Das erste halbe Jahr gut überstanden --> jetzt kommt Winter

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
grumble
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Okt 2011, 08:07
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Linz, Austria

Das erste halbe Jahr gut überstanden --> jetzt kommt Winter

Beitrag von grumble »

Unser Wurmcafe hat jetzt den ersten Sommer auf dem südseitigen Balkon überstanden. Es steht etwas schattig, aber es wird doch teils recht heiß.
Jetzt gehts ans überwintern. Ich habe mir vorgenommen, die "aktive" Box in die Mitte zu geben und etwas Rasenschnitt bzw. Heu dazuzumischen und das Wurm-Cafe außen gut mit Luftpolsterfolie zu dämmen.
Gibts dazu Erfahrungen. Heizen etc. möchte ich aus ökologischen Gesichtspunkten nicht?
Habe etwas Angst meine deutschen Gastarbeiter :D zu verlieren.
Wenn heizen nötig ist, würde ich eventuell eine Solarzelle incl. Heizplatte anstreben.
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Das erste halbe Jahr gut überstanden --> jetzt kommt Win

Beitrag von Wurmmann »

Hallo Grumel,
gut das Du Dir schon gedanken machst! Das überwintern ist immer ein wichtiges Thema hier.

Das isolieren mit Luftpolster Folie und das verschieben der aktiven Box sind gute Ansätze. Leider wird das nur bis etwa -2° helfen. Sollte es tagelang darunter liegen, wird die Wurmfarm durchfrieren. Eine Solar Heizplatte ist eine gute Idee, solange sich dort kein Schnee draufsammelt.

Am besten ist allerdinsg der Keller oder eine Garage...

PS: Pass beim isolieren darauf auf nicht alle Luftlöcher zu verschliessen!
grumble
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Okt 2011, 08:07
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Linz, Austria

Re: Das erste halbe Jahr gut überstanden --> jetzt kommt Win

Beitrag von grumble »

Garage und Keller ist leider keine Option, weil mein Kellerabteil die Werstatt ist und ich da drin wirklich keinen Platz habe und in der Tiefgarage ist es glaub ich auch nicht ideal.
Welche Heizmöglichkeiten kannst du denn empfehlen? Wie man die dann betreibt muss ich mir noch überlegen.
Unter -2°C fällt die Temperatur sicher an vielen Tagen... :(
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Das erste halbe Jahr gut überstanden --> jetzt kommt Win

Beitrag von Wurmmann »

Ich selber habe eine Weile kang Reptilien matten benutzt. Die sind aber teuer und eher für größere System geeignet.

Die wohl beste und auch stromsparendste Methode ist es eine Dose mit Wasser zu füllen und dann ein Aquarien Heizstab einzutauchen. Der hält das Wasser konstant warm (regelbar!) und die Dose vergrössert die Oberfläche, so das sich die Würmer darum sammeln können.

http://www.ebay.de/itm/Trixie-Regelheiz ... 415cb122cf

Wenn Du Lust hast einen Erfahrungsbericht zu schreiben (mit Fotos und so) würde ich mich auch an dem Projekt beteiligen...
grumble
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Okt 2011, 08:07
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Linz, Austria

Re: Das erste halbe Jahr gut überstanden --> jetzt kommt Win

Beitrag von grumble »

Ich werd mir das mal durch den Kopf gehen lassen.
Bericht schreibe ich auf jeden Fall. Scheint ja ein oft angesprochenes Thema zu sein.
Schön wäre folgendes: Eine Solarzelle, die ca. 40-50Watt liefert, ein Akku der es schafft 25Watt für ca. 20h zu speichern (also 500Wh bzw. 0.5 kWh was bei 12V ca. 40 Ah wären). Dieser wird dann unter Tags mit 25W geladen und 25W bleiben für Heizung und in der Nacht liefert er 25W zum heizen.
Vermutlich reichen aber eh geringere Leistungen.
Preislich ist das ganze leider etwas unangenehm... was mich wieder zur Steckdose greifen lassen würde...
So ein Heizstab hat noch dazu den Vorteil dass er selber schon wasserfest ist und die Regelung integriert hat.
Schwer zu unterbieten...
Das Wassergefäß darf nicht zu hoch sein, sonst passt es nichtmehr in die mittlere Ebene des Wurmcafes.
Werd mich mal zum Überlegen zurückziehen :idea:

Weitere Heizmöglichkeit wäre "Heizfolie" von zb. Conrad, nur müsst man die irgendwie regeln. Ich würd da zu Microcontroller und Temperatursensor greifen. Dann könnte man auch die Temperatur mitloggen. "Für jedermann" ist die Lösung dann aber eher nicht. :o
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Das erste halbe Jahr gut überstanden --> jetzt kommt Win

Beitrag von Wurmmann »

Kennst Du den Strommesser von Conrad? Damit kannman ganz gut erkennen wie viel Strom verbraucht wird. Das Ding loggt auch so das man den Tages/Wochen Verbrauch loggen kann. Das, kombiniert mit dem Heizstab aus der Ebay Aktion, ist ein ganz guter ansatz. So hat man die Kosten genau im Griff und eine Heizmatte für 12€ findest Du wahrscheinlich nicht. (Oder doch? Sag Bescheid)

ich bin gespannt!
grumble
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Di 11. Okt 2011, 08:07
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Linz, Austria

Re: Das erste halbe Jahr gut überstanden --> jetzt kommt Win

Beitrag von grumble »

Sodala. Da es einfacher und umweltfreundlicher ist, haben wir jetzt die Wurmbox doch ins Abstellkammerl neben das Katzenkisterl gestellt. Die Würmer fühlen sich sehr wohl und wir brauchen keinen Strom. Riechen tut die Kiste sowieso nicht und würde vom Katzenklo sicher übertroffen *g*.

Mir ist noch ein Artikel zum Heizen über den Weg gelaufen: (Niederspannungs-) Kabelheizungen.
Gibts zb. bei www.elv.de --> zb. 3 Meter oder 10 Meter mit je insgesamt 14 Watt. Regelung haben sie jedoch nicht.
Daher bräuchte man zumindest eine Zeitschaltuhr, Thermostat, oder die Heizleistung ist genau passend.
Die Heizungen werden normalerweise eingesetzt um Dachrinnen Eisfrei zu halten oder Blumentöpfe zu wärmen.
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Das erste halbe Jahr gut überstanden --> jetzt kommt Win

Beitrag von Wurmmann »

Na das ist doch eine gute Lösung!

Die Kabelheizungen sind auch sehr interessant. Leider ist die Oberfläche sehr gering. Das Substrat direkt am Kabel würde austrocknen und es fänden nur wenige Würmer Platz daran. Man könnte das Kabel natürlich in die mittlee Schicht legen und darauf hoffen das die Wärme nach oben steigt...
Antworten