Soldatenfliegen - Hermetia illucens

Nicht sicher in welches Forum Deine Frage gehört? Hier passt alles rein! Nicht nur Kompostwurmiges...
Hier könnt Ihr Euch auch vorstellen.
earthtiger
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Di 14. Mai 2013, 06:00
Wormery: None (yet)

Soldatenfliegen - Hermetia illucens

Beitrag von earthtiger »

Hallo zusammen,

was mich gerade etwas verwundert, dass hier im Forum kein einziger Beitrag zu Soldatenfliegen (Hermetia illucens) zu finden ist. Wo diese doch super zum Kompostieren geeignet sind, da sie organisches Material auf einen Bruchteil schrumpfen lassen. Zudem sind die Maden ein super Futtertier für Hühner, Fische, Vögel, Reptilien und Co. Ich selber hatte sie vor zwei Jahren eine Zeit lang als Futtertiere für meine Terrarientiere gezüchtet. ...vielleicht werde ich es dieses Jahr mal draußen probieren.

Hier mal ein paar links dazu:

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches- ... r-100.html

http://www.nordkurier.de/cmlink/nordkur ... r-1.495711

http://www.terrarienbilder.com/vb/futte ... ucens.html

https://www.youtube.com/watch?v=o7zBhtzfYRg

Auch mal nach Black Soldier Fly googlen, da findet man massig englischsprachige Beiträge zu den Fliegen.

viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
dynamind
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 812
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 21:48
Wormery: DIY Wormery

Re: Soldatenfliegen - Hermetia illucens

Beitrag von dynamind »

Wir lassen ja unser organisches Material durch die Würmer schrumpfen :P
Ich persönlich habe auch gegen alles was irgendwie "Fliege" heisst Vorbehalte - vor allem im Wurmkompost. Aber wenn man ein Aquarium betreibt oder gerne Insektenproteine zu sich nimmt (soll ja sehr gesund sein :P ) ist das vielleicht eine Option. Hast du denn Erfahrung mit den Larven und Wurmkompost?
earthtiger
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Di 14. Mai 2013, 06:00
Wormery: None (yet)

Re: Soldatenfliegen - Hermetia illucens

Beitrag von earthtiger »

Ich hab die Larven mal eine Zeit lang als Futtertiere gezüchtet. Haben einiges an organischem Material verarbeitet. Mir ging es aber um die Larven und nicht um den Abbau von Organischem Material oder der Erzeugung von Kompost/Dünger.

BTW, es gibt einige leckere Insektenrezepte. Könnte Dir da ein Insektenkochbuch empfehlen...
helicius
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 12
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 10:13
Wormery: Wurm Cafe

Re: Soldatenfliegen - Hermetia illucens

Beitrag von helicius »

Hallo Earthtiger,

ich könnte mir die Kombination unserer Würmer mit Hermetia Larven sehr gut vorstellen und würde damit gerne experimentieren. Vor allem die Dinge, die die Würmer ungern in größeren Mengen nehmen (Fleisch, Brot etc.), sind glaube ich für die Soldatenfliegenlarven kein Problem.
Ich würde gerne mehr von Deinen Zucht- Erfahrungen lesen. . .
Wie würdest Du mir raten das anzugehen?
Benutzeravatar
dynamind
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 812
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 21:48
Wormery: DIY Wormery

Re: Soldatenfliegen - Hermetia illucens

Beitrag von dynamind »

Hier gibts noch interessante Infos zur Zucht:
http://www.kakerlakenparade.de/hermetia.html
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Soldatenfliegen - Hermetia illucens

Beitrag von Wurmmann »

Hallo Martin,
ich weiss genau wovon Du sprichst und fast wäre Wurmwelten damals Fliegenwelten geworden. Sind die Soldatenfliegen doch noch etwas besser im Verarbeiten von Biomüll. Leider kommt dabei kein Wurmhumus raus und die Vorstellung tausende von Maden und Fliegen in Wohnungsnähe zu haben, hätte wahrscheinlich noch mehr Leute angeschreckt, als es die Würmer bereits tun.

Trotzdem ist es ein sehr spannendes Thema und wenn die Nachfrage besteht, öffne ich sehr gerne dazu ein eigenes Unterforum. Ein wenig kenne ich mich damit auch aus.
Benutzeravatar
dynamind
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 812
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 21:48
Wormery: DIY Wormery

Re: Soldatenfliegen - Hermetia illucens

Beitrag von dynamind »

Hast du die dann auch gegessen?

Nachtrag:
ich finde das Thema ja irgendwie interessant auch wenn es für mich keinen Sinn macht weil ich (noch) keine Insektenlarven esse oder Haustiere besitze die solche essen würden.

Aber das hier ist mal wieder ein herrliches Beispiel für Kreativität im DIY-Komposterbereich: Der Soldatenfliegen-Kompost-Eimer mit Ernteschleuse
http://blacksoldierflyblog.com/bsf-buck ... rsion-2-1/

Schon mal jemand die Dinger fritiert?
helicius
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 12
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 10:13
Wormery: Wurm Cafe

Re: Soldatenfliegen - Hermetia illucens

Beitrag von helicius »

Hallo Wurmmann,

ein eigenes Unterforum muss es ja nicht gleich sein, aber wenn Du schon ein paar Erfahrungen gesammelt hast - immer her damit.
Ich habe mir inzwischen für 3,49 € ein paar dieser Soldatenfliegen Maden bestellt. Und die füttere ich jetzt seit einer Woche. (Brot scheint ihnen gut zu schmecken - mal sehen was sie von Zwiebeln halten. . . )
Ich sehe die Zucht als Ergänzung zu den Würmern, so dass dann am Ende eben doch auch Wurmhumus dabei rauskommt. Ich nehme an, dass das was die Maden übrig lassen für die Würmer immer noch interessant sein dürfte. Und die Hermetias sollen ja hauptsächlich das bekommen, was die Würmer nicht mögen, oder das was einfach zu viel für die Würmer ist und das sozusagen "vor- kauen".

Die ganzen Links die in diesem Beitrag schon stehen, beschäftigen sich hauptsächlich mit der Zucht als Futtertiere. (Am besten gefällt mir der hier: http://www.terrarienbilder.com/vb/futte ... ucens.html )
Ich möchte aber kein Kokoshumus und kein Legemehl für Hühner benutzen - die müssen mit meinem Biomüll klar kommen.
Ich werde ab und an von meinen Erfahrungen berichten, aber jeder Tip ist natürlich willkommen.
helicius
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 12
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 10:13
Wormery: Wurm Cafe

Re: Soldatenfliegen - Hermetia illucens

Beitrag von helicius »

Kurzer Zwischenbericht:
Die Maden sind ordentlich gewachsen. Sie fressen problemlos Wurst, Pizza Hawai, Brot, Ei, Salzstangen.
Zwiebeln nehmen sie zwar auch, wie´s scheint aber nicht so gern.
Einziges echtes Problem bisher ist der Geruch - Würmer sind hier wesentlich Nasenfreundlicher. . .
Also von der Indoor- Zucht mit Bio- Müll, würde ich schon mal abraten.
(Mit Kokoshumus und Legehennenmehl scheint das kein Problem zu sein)
Also im Sommer könnten sich die Tierchen als sehr nützlich erweisen, aber im Winter wird´s problematisch.

Mit dem was die Maden übrig lassen, habe ich auch schon die Würmer gefüttert. das haben die problemlos angenommen. War aber auch nur ´ne kleine Menge, also stehen hier noch größere Tests aus. . .

Insgesamt war´s recht kühl, weshalb sich nach 3,5 Wochen immer noch keine Made verpuppt hat. Es wird also noch etwas dauern, bis ich Fliegen habe und hoffentlich dann ordentliche Mengen an Eiern, damit ich meine Versuche mit einer passenden Menge weiterführen kann.
helicius
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 12
Registriert: Mo 5. Mär 2012, 10:13
Wormery: Wurm Cafe

Re: Soldatenfliegen - Hermetia illucens

Beitrag von helicius »

Und mal wieder ein Bericht - für den Fall, dass sich jemand dafür interessiert. . .

Hatte ordentlich Fliegen, die sich auch passabel vermehrt haben.
Problem: Es ist inzwischen derart kalt geworden, dass mir sehr viel vom Nachwuchs eingegangen ist. In der Wohnung geht´s nicht wg. dem Geruch. Draußen ist´s zu kalt und einen Heizraum hab´ ich nicht, nur kalte Kellerräume . . .
Einen extra Raum für die Fliegen beheizen und taghell zu beleuchten steht nicht zur Debatte.
Kann das Experiment also eigentlich zu den Akten legen.

Wer jedoch einen sowieso schon warmen Raum zur Verfügung hat, in dem es müffeln darf, müsste erfolgreicher sein.
Prinzipiell scheint die Idee gut zu funktionieren. Die Würmer kommen problemlos mit den Maden und deren Resten klar und die Maden fressen so ziemlich alles, was die Würmer nicht mögen. Eigentlich ´ne optimale Kombination. Nächstes Frühjahr werde ich auf wohl einen weiteren Versuch starten. Wenigstens für´s Sommerhalbjahr. . .
Antworten