Neue Würmer kriechen in den Boden

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1619
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Neue Würmer kriechen in den Boden

Beitrag von Wurmmann »

Ich hatte irgendwie vergessen das es sich um einen Bi-O-Freund handelt. Da reicht die Rettungsinsel eigentlich völlig aus. Das gewandere der Würmer zeugt meist von veränderungen im Substrat/Temperatur oder Luftdruck. Das legt sich nach den ersten 6 Monaten. Auf Luftdruck veränderungen reagieren sie allerdings immer :)
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Flüchtlinge

Beitrag von Wurmmama »

Die Lemminge bringen mich auch zur Verzweiflung!

In einer Bauanleitung für eine Wurmkiste wurde beschrieben, dass man LED Leuchten einbauen sollte, da die besonders fluchtfreudigen Dendro's lichtscheu sind und dann eher da bleiben, wo sie sollen. Ich habe also überlegt, wie ich Lichts ins Dunkel bekomme und eine Fleischsatte (ein viereckiger stabiler Plastikkorb für Fleisch) zwischen die unterste und die erste Schicht gestellt. Es funktioniert ganz gut, sieht aber nicht gerade schick aus. Die paar, die trotzdem im Tee ertrinken, kriechen sicher nachts durchs die Botanik.

Vorher habe ich verschiedene Sachen ausprobiert. Das von Jasper beschriebene Tuch fing an zu stinken und die Todesrate war trotzdem ziemlich hoch. Wellpappe am Boden fing auch an zu stinken, genauso Kleintierstreu. Außer Gestank null Effekt :roll: Mit Zeitung am Boden der ersten Schicht staute sich die Nässe.

In meiner "Outdoor-Wurmfarm" ist die Fluchtrate nicht so hoch. Komisch!

Das Abdeckvlies bringt mich auf ne Idee: Es gibt zum Abdecken von Erde vor dem Mulchen schwarze Folie, die sieht aus, wie Gewebe, nur aus Plastik. Ist bestimmt besser zu reinigen, als Vlies. Vielleicht sollte ich das mal probieren.
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1619
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Neue Würmer kriechen in den Boden

Beitrag von Wurmmann »

Ich kann noch vorschlagen eine Tupperware Dose verkehrt herum ein den Tee zu stellen. Die sollte hoch genug sein, so das die Würmer hochkrabbeln können.
In meiner "Outdoor-Wurmfarm" ist die Fluchtrate nicht so hoch. Komisch!
Das liegt sicherlich an den Temperaturen. In der Wohnung sind die Würmer einfach aktiver. Das bedeutet auch das sie mehr fressen und sich mehr bewegen...
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Neue Würmer kriechen in den Boden

Beitrag von Wurmmama »

Wurmmann hat geschrieben:Ich kann noch vorschlagen eine Tupperware Dose verkehrt herum ein den Tee zu stellen. Die sollte hoch genug sein, so das die Würmer hochkrabbeln können.
Das probiere ich doch glatt mal aus.
In meiner "Outdoor-Wurmfarm" ist die Fluchtrate nicht so hoch. Komisch!
Das liegt sicherlich an den Temperaturen. In der Wohnung sind die Würmer einfach aktiver. Das bedeutet auch das sie mehr fressen und sich mehr bewegen...[/quote]

:oops: Da frisst und bewegt sich nix mehr, ist doch noch nicht wieder aufgetaut. Aber selbst bei normalen Außentemperaturen im Sommer und Herbst sind die nicht so geflüchtet.

Ich hab ein bißchen Angst, wenn der "Spaß" auftaut. Ich nehme an, das wird eine schöne Pampe, die mit den ersten Sonnenstrahlen auch noch anfängt, zu stinken. Meine Nachbarn sind sowieso sehr... naja... und sehen (riechen) das sicher nicht gern. Das Teil steht auf unserer Terrasse.
wurmige Grüße
Wurmmama
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Neue Würmer kriechen in den Boden

Beitrag von Eisbaer »

HI zusammen
hoffentlich konnten ein paar überleben.
Wie ist das mit den Wurmeiern den Kokons? Können die negative Grade vertragen?
Bitte berichten wieviel Leben noch vorhanden ist.
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Neue Würmer kriechen in den Boden

Beitrag von Wurmmama »

Eisbaer hat geschrieben: Wie ist das mit den Wurmeiern den Kokons? Können die negative Grade vertragen?
Genau das ist meine große Hoffnung. Vielleicht sind ja die Wurmeier so konzipiert, dass sie extreme Kälte doch ganz gut vertragen. Irgendwas muss ja dran sein, dass Würmer die Evolution überdauern.
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1619
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Neue Würmer kriechen in den Boden

Beitrag von Wurmmann »

Wie ist das mit den Wurmeiern den Kokons? Können die negative Grade vertragen?
Leider können WUrmeier nur Minus Grade ertragen wenn sie vorher getrocknet wurden. Dann können sie extreme Trockenheit über Jahre hinweg ab.
Ich glaube das durch das gefrorene Wasser die Zellwände zerstört werden. Marienkäfer haben es da leichter, die produzieren eine Art Gefrierschutzmittel wenn es kalt wird.
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Neue Würmer kriechen in den Boden

Beitrag von Eisbaer »

Ich wollte nur mal zwischendurch von Versuch berichten:
Es sind binnen zwei Wochen nur zwei Würmer irgendwie hindurchgeschlüpft.
grüße Eisbaer
Claudia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 208
Registriert: So 31. Jan 2010, 12:12

Re: Neue Würmer kriechen in den Boden

Beitrag von Claudia »

Hi!

Meine stehen jetzt seit drei Tagen unter der Lampe (also Neuankömmlinge) und sammle täglich 10-20 Würmer aus dem Boden. Manche von denen scheinen wie tot. Das sind meist so ganz kleine, die regen sich nicht. Ich tu sie trotzdem wieder ins Substrat zurück.

Viele Grüße
Claudia
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1619
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Neue Würmer kriechen in den Boden

Beitrag von Wurmmann »

Es sind binnen zwei Wochen nur zwei Würmer irgendwie hindurchgeschlüpft.
Das ist wirklich erstaunlich! Ist das jetzt das Abdeckvlies?
...und sammle täglich 10-20 Würmer aus dem Boden. Manche von denen scheinen wie tot. Das sind meist so ganz kleine, die regen sich nicht. Ich tu sie trotzdem wieder ins Substrat zurück.
Wie schon gesagt, ein paar lebensmüde Würmer gibt es immer. Mit der Rettungsinsel können die sich retten (die "geistige Kapazität" das zu erkennen haben sie, aber besonders am Anfang gibt es immer ein paar die einfach nicht wollen.
Natürlich kann man, wie oben beschrieben, etwas dagegen unternehmen, aber in der Regel wird das immer bei ein paar Würmern bleiben. Sie wieder in Substrat zu tun ist genau das richtige!
Antworten