Das perfekte Wurm-Recycling

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Das perfekte Wurm-Recycling

Beitrag von KrabbelPhi »

Hallo zusammen,

tote Würmer findet man zwar manchmal auf der Wurmteeswimmingpoolebene, aber selten im Arbeitsbereich. Wohin verschwinden also die Wurmleichen? Wie lange dauert es bis ein Wurm komplett abgebaut ist, schließlich besteht er ja zu einem Großteil nur aus Wasser?
Ich habe eines der suizidalen Wurmteeopfer unter die Matte gelegt, um den Abbau zu protokollieren. Eigentlich hatte ich mich auf mehrere Tage eingestellt, zwischen den Fotos liegen aber nicht einmal 24 Stunden. Da lacht das Milbenherz! :mrgreen: Die Fotos machen vielleicht deutlich, daß die Rolle der Milben bei der Verarbeitung des organischen Materials nicht unterschätzt werden sollte. Allein die Anzahl der klar erkennbaren Milben beträgt schon 210, teilweise sitzen sie aber sicher in mehren Ebenen.
(Wen´s interessiert: Solche Zählungen lassen sich mit Adobe Photoshop ganz leicht durchführen. Man legt eine neue, leere Ebene an und klickt jede Milbe mit dem farbigen Pinsel an. Dadurch behält man die Übersicht (Milbe mit Punkt war schon dran) und zählt nicht doppelt. (Was in diesem Fall natürlich völlig schnurz wäre :D )

LG Werner
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von KrabbelPhi am Do 5. Aug 2010, 15:35, insgesamt 4-mal geändert.
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Das perfekte Wurm-Recycling

Beitrag von Wurmmann »

Wow das sind echt eklige Fotos! :o
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Das perfekte Wurm-Recycling

Beitrag von KrabbelPhi »

Hmm, Biologen scheinen den Begriff "eklig" komplett anders zu definieren :mrgreen:.
Ich finde diese Turboform des Abbaus absolut faszinierend. Überlege Dir künftig besser zweimal, ob Du Deinen Finger in die Wurmfarm steckst :twisted:

LG Werner
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Das perfekte Wurm-Recycling

Beitrag von Flomax »

@KrabbelPhi

Wieder einmal ein toller Bericht! Und auch so schön verständlich - selbst ein Legastheniker versteht hier was gemeint ist!!! :-)

@Jasper
Als Wurmprofi solltest Du so einen Anblick ohne Ekelgefühle aushalten können!!!

Gruß
Flomax
kiko63505

Re: Das perfekte Wurm-Recycling

Beitrag von kiko63505 »

Moin in die Runde,

klasse bericht, gute bilder und ebenso gut erklärt.
Alltägliche vorgänge wie sie jeder von uns auf die eine oder andere art mitbekommt, werden hier von Werner deutlich gezeigt. Zu den schon recht kleinen milben kommen noch viele andere bewohner unserer wurmfarm ins spiel und alle verrichten ihre arbeit so wie es die natur für gut befunden hat.
Sagt eine milbe zur anderen, "komm lass uns eine leiche schlürfen" :lol:

Möglicherweise hilft ein bericht wie dieser den menschen über die wichtigkeit der natürlichen zusammenhänge nachzudenken. Kleinste menschliche eingriffe können das gleichgewicht erheblich stören oder gar zerstören.

Mein dank an Werner

kiko
Benutzeravatar
Knoten-Susi
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 09:24
Wormery: Worm Works
Wohnort: Hamburg

Re: Das perfekte Wurm-Recycling

Beitrag von Knoten-Susi »

aaah, milben sind das also, diese weißen krabbeldinger. danke, dann muß ich das nicht mehr nachschlagen...
"Time spent in the Garden is not deducted from one's lifespan" (Anonymus)
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Das perfekte Wurm-Recycling

Beitrag von KrabbelPhi »

Hallo Knoten-Susi,

Milben gehören zusammen mit den Weberknechten, den echten Spinnen, den Skorpionen und einigen anderen Gruppen zur Gruppe der Spinnentiere. Sie haben daher einen zweigeteilten Körper und acht Beine. Die Larven der Milben haben dagegen 6 Beine, das kann manchmal etwas zur Verwirrung führen. In der obersten Bodenschicht tragen Milben zusammen mit Springschwänzen, Asseln und Regenwürmern entscheidend zum Abbau von organischem Material bei, auch zerfallender Holzmulm wird von einer Unmenge von Milben besiedelt. In einem Kubikdezimeter Boden können sich zwischen 100 und 10.000 Milben befinden. Neben den Springschwänzen gehören Milben daher zu den individuenreichsten Bodenbewohnern. Vermutlich treten sie in jeder Wurmfarm auf und erfüllen dort durchaus einen sinnvollen Zweck. Flüchtlinge vertrocknen in der trockenen Luft unserer Wohungen in kürzester Zeit. Für den Menschen unangenehme Arten (Krätzmilben, Zecken etc.) halten sich in der Regel nicht im Boden auf. Man kann diese Winzlinge also ganz entspannt beobachten.

LG Werner
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Das perfekte Wurm-Recycling

Beitrag von KrabbelPhi »

kiko63505 hat geschrieben:(...)Mein dank an Werner
kiko
Hallo Kiko,

ich verrate Dir jetzt ein gräßliches Geheimnis. Ich schreibe aus purem Egoismus - es macht mir einfach tierisch Spaß! :mrgreen:

LG WErner
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
Antworten