen Würmer dann immer wieder mit neuem Futter zurück in die Box und mit den Babys und Eiern können dann schon wieder neue Zuchtbehälter angelegt werden. Das wäre wohl eher meine Vorstellung.
wurmhelm
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 18
Registriert: Do 4. Mär 2010, 20:18

Re: Worm Guy

Beitrag von wurmhelm »

Tobi-Headworm hat geschrieben:Durchflusskompostierung eben...ist auch ein gutes Prinzip...unten dann Schieber auf und einfach durchsieben.

Am besten wären da wohl wenn man gleich 2 Siebe hat, ein grobes für die Würmer und eins für Babywürmer und Eier.

Aber so ne Erntemaschine wäre schon sehr gut...da könn die Eimer/ Kästen/ Boxen ziemlich zügig verarbeitet werden.

Natürlich sollte so eine Maschine auch 2 Siebungen haben.

Die Erwachsenen Würmer dann immer wieder mit neuem Futter zurück in die Box und mit den Babys und Eiern können dann schon wieder neue Zuchtbehälter angelegt werden. Das wäre wohl eher meine Vorstellung.

tobi,
mußt dir halt zeit lassen,
die kokons schlüpfen und wandern ab nach oben, da es unten nix zu fressen gibt,
ergo ist in der untersten nach einer gewissen zeit nur noch humus.

brauchst du würmer, bedienst dich an der obersten schublade.
da tuts wohl ein einfaches handsieb.


wurmhelm
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Worm Guy

Beitrag von Flomax »

@wurmhelm

Betreibst du so eine Wurmfarm? So eine mit Schubladen? Wenn ja wieviel Schubladen sind bei Dir übereinander angeordnet?

Wie Du bestimmt schon im Wurmtagebuch gelesen hast, bestehen meine Wurmfarmen aus Stapelkisten. Und bei denen hab ich einfach das Problem dass je mehr Kisten übereinander stehen die untersten immer nasser werden. Das geht so weit dass das Substrat in der vorletzten Box schon faulig riecht, weil der zum aeroben Abbau notwendige Sauerstoff vom Wasser aus den oberen Kisten verdrängt wird. Die unterste Kiste soll den Wurmtee auffangen. Aber seit mein Stapel vierstöckig ist, kommt kaum noch Wurmtee in der letzten Box an.

Wie verhinderst Du eine Übernässung der vorletzten Schublade?

Wäre ein horizontales Durchflusssystem nicht besser beherrschbar? Schubladen nebeneinander anstelle übereinander!?

Gruß
Flomax
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Worm Guy

Beitrag von Wurmmama »

Hallo Flomax,

Ich nutze draußen ja auch Stapelkisten und bei mir funktioniert alles so, wie es sein soll. Ich bin mittlerweile dreistöckig, zuoberst habe ich eine leere Satte mit kleinen Löchern, damit immer mal wieder Regen in das System kommt.

Die "Arbeitsbereiche" haben am Boden außen kleine Löcher und in der Mitte große (ca. 7mm), darüber ist ein Fliegengitter und in dem liegt dann der Kompost. Kann es sein, dass deine Abflußlöcher zu klein sind? Die setzen sich nämlich ganz gerne zu und da kommt dann nix mehr durch.

http://www.bekuplast.de/img.php?id=/cms ... d/1913.png
Diese Kisten habe ich im Einsatz. Durch die Löcher im oberen Bereich kommt genügend Luft ins System.
wurmige Grüße
Wurmmama
wurmhelm
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 18
Registriert: Do 4. Mär 2010, 20:18

Re: Worm Guy

Beitrag von wurmhelm »

hi,

also eine wurfarm habe ich noch nicht,
meine jungs sind in 3 kunststoffboxen aufgeteilt die am boden gelöchert sind, drunter ne auffangwanne.

meine vorstellung, zukunftsmusik:

wie die kunststoffboxen jetzt, nur flacher, übereinander, wahrscheinlich nur 30 cm hoch, die anderen maße sind ja ziemlich wurscht, ob 50x50 oder 60x40, je kleiner umso handlicher, nicht soviel gewicht und eher voll.

jede box hat einen drahtboden,
jede box hat eine vorrichtung wo man einen glöcherten schieber reinschieben kann ( diese schieberbox ist immer die unterste )

wenn du es noch besser machen willst, ziehst bei dem was oben an der box noch einen überstehenden innenrahmen ein, der 2cm über dem aussenrahmen ragt,
machst du das so muß der draht am boden natürlich auch 2 cm höher angebracht sein bei der box die darüber kommt.
so gemacht deckt die obere box mit ihrem aussenrahmen den innenrahmen der box darunter ab und steht mit ihrem aussenrahmen auf dem aussenrahmen der box darunter.

so, jetzt fängst bei der ersten box an, drunter steht ne wanne.
in der box ist der gelöcherte schieber damit die jungs nicht durch den draht abhauen.
unterste box, box 1 ist voll, box 2 auf box 1 schieber bleibt nur in der untersten box.
mußt aber aufpassen das box 1 richtig voll ist, da wir ja keine ( noch nicht :lol: ) känguruh oder springwürmer haben.
so box 2 ist voll, box 3 darüber und dort füttern.
jetzt sollten schon die kokons geschlüpft und die jungwürmer in box 2 gewandert sein ( weis ich noch nicht, kann auch erst bei einsatz von box 4 passieren )
ist das der fall box 1, unterste raus, box 2 wird zu box 1 und bekommt den schieber.
anmerkung:
der draht im boden ist nur dazu gedacht das die würmer höher wandern können.
unterste box muß immer komplett entfernt werden, bei erntezeit.

natürlich muß man das ganze richtig ausbalancsieren,
wieviel würmer in jeder box? mit wieviel futter?

brauchst du mehr wurmtee, einfach mehr wässern, das wasser geht ja nach unten und in den untersten boxen ist es immer nasser als in den oberen.

bitte beachten,
das ist alles noch theorie, noch nicht praxiserprobt,
halt so wie ich es mir vorstelle.


wurmhelm
Antworten