Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 852
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Wurmfried,

danke für Deine Antwort:

"Diese Fotos habe ich damit gemacht.
https://www.wurmwelten.de/forum/viewtop ... f=6&t=1536 "

bist Du sicher, dass Du den richtigen Thread verlinkt hast? Ich kann da keine mit Rotlicht produzierten Fots sehen :? .

Wurmige Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Wurmfried
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 145
Registriert: So 20. Dez 2015, 21:13
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Ostfriesland

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurmfried »

-------------------
Zuletzt geändert von Wurmfried am Fr 2. Aug 2019, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.
Wurmfried
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 145
Registriert: So 20. Dez 2015, 21:13
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Ostfriesland

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurmfried »

----------------
Zuletzt geändert von Wurmfried am Fr 2. Aug 2019, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 852
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Rumbleteazer und Wurmfried und alle anderen Wurmenthusiasten,

erst Mal danke für das interessante Foto, Rumbleteazer: "Ein zartes Pflänzchen auf der Suche nach Licht" :) .
Meine beiden Wurmkisten sind übrigens absolut nicht dicht und trotzdem hauen die Judels nicht ab. Sie krabbeln zwar manchmal bis zum Kistenrand und machen es sich auf dem Rand gemütlich (gaehn) , aber abgehauen ist schon seit fast zwei Jahren keiner mehr. Die scheinen inzwischen zu wissen, dass es außerhalb der Kisten für sie ausgesprochen ungemütlich ist (bat) .

Dir, Wurmfried, vielen Dank für den Link zu der Lampe. Ich habe von der Firma eine LED-Taschenlanpe und die ist wirklich gut.

Was das Fotografieren angeht, kann man natürlich zunächst Rotlicht nutzen, um die Würmer zu beobacheten und wenn man eine interessante Szene aufnehmen möchte, den Blitz auslösen. Auf dem Foto sieht man dann das Rotlicht nicht mehr. Soweit so klar.

Wie aber kann man vorgehen, wenn man ein Video aufnehmen möchte, bei dem ja dauerhaft eine wie auch immer geartete Beleuchtung benötigt wird :?: . Sie darf die Judels nicht stören (wie z.B. Rotlicht), aber die Aufnahme muss trotzdem gut erkennbar sein. Ich habe mal versucht mit Rotlicht (und ohne Blitz) zu fotografieren (weil das Blitzlich an meiner Handycamera die Eigenschaft hat, die Szene zum Scharfstellen zunächst ein paar Sekunden auszuleuchten, bevor der eigentliche Blitz ausgelöst wird. Dann haben sich die Judels bereits verdrückt, bzw. die Szene ist eine andere.). Das Ergebnis dieser Fotos ist bescheiden, da nicht viel zu erkennen ist.

Wurmige Grüße
Claudia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 852
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Dirk,

ich besitze sogar noch eine recht ordentliche Spiegelreflexkamera mit Wechselojektiven, Blitz etc., allerdings noch aus analogen Zeiten (keine Ahnung, ob die noch funktioniert). Da ich sehr gerne fotografiert habe und ich glaube, meine Bilder waren gar nicht so schlecht, konnte ich mich - wegen der Kosten und meines Anspruchs an das Equipment - bisher nicht dazu durchringen, auf digital umzustellen. Für das, was ich mir vorstelle, müsste ich noch eine ganze Weile sparen. Deshalb begnüge ich mich (vorläufig?) mit der Handycamera :( . Als Knipse ist sie gar nicht so schlecht. Aber eben nicht für Fotos, für die man ein ordentliches Equipment benötigt.

Gruß Claudia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Hexe
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 5
Registriert: Do 3. Mai 2018, 08:00
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Hexe »

Hallo Dirk,
Lese mit großem Interesse und häufigem Schmunzeln Deine Beschreibungen. Bin erst seit etwa einem Monat stolze Besitzerin eines Wurmcafes - mein 9-jähriger wollte ein Haustier, jetzt hat er 1000 gemischte Würmer...Jeden Morgen guckt er als erstes nach dem Treiben, er ist schwer begeistert.
Der Turbomixer für die Smoothies wird für die Eierschalen missbraucht, jede Klopapierrolle eingeweicht, genauestens überlegt,welcher Gemüserest lieber zu den Würmern oder in den Bokashi-eimer wandern soll.
Der ganz normale Würmerwahnsinn...
Hexe
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 5
Registriert: Do 3. Mai 2018, 08:00
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Hexe »

Oh, noch eine Frage gleich: kann ich das Bokashizeugs auch an die Würmer füttern oder tut das dem Kompost besser?
Liebe Grüße, Patricia
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 852
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Hexe, (wave)

entschuldige, wenn ich mich einmische. Aber ich habe mich erinnert, dass der Wummann (Jasper Rimpau, der Betreiber dieses Forums) in seinem Blog was zu Bokashi und Würmern geschrieben hat:
https://www.wurmwelten.de/bokashi-kompostwuermer/
Ihr sollt ja noch viel Spaß mit Euren Würmern haben!
Wurmige Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Hexe
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 5
Registriert: Do 3. Mai 2018, 08:00
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Hexe »

Hallo Dirk und Hallo Wurmcolonia,
danke für die schnellen Antworten. Einmischen ist immer gut!
Ich muss und will ja nicht alle Fehler selber machen, super, wenn ich hier von Euch lernen kann.
Tausend (oder schon mehr) Grüße aus dem Cafe,
Patricia
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 852
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Rumble,
die Werte, die Du für ganz allgemein Kokossubstrat angibst, überraschen mich :o . Allerdings hattest Du kürzlich den Tipp gegeben, dass es Kokoserde bei Kik gibt. Ich war dort und habe es mir angeschaut und vor allem gelesen was drauf steht. Es war vorgedüngt und ein Salzgehalt von 1 g war angegeben. Vorgedüngtes und salzhaltiges Kokossubstrat soll man für die Würmer auch nicht nehmen. Das vertragen sie nicht. Man soll ja auch keine vorgedüngte Gartenerde nehmen. Der niedrige Wert kommt wohl von Mineraldünger und Salzgehalt. (wall)
Ich habe bereits mehrfach die Kokoserde von Wurmwelten verwendet. Sie ist pH-neutral (7), nicht gedüngt und einen nennenswerten Salzgehalt hat sie wohl auch nicht. Und, es gab keinerlei Probleme mit meinen Judels :) . Allerdings ist sie teurer als bei Kik. In größeren Mengen eingekauft, wird der Preis aber günstiger.
Wurmige Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Antworten