Dendrobenas

Wie züchtet man Angelwürmer? Wie bekommt man fette Dendros? hier findet Ihr die Antworten...
Wurmangler
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 33
Registriert: Sa 2. Mär 2013, 18:14
Wormery: DIY Wormery

Dendrobenas

Beitrag von Wurmangler »

Hallo
Ich würde gerne Dendrobenas züchten weiss aber nicht genau wie ich das Anstellen soll.

Wie viel kostet so eine Dendro Zucht etwa?

Wo oder wodrin sollte man am besten züchten?

In was sollte man am besten züchtenKompost, Erde oder etwas anderes?

Wie schnell vermehren sie sich etwa?

Mit waas füttert man am besten damit sie schön gross werden und sich möglichst schnell vermehren?

Ich würde mich sehr freuen wenn ich einige hilfreiche tipps von euch bekommen würde.

Wurmangler
Markus84
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 8
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 08:16
Wormery: Worm Works

Re: Dendrobenas

Beitrag von Markus84 »

Hallo
das ist ganz einfach du ganz dir eine Wurmfarm kaufen das habe ich gemacht oder du kauft dir eine Mörtelwanne, ich binn jetzt dabei meine zucht zu vergrößeren :)
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Dendrobenas

Beitrag von Wurmmann »

Eine fertige Lösung gibt es hier: Angler Wurmzucht Set. Da ist auch eine gute Anleitung dabei.

Das wichtigste ist, dass Du zwischen vermehren und mästen unterscheiden must. Erst must Du die Würmer vermehren (in einer Wurmkiste) und dann nimmst Du einige davon raus um sie zu mästen bis sie fett genug sind. Dazu ist dann proteinhaltiges Futter notwendig.
Wurmangler
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 33
Registriert: Sa 2. Mär 2013, 18:14
Wormery: DIY Wormery

Re: Dendrobenas

Beitrag von Wurmangler »

Vielen dank für die Antworten. (danke)

Das Angler Wurm züchter set ist sicherlich sehr gut und einfach zu benutzen jedoch ist das ziemlich viel geld für mich.
Würde das nicht auch mit der Mörtelwanne gehen die Markus84 erwähnt hat?
Und mit was Befülst du die Mörtelwanne einfach mit normaler Garten erde? und mit was fütterst du?

Wurmangler
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Dendrobenas

Beitrag von derdaniel1972 »

Hallo Wurmangler, auch von mir herzlich (willkommen) !!!

Wenn dir das vorgeschlagene Wurm-Starter-Set zu teuer ist, nimm doch einfach wie ich am Anfang einen oder mehrere alte Farbeimer mit Deckel. Siehe hier: viewtopic.php?f=6&t=4&start=80#p6459

Als Substrat verwendest du Erde aus dem Garten oder vom Kompost. Würmer kaufst du bei Jasper oder suchst dir auf dem Kompost eine ordentlichen Zuchansatz (min. 500 Stk.). Wenn du wirklich nur Dendrobenas und keine Kompostwürmer züchten möchtest, wirst du nicht umhin kommen diese zu kaufen.

Füttern kannst du fast alles Organische, eine genaue Liste (als pdf) hatte Jasper mal irgendwo auf seiner wurmwelten-Seite hinterlegt... Ich finde sie leider momentan nicht.

Viel Erfolg & Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Wurmangler
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 33
Registriert: Sa 2. Mär 2013, 18:14
Wormery: DIY Wormery

Re: Dendrobenas

Beitrag von Wurmangler »

Vielen Dank für deine Antwort,
Ich denke genau so werde ich es machen.

Wurmangler
hugo birne
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 12
Registriert: Mo 13. Jan 2020, 19:03
Wormery: None (yet)

Re: Dendrobenas

Beitrag von hugo birne »

Hallo und guten Abend,

hier könnte ich richtig sein und deshalb klinke ich mich mal ein. Habe auf der Suche nach einer Antwort auf eine spezielle Frage beim Lesen im hiesigen Forum sehr schnell gemerkt, dass ich mit meiner DB-Zucht so ziemlich alles falsch gemacht habe, was man wohl falsch machen kann.

Betreibe seit gut 1,5 Jahren eine Zucht in diesen 6 Liter - Eimern und mehrere (2 bis 4) am Start, je nach Anzahl der Würmer. Inzwischen habe ich aber schon einen 80 Liter - Kübel gemäß Anleitung im Internet fertiggestellt und am Wochenende sollen sie umziehen.
Begonnen habe ich seiner Zeit mit einem Wurmset und mit Abstand mit meinem Kollegen zusammen im letzten Sommer die meisten Afros an unserer Teichanlage gefangen, weil wir einfach die besten Würmer hatten, 6 bis 10 Welse pro Tag war normal.

In Unwissenheit habe ich meine DBs ausschließlich mit diesem Kraftfutter ernährt und die Kerlchen werden fast so groß wie Tauwürmer, nur dass die Afros sie viel lieber nehmen, vor allem in Verbindung mit Käse :-)

Wie man schon rauslesen kann, brauche ich dringend etwas Nachhilfe, was die Ernährung der DBs angeht und weshalb ich überhaupt suche, ist ein Tipp für die richtige Erde. Bisher habe ich immer diese 3 Liter - Beutel gekauft, nur fast einen Euro für einen Liter Erde auszugeben, der vermutlich nur ein paar Cent kostet, ist mir als Rentner etwas zu kostspielig und ich bin da für jeden Tipp dankbar.

Habe von Graberde und evtl. Schwarztorf gelesen, aber die Aussagen sind mir alle zu unsicher. Leider bekommt man ja kaum noch Erde ohne zugesetzten Dünger, von Anzuchterde mal abgesehen, aber ist die vielleicht sogar schon richtig? Auch von Mutterboden habe ich gelesen, aber woher nehmen, wenn man nur alle paar Wochen mal 20 Liter braucht.

Falls es zu diesem Thema schon Informationen gibt, muss ich zu meiner Entschuldigung sagen, dass ich als Schmerzpatient hochdosiert Morphium nehme und konzentriertes Lesen bzw. Suchen nur kurzfristig möglich ist.
Sorry, dass ich es mir da etwas bequem mache, im Gegenzug kann ich vielleicht auch inzwischen den einen oder anderen Tipp weitergeben.

Vielen Dank für Eure Hilfe und Mühe
Viele Grüße Hugo

P.S.: Für den Erstbezug des Kübels habe ich ca. 6 bis 7 dieser Tütchen vorgesehen. Da Erde nur bis max. 18 Kilo verschickt wird, kommt man fast auf 1 Euro pro Liter, wenn man das Porto einrechnet.
Eisvogel
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Dez 2019, 21:09
Wormery: None (yet)

Re: Dendrobenas

Beitrag von Eisvogel »

Hallo hugo birne
Willkommen im forum. Meine Nudels (Dendrobena) sitzen in Kokoserde. Das sind die feinen Fasern der der Kokosnuss, die zu einem festen Block gepresst werden. Wenn man diesen Block in 3L Wasser aufweicht, erhält man ca. 7 Liter Substrat. In dem sich die Würmer wohl fühlen. Ich mische dann ca. 1 Liter Urgesteinsmehl hinzu, damit die Würmchen auch wichtige Mineralien haben, die sie auch brauchen. Zusätzlich gebe ich noch einen kleinen Teil von der Erde hinzu, wo die Nudels vorher drinnen saßen. Damit auch einige Micro Organismen sich im neuen Substrat befinden um das frische an Futter für die Würmer schmackhaft zu machen.
Eisvogel
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Dez 2019, 21:09
Wormery: None (yet)

Re: Dendrobenas

Beitrag von Eisvogel »

Anders wie in Graberde kann die Feuchtigkeit in diesem Substrat besser ablaufen. Auch die Luft zukuliert besser und fördert so die Rotte. Was in meinen Augen sehr wichtig ist, damit keine Fäulnis entsteht. Wichtig ist auch das man beim Start der Wurmfarm nur kleine Mengen an Futter gibt, und dies gegebenenfalls etwas zerkleinert.
hugo birne
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 12
Registriert: Mo 13. Jan 2020, 19:03
Wormery: None (yet)

Re: Dendrobenas

Beitrag von hugo birne »

Hallo Eisvogel,

das hört sich doch mal gut an, werde sie mir zeitnah besorgen und auch gerne darüber berichten.
Allerdings habe ich noch gut 10 Beutel Erde a 3 l auf Vorrat, werde also den Erstbezug mit Erde vornehmen.

Denke, man wird erkennen, wenn die Kokoserde verbraucht ist, aber bis dahin dauert es ja noch etwas.

Vielen Dank für den tollen Tipp!
Gruß Hugo
Antworten