Eur0's "kleine" Wurmfarm

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Eur0
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: So 23. Sep 2012, 17:12
Wormery: None (yet)

Eur0's "kleine" Wurmfarm

Beitrag von Eur0 »

Betreiber:
Eur0

Grundmotivation:
zum Angeln und verfüttern wo die Sorten Dendrobena und Eisenia foetida versagen.

Hardware:
15 Liter Eimer und Graberde

Betriebsbeginn:
Oktober 2012


Wurmpopulation:
von 100 gelieferten blieben nach dem aussortieren der E.foetida nur 74 der gewünschten Sorte E.andrei übrig.

Zustand Wurfarm:
Population befindet sich erst im Aufbau

Aufstellungsort:

Keller bei ~17°c

Eingangsstoffe:
Küchenreste von Äpfeln, Gurken, Salat, wenig Eierschalen, Pappe v. Eierverpackungen, usw. („kein KAFFE“ siehe Motivation)

Endprodukte:
Sortenreine Eisenia andrei

Sonstiges:
Ob das Ziel (siehe Grundmotivation) erreicht wird, wird sich zeigen wenn:
- Wenn sich die Würmchen ausreichend Vermehrt haben (2-3k ca)
- Die Besitzer zickiger Fische und Reptilien positive Rückmeldung geben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Eur0's "kleine" Wurmfarm

Beitrag von Wurmmann »

(gut) Super Interessante Idee! Darf ich fragen wie Du die fetida von den andrei unterschieden hast?

Ich bin sehr gespannt ob Du mit 74 Exemplaren Erfolg hast. Das meine ich ganz Ernst! Ist absulot möglich, aber etwas riskant. Ich werde hier also gespannt aktualisierungen erhoffen!
Eur0
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: So 23. Sep 2012, 17:12
Wormery: None (yet)

Re: Eur0's "kleine" Wurmfarm

Beitrag von Eur0 »

Freut mich das es noch weitere interessierte gieb :)
Also es gibt nach meinen recherchen nur einen anbieter der "fast" reine andrei anbietet ... bei diesen hatte ich sie erworben mit der bitte möglichst nur andrei zu liefern.

Das bisherige aussortieren betraf auch nur die größeren würmer (sprich... noch bin ich nicht 100% sicher das ich ne reine zucht hab)

Nun zu Deiner Frage: Als Angler kenne ich die kleinen "Stinker" sehr gut :lol: das war das erste indiez zum sortieren, das 2. ist das aussehen.
Alles was Augenscheinlich deutliche streifen wie ein zebra hatte durfe in den 2. Eimer einziehen.


so werde ich wenn ich ca 500 Reife Tiere hab dann weiter sepparieren (100 nach bekannten Mermahlen trennen)
und das ganze bis ich sicher bin keine foedita mehr darunter zu haben.

ist halt ne längerfristige angelegenheit, aber meine Kinder sind begeistert :P

fg* Eur0
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Eur0's "kleine" Wurmfarm

Beitrag von Wurmmann »

Das glaube ich :D

Spannendes Unterfangen. Ich wünsche Dir viel Erfolg! Ich denke auch immer wieder über eine seperate andrei Zucht nach, aber bin bis jetzt einfach nciht dazu gekommen. Halt uns auf dem laufenden!
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Eur0's "kleine" Wurmfarm

Beitrag von derdaniel1972 »

Eur0 hat geschrieben: ... zum Angeln und verfüttern wo die Sorten Dendrobena und Eisenia foetida versagen...
... Die Besitzer zickiger Fische und Reptilien positive Rückmeldung geben...
Hallo Eur0,

eine Frage als Angler: Trennst du die Würmer eigentlich wegen deinem Angelhobby oder weil du so (wählerische) Reptilien bzw. Aquariumfische dein Eigen nennst?!?

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Eur0
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: So 23. Sep 2012, 17:12
Wormery: None (yet)

Re: Eur0's "kleine" Wurmfarm

Beitrag von Eur0 »

Was das angeln betrifft, benutze ich eigendlich alle erhältlichen würmer je nach zielfisch...
Mit der Sortenreinen zucht will ich versuchen fische zu überlisten die zb. auf die foeditas nicht beissen wollen.

Was die Reptielien betrifft.
Auf das problem bin ich schon vor längeren beim durchwühlen des www gestossen das es arten gibt die sich zum großen teil von würmern ernähren aber bei den haltern probleme machen.

Wir werden sehen wie sich alles entwickelt.
Erstmal muss sich ein guter Stamm aufbauen aus dem dann mehrere einzelstämme gegründet werden (zum schutz vorm umkippen und weiteren versuchen zb. verschiedens futter)

fg* eur0
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Eur0's "kleine" Wurmfarm

Beitrag von Wurmmann »

Genau! Erst einmal einen Rhythmus finden und einen stabilen Stamm aufbauen...
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Eur0's "kleine" Wurmfarm

Beitrag von derdaniel1972 »

He Eur0,

also dass es zum Teil ziemlich zickige Reptilien und Aquariumfische gibt, was die Sorte der Würmer angeht habe ich auch schon gehört bzw. gelesen. Jedoch beim Angeln würde mich echt interessieren welcher Zielfisch denn zwischen den Sorten Eisenia foetida und andrei einen Unterschied macht... :?

Also dass gewisse Fische (z.B. Aal, Forellen, Karpfen) je nach Gewässer Eisenias, Dendros oder Tauwürmer favorisieren, ist ja hinsichtlich bekannt - siehe auch meinen Thread "Dendrobena veneta vs. Anguilla anguilla", aber hast du beim Angeln (persönlich) echt schon Unterschiede bemerkt zwischen E. foetida und andrei!?! :o

Und noch eine Bemerkung am Rande: Lt. meinen Quellen im www ist E. andrei eher durchgehend rot bis lilarot und kaum gestreift, wohingegen E. foetida deutliche gelbe Streifen aufweist und einen gelben Schwanz hat... Bist du dir wirklich sicher die Würmer bzw. die Bezeichnungen nicht durcheinander zu bringen!?! Bei mir laufen diese Sorten halt alle unter Kompostwürmer!

Und übrigens habe ich auf einen Kompost Zugriff mit absolut sortenreinen Gelbschwänzen... Warum das so ist weiß ich nicht und hab ich auch sonst noch nirgendwo beobachten können. Bei Bedarf melde dich mal per PN. Wo wohnst du denn eigentlich?

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Eur0
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: So 23. Sep 2012, 17:12
Wormery: None (yet)

Re: Eur0's "kleine" Wurmfarm

Beitrag von Eur0 »

oje, dat wird ein langer text .... oder doch nicht?

Zum Angeln ... kurz und knapp, bisher hatte ich keine/kaum Andrei zur verfügung sondern nur die foeditas "rotwurm" aus dem angelladen.
Mit denen hab ich zb. manchmal nix gefangen und mein bekannter mit würmern aus seinem missthaufen biss auf biss und Fisch auf Fisch.
Ich weiss nur ganz sicher das es keine foedita waren was er hatte... rest ist spekulation meinerseits.

zum unterscheiden ... du hast es richtig geschrieben meine Wortwahl war "Zebra" richtig wäre Tiger wurm ... diese sind in den kübel nr.2 und die eigendliche zucht besteht aus durchgehend roten (siehe Bild oben) die beim strippen (kopf zwischen daumen und zeigefinger der rechten hand und mit daumen und zeigefiner der anderen dann bis zur kloake mit wenig druck durchziehen) wenn dabei kein gelbes secret kommt dann ists kein foedita :)


Sortenreine Gelbschwänze? also Tiger bzw Foedita?

Ich wohne am rande von Berlin (Oranienburger umfeld)

hoffe hab nix vergessen ?

fg* Eur0
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Eur0's "kleine" Wurmfarm

Beitrag von derdaniel1972 »

Danke Eur0 für die Erklärung!

Was ich ja fast vermute ist, dass du im Angelladen kleine Dendros anstatt Rotwürmern bekommen hast bzw. die (vielleicht doch) Rotwürmer "falsch" gefüttert wurden bzw. in einem nicht so gutem Substrat gezüchtet wurden... Erfahrungswerte!

Meiner persönlichen Meinung nach kann es bei Würmern aus einem "freien" Kompost immer zu Beimengungen von Dendrobenas kommen, in einer räumlich beengten Zuchtbehausung kristallisiert sich (bei mir) immer der Kompostwurm als Hauptspezies heraus.

Und beim Angeln habe ich mit Kompostwürmern wirklich noch nie Unterschiede beim Fang feststellen können und ich angele wirklich seit Jahren nur mit Würmern... Die Würmer E.f. und E.a. sind bei mir im Kompost und in den Zuchten aber auch wirklich 50/50 vorhanden. Mit (reinen) Dendros angele ich übrigens erst seit ca. 2 Jahren und habe diese Würmer, außer zum Anfüttern, bislang leider nicht sonderlich gewinnbringend einsetzen können (Hauptzielfisch Aal, Tauwurm favorisiert)...

Der Kompost steht auf Rügen und ich wohne in Sachsen. ;) Ideale Bedingungen also mit Berlin... Ich fahre privat ab und an im Jahr mal hoch, melde mich da vorher per PN bei dir...

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Antworten