Januar 1

Wurmkisten Futter: Was und Wie vorbereiten?

4  KOmmentare

Oft wird gelesen, dass man die Küchenabfälle für die Wurmfarm zerkleinern soll. Dann wiederrum steht in den Wurmkisten Anleitungen, dass man Abfälle als Ganzes in der Wurmkiste entsorgen kann. Manchmal wird geraten man sollte frische Abfälle eingraben. Andere raten das oberflächliche Verteilen. Was stimmt den nun?

Wurmkiste mit Kompostwuermern
Wurmkiste mit Kompostwürmern

Nun, die Antwort ist von der Temperatur und dem Alter der Wurmkiste abhängig, daher wird sie oft unterschiedlich beantwortet.

Gleich vorweg: In einer eingefahrenen Wurmkiste, welche an einem warmen Ort (20-15°C) steht und gut besetzt ist (~10,000 Kompostwürmer) sollte es nicht nötig sein die Küchenabfälle zu zerkleinern. Warum es aber dennoch vorteilhaft sein kann, hat mit den Mitspielern der Kompostwürmer, den Kompostbakterien zu tun.

Wurmfutter kleinschneiden oder pürieren?

Kompostwürmer besitzen keine Zähne und nur wenige Krümel Sand in ihrem schlauchartigen Magen, um Futter zu zerkleinern. Um Nahrung aufzunehmen, sind sie also auf Hilfe angewiesen. Diese Hilfe produzieren die eifrigen Regenwürmer selbst im Magen und verteilen sie. Die Sprache ist von Millionen von Kompostbakterien, welche sich gleich auf das Kompostgut stürzen.

Stimmen die Bedingungen, können sich die Kompostbakterien in Windeseile vermehren. Dabei zersetzten Sie das Kompostgut Zellwand um Zellwand; Das ist übrigens auch der Grund warum Gemüse in der Wurmkiste so lange frisch wirkt; es wird kontinuierlich Zellschicht um Zellschicht abgetragen. So wirkt der Abfall fast unberührt. Plötzlich jedoch scheint der Rest fast über Nacht zu verschwinden.

Jetzt kommen die Würmer wieder und schlürfen die entstanden Suppe aus Bakterien und zersetzten Nährstoffen auf. Im Magen wird dann mithilfe einiger Sandkörner noch etwas zerrieben. So entstehen die Ton-Humus-Komplexe, welche für den Boden so wichtig sind.

Das Pürieren von Küchenabfällen hat nun den Vorteil, dass die Masse schnell der Bakterien zur Verfügung steht. So kann man eine “verhungernde” Wurmkiste schnell versorgen. Es ist jedoch große Vorsicht geboten! Pürierte Abfälle neigen dazu zu fermentieren und zu riechen. Daher ist es nach dem Pürieren umso wichtiger etwa 1/3 Kartonage dazu zu füttern. Kartonage liefert Zellstoff und wichtigen Kohlenstoff für den Kompostprozess.

Verteilen Sie pürierte Abfälle also gut auf der Oberfläche der Wurmkiste, bzw. graben Sie sie etwas ein, damit die Komposthelfer sofort Zugang haben. Pürieren empfehlen wir nur im Notfall (Hunger), an andere Stelle lohnt sich der Energieaufwand nicht.

Wurmfutter einfrieren?

Wurmfutter kann eingefroren werden, um dann schneller zur Verfügung zu stehen.

Eigentlich sollte der Energieaufwand vermieden werden um Küchenabfälle einzufrieren bevor Sie den Würmern gegeben werden. Es gibt jedoch 2 Situationen in denen es Sinn machen kann, Küchenabfälle einzufrieren um sie danach von den Würmern zu Wurmhumus verarbeiten zu lassen:

  • Die Würmer leiden an akutem Hunger
  • Es befinden sich Larven in den Abfällen

Wurden die Würmer sehr lange nicht gefüttert, kann es sein, dass ein paar auf Futtersuche gehen. Dies kann auch daran liegen, dass vorhandenes Futter noch nicht für die Würmer verfügbar ist (siehe oben). Um Kompostwürmern schnell eine Menge an Futter zur Verfügung zu stellen, kann man dies vorher einfrieren. Dazu werden für eine durchschnittliche Wurmfarm 2-3 Handvoll gemüseschalen usw. für 12 Stunden eingefroren. Danach werden die eingefrorenen Abfälle zusammen mit eine paar Mineral Mix Pellets in der Wurmkiste vergraben. 2-3 Tage später wird kein Wurm mehr die Wurmkiste aus Hunger verlassen.

Das passiert dabei: Das Wasser im Gemüse friert und zerstört die Zellwände. Wenn die Abfälle jetzt auftauen, haben die Bakterien der Wurmkiste ein leichtes das Material zu verarbeiten; so steht es den Kompostwürmern sehr schnell zur Verfügung.

Sollten Sie diesen Tipp befolgen, achten Sie auch auf die Menge Wasser, die dadurch freigesetzt wird. In einer Wurmkiste aus Holz kann dies zu Problemen führen.

Sollten die Lebensmittel mit Fruchtfliegen befallen sein (besonders bei Obst im Sommer) kann ein einfrieren Sinn machen um die Larven in der Schale unschädlich zu machen.

Haufen sind das optimale Mittelmaß

Wurmkiste Futter Haufen
Wurmkiste Futter Haufen

Gibt es denn den goldenen Mittelweg, was das verwerten der Abfälle in einer Wurmkiste angeht? Nach viele Jahren des Ausprobierens und nach tausenden Kundengesprächen sind wir dazu übergegangen kleine Haufen zu empfehlen.

Warum Haufen? Setzt man diese Haufen nebeneinander, sieht man sehr gut wie viele Wochen es dauert, bis in der Wurmkiste etwas wirklich umgesetzt wurde. Das macht es leichter abzuschätzen wie gut es in der Wurmkiste läuft.

Kleine Haufen, gewähren zudem dass viel Sauerstoff an die Abfälle kommt, ohne dass sie zu schnell austrocknen. So haben es die Bakterien etwas leichter die Küchenabfälle zu verarbeiten. Der wöchentliche Mineral Mix und der Kartonage Anteil des Futter sollten allerdings weiterhin größflächig auf der Oberfläche verteilt werden, da es hier auch um Strukturgebende und Ph-Wert regulierende Abläufe im fertigen Wurmhumus geht.

Wurmfutter: Was kommt alles rein?

Was fressen Kompostwürmer eigentlich? Die Faustregel lautet: Alles außer Fisch, Fleisch und Milchprodukten (dafür gibt es Bokashi Komposter) ; Zitrus und Zwiebelgewächse sollten vermieden werden.

Aber was verarbeiten die Kompostwürmer in der Wurmkiste eigentlich am besten?

kompostwürmer fressen
Kompostwürmer fressen fast alles Organische

Im Laufe der 15+ Jahre, die wir Kundenfragen zu diesem Thema beantworten, gb es immer mal wieder Fragen zu spezifischen Dingen: “Kann Kiwi mitsamt Schale in die Wurmkiste geworfen werden?” “Wie viel Kürbisschalen ertragen meine Würmer bevor die Wurmkiste kippt?” “Finden Würmer Chilis nicht zu scharf” sind nur einige Beispiele.

Da die Antworten teils doch etwas genauer sein müssen, haben wir daher die interaktive Wurmfutter Tabelle ins Leben gerufen. Dort finden Sie nicht nur die Möglichkeit nach dem Futter Ihrer Wahl zu suchen, sondern Sie können auch eintragen, was Sie füttern möchten. Wir “beantworten” dann regelmäßig, indem wir Ihre Futtermittel einordnen.

Zusammen mit unserem WhatsApp Service, sollte es dann immer möglich sein, Wurmfutter-Fragen beantwortet zu bekommen.

Kleine Hilfestellungen und Anleitungen wie diese liefern wir Ihnen auch gerne mit unseren Kompost Newsletter. Tragen Sie sich jetzt ein, um das eBook “Besser Kompostieren” zu bekommen.


Du willst noch mehr spannende Infos zum Thema Kompostieren?

Melde dich jetzt kostenfrei für unseren Newsletter an.

Wurmmann

Über den Autor

Jasper hat Wurmwelten.de im Jahr 2006 gegründet. Nach einer Ausbildung im Kompostieren und einem Buch über Wurmkisten, widmet er sich in letzer Zeit neben dem Versandhandel, der Forschung über Regenwürmer und Komposttee.


Das könnte dir auch gefallen

Wurmkisten im Sommer

Gestartete Wurmkisten sind schneller

Kommentar verfassen

Your email address will not be published. Required fields are marked

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hallo Jasper,

    würde gerne bei deiner interaktiven Wurmfutter Tabelle (die ich klasse finde) etwas eintragen. Geht aber nicht, da ich nur "Lesezugriff" habe.

    Vielleicht wird es mir ja auch beantwortet, wenn ich es hier schreibe?

    Bei mir fallen häufig geschälte Sonnenblumenkerne und gebrühtes Lupinenkaffee(pulver) an. Gibt darüber eine Info, wie die Würmer das vertragen oder eine Empfehlung?

    Herzlichst
    Vreni

  2. Hallo, ich habe einige Zeit ohne Hanfmatten meine Wurmkiste über den Winter im Abstellraum betrieben und erst jetzt wieder welche bestellt da sich viele 'dreieckige' Fliegen entwickelten. Dachte vielleicht hilft das. Mein Problem ist aber auch jetzt wieder, dass die Matten ganz schnell von Würmern durchsetzt sind und weich und rissig werden. Ich füttere normale Haushalts Bietest (Kartoffelschalen, Salatblätter, Karotten- und Apfelschalen etc., die ich klein schneiden. Würde auch sagen in ausreichender Menge. Was kann ich machen damit die Matten etwas länger halten? Ich möchte ja nicht unbedingt Hanfmatten verfüttern😀 Viele Grüße Heike

    1. Hallo Heike,
      die Würmer lieben die Hanfmatten, weil sie dunkel, feucht, warm und luftig sind. Zudem bestehen Sie aus Zellulose. Diese kommt im Haushaltsabfall weniger vor. Die hanffasern nutzen die Würmer übrigens um Ihre Wurmkkons abzustreifen.

      Du siehst, es ist schwer alle diese Dinge in einem anderen regionalen Zubehör zu finden, aber ich versuchs Mal:
      Haare, Eierkartons ohne Farbdruck, Kokosfasern, unbehandelte Jute (kaum zu bekommen), reine Baumwolle (auch kaum zu bekommen).

      Die Gute Nachricht: Bei uns sind sie Hanfmatten gratis bei den Sets bei, weil wir einen optimalen Start ermöglichen wollen, aber es geht auch ohne. Sie beschleunigt zwar das Kompstieren, aber die Würmer schaffen es auch gut ohne.

      Ich wünsche viel Erfolg!
      Jasper

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Wurmkisten, Kompostwürmer, Bokashi Eimer uvm. im Wurmshop