Auffangbehälter Kontrolle, Intervall? Reinigung?

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Wuseline
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Auffangbehälter Kontrolle, Intervall? Reinigung?

Beitrag von Wuseline »

Huhu
Ich möchte gern mal wissen, wie oft ihr das Auffangbecken auf Würmer überprüft?
Wöchentlich? Alle zwei Wochen? Wascht ihr den Behälter dann auch aus?
Prinzipiell können die Würmer ja wieder allein nach oben, reicht das dann aus, einmal monatlich zu kontrollieren? Muss man unbedingt kontrollieren?

Kann der Auffangbehälter Schimmel bekommen ? Sollte man ihn regelmäßig reinigen?

Wie geht ihr praktisch vor bei Mehrkammersystemen ?
Die werden ja sehr schwer, setzt ihr sie einzeln runter, oder hebt ihr alle Kammern auf einmal, zu zweit hinunter? Oder schichtet ihr sie rückwärts aufeinander, um unten dran zu kommen?
Es hængen immer so viel Würmer unten heraus, dass ich Bedenken habe, sie zu verletzen, wenn ich die Etage auf den Boden stelle.

Bislang verwendete ich den Deckel ( lombrico) , da sind kleine Abstandshalter, wo ich die Etage rein stelle. Mehrere auf einmal wären zu schwer. Bei mehreren Etagen könnte ich die nächste Etage , einfach in die andere hineinstellen, dann quasi rückwärts stapeln.


Habt ihr noch praktische Tipps für mich?

Danke, Wuseline :P
Benutzeravatar
Wurmtraum
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 263
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Auffangbehälter Kontrolle, Intervall? Reinigung?

Beitrag von Wurmtraum »

Hallo Wuseline,
ich bin auch noch Neuling und diese Fragen hab ich mir auch schon gestellt.
Seit gut vier Wochen habe ich eine kleine Wurmfarm mit Euroboxen (Auffangbehälter 40 x 30 x 12 ohne Ablaufhahn, Wohnzimmer = 40 x30x 12, und obendrauf Futterküche 40 x30x 12 ).
Da es ja die letzten Tage so warm war hab ich die Judels tagsüber im Wohnzimmer untergebracht da es auf dem Balkon vie zu heiß wurde.
Ich hab noch 2 Ersatzkisten und ich staple von oben her auf die Ersatzkisten um bis ich am Auffangbehälter bin.
Also ich hatte noch einen Rest von dem Kokossubstrat welches ich bisher immer etwas feucht gehalten habe da sich darin immer einpaar Würmlein verkrochen haben.
Eine Kontrolle hab ich jeden 2. Tag durchgeführt und es waren vermehrt Würmer zu finden. Dies war bestimmt wegen der Hitze.

Bin gespannt was die erfahrenen Wurmzüchter hierzu raten.

Schöne Grüße, Wurmtraum
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 331
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Auffangbehälter Kontrolle, Intervall? Reinigung?

Beitrag von Worma »

Wuseline hat geschrieben: Fr 26. Jul 2019, 17:18 Huhu
Ich möchte gern mal wissen, wie oft ihr das Auffangbecken auf Würmer überprüft?
Wöchentlich? Alle zwei Wochen? Wascht ihr den Behälter dann auch aus?
Prinzipiell können die Würmer ja wieder allein nach oben, reicht das dann aus, einmal monatlich zu kontrollieren? Muss man unbedingt kontrollieren?

Kann der Auffangbehälter Schimmel bekommen ? Sollte man ihn regelmäßig reinigen?

Wie geht ihr praktisch vor bei Mehrkammersystemen ?
Die werden ja sehr schwer, setzt ihr sie einzeln runter, oder hebt ihr alle Kammern auf einmal, zu zweit hinunter? Oder schichtet ihr sie rückwärts aufeinander, um unten dran zu kommen?
Es hængen immer so viel Würmer unten heraus, dass ich Bedenken habe, sie zu verletzen, wenn ich die Etage auf den Boden stelle.

Bislang verwendete ich den Deckel ( lombrico) , da sind kleine Abstandshalter, wo ich die Etage rein stelle. Mehrere auf einmal wären zu schwer. Bei mehreren Etagen könnte ich die nächste Etage , einfach in die andere hineinstellen, dann quasi rückwärts stapeln.


Habt ihr noch praktische Tipps für mich?

Danke, Wuseline :P
Hallo Wuseline,
mein Wurmturm läuft mit drei Ebenen. Die Auffangschale kontrolliere ich etwa alle vier Wochen. Ich finde es sinnvoll, die Auffangschale regelmäßig zu leeren, denn sonst füllt sie sich mit der Zeit mit Substrat und ich fürchte, dann kann keine Feuchtigkeit mehr rauskommen.

Dabei gehe ich so vor: Ich setze die Ebenen eine nach der anderen ab, mehrere auf einmal zu nehmen ist mir zu schwer. Als Ablage nehme ich einen Eimer, damit sie stabil genug stehen, gleichzeitig die Auflageflächer klein ist. Die nächsten Ebenen kommen leicht versetzt darauf. Drei Ebenen sind kein Problem, so zu stapeln. Es hängen immer Würmer unten raus, sie ziehen sich aber recht schnell nach oben, wenn sie mitkriegen, dass etwas "nicht stimmt". Auf den Boden würde ich sie auch nicht stellen wollen, v.a. auch, weil unten auch Humus der darunterliegenden Ebene klebt, den ich nicht verschmieren möchte.
Um die Auffangschale auszuräumen, benutze ich eine kleine Plastikkelle aus dem Sandspielzeug. Damit kann ich alle Judels samt Substrat gut rausnehmen. Auswaschen tu ich die Kiste nicht, es kommt eh wieder das Gleiche rein.
Bei Aufsetzen kommen die Kiste in der gleichen Anordnung wieder drauf, da ich mir vortelle, es baut sich in der Judelwelt eine Schichtung auf, die ihren Sinn hat. Judels und Substrat aus der Auffangschale kippe ich in die oberste Ebene zusammen mit einer Extraportion Futter.
Das Ganze dauert etwa 20 Minuten und ich hab eine Sicht- und Riechkontrolle aller Ebenen. Schimmel hab ich in der Auffangschale noch nie festgestellt, nur mal in der obersten Schicht.

Damit komme ich gut klar, aber es entwickelt ja jede ihre eigene Routine :D
Sonnige Grüße
Worma
Benutzeravatar
Sophie0816
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 283
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Auffangbehälter Kontrolle, Intervall? Reinigung?

Beitrag von Sophie0816 »

Hallo Wuseline,
mein Wurmeimer läuft seit ca. einem halben Jahr und zur Zeit überprüfe ich einmal pro Woche die unterste Ebene. Da ich momentan sehr viele Milben habe, die auch im Auffangeimer zu hauf sind, spüle ich den Eimer auch aus und gieße alles in meine Balkonpflanzen. Wenn da mal nicht mehr so viel Getier drin ist, setze ich nur die Würmer zurück, weil ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob die den Weg zurückfinden.

Ich habe bisher nur eine weitere Ebene, wo die Würmer drin sind, also keine Schwierigkeiten die mal im Waschbecken oder auf derzeit kleine Plastikgefäße abzustellen.

Grüße Sophie
Wuseline
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Auffangbehälter Kontrolle, Intervall? Reinigung?

Beitrag von Wuseline »

Vielen Dank bisher für eure Antworten. Das scheint ja jeder unterschiedlich zu machen.
Die Flüssigkeit koentrolliere ich einmal pro Woche und lasse ab, was kommt, über den Hahn.
Das die Auffangebene schimmeln könnte hat sich ja jetzt nicht bestätigt, da bin ich beruhigt. Wenns nicht sein muss, will ichs nicht jede Woche auseinander bauen, eher nur einmal im Monat.
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1206
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Auffangbehälter Kontrolle, Intervall? Reinigung?

Beitrag von Pfiffikus »

Wuseline hat geschrieben: Mo 29. Jul 2019, 18:36Wenns nicht sein muss, will ichs nicht jede Woche auseinander bauen, eher nur einmal im Monat.
Gut so. Flüssigkeit sollte permanent abgelassen werden. Und eine Sichtkontrolle halte ich nur selten für nötig.

Wenn Du Dir Sorgen machst, dass keine Würmer ersaufen sollen, dann lege einfach das Unterteil einer Eierpackung hinein. Daran, später an deren Resten können die Würmer aus der Brühe raus klettern.


Pfiffikus,
der inzwischen ein ganzes Jahr lang nicht da hinein geschaut hat
Wuseline
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Auffangbehälter Kontrolle, Intervall? Reinigung?

Beitrag von Wuseline »

danke für den Tipp.
Ja Flüssigkeit lasse ich mind. Einmal in der Woche ab. Das ist wenn was kommt nicht viel.

Ich denke, die können überleben in sauerstoffreichen Wasser? Da sie ja raus klettern können, mach ich mir keine Sorgen wegen ertrinken. Und wenns passiert, dann war der Wurm zu doof.
Ich hatte bislang nur einen toten Wurm im Auffangbehælter, nie mehr als 5-6 würmer die überhaupt da unten gefunden wurden.

Denke man würde ja auch so bemerken, dass was nicht stimmt, am Verhalten, Geruch usw.
Benutzeravatar
Pfiffikus
Administrator
Beiträge: 1206
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Auffangbehälter Kontrolle, Intervall? Reinigung?

Beitrag von Pfiffikus »

Wuseline hat geschrieben: Mo 29. Jul 2019, 23:30 in sauerstoffreichen Wasser?
Irrtum!
Das Sickerwasser oder den Wurmtee da unten würde ich lieber nicht als sauerstoffreich bezeichnen. Und auch die Luft in dieser Etage dürfte nach einigen Tagen nur noch wenig Sauerstoff enthalten.

Die Würmer können da unten und im Wurmtee nur deshalb überleben, weil ihr Körper so viel Hämoglobin enthält. Dadurch sind sie an die Sauerstoffarmut in einem Kompost ganz gut angepasst.


Pfiffikus,
der diese Überlebenskünstler immer wieder bewundert
Wuseline
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Auffangbehälter Kontrolle, Intervall? Reinigung?

Beitrag von Wuseline »

Die Luft wird doch nicht großartig verbraucht, wenn nicht Unmengen Sickersaft den Sauerstoff verbraucht, oder sich viele Würmer hier aufhalten. Bei jedem öffnen vom Hahn wirds ja wieder neu belüftet.

Ich hab festgestellt, wenn ich den Hahn eine halbe Stunde auf lasse, dass deutlich mehr Sickersaft raus kommt. ( halber Becher)

Wenn der Hahn länger auf ist, sollen die unteren Ebenen auch besser belüftet sein, das kann ich mir auch vorstellen, dann kann das ja von Vorteil sein, den Ablaufhahn regelmäßig über längere Zeit mal zu öffnen.
Cornex
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 50
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 11:41
Wormery: DIY Wormery

Re: Auffangbehälter Kontrolle, Intervall? Reinigung?

Beitrag von Cornex »

Wuseline hat geschrieben: Di 30. Jul 2019, 09:12 Bei jedem öffnen vom Hahn wirds ja wieder neu belüftet.

Hi,
nicht wirklich, du hast ja keine Luftzirkulation. CO2 ist zwar schwerer als Luft, ich denke aber nicht das es komplett "rausläuft".

Grüße Cornex
Antworten