Kreuzen von Eisenia hortensis und E. andrei

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Jan
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: So 26. Sep 2010, 20:15
Wormery: None (yet)
Wohnort: Prag (CZ)

Kreuzen von Eisenia hortensis und E. andrei

Beitrag von Jan »

Hallo Leute,

ich bekomme in den naechsten Tagen meine ersten Kompostwuermer und habe fuer den Anfang 50x Eisenia hortensis (syn. Dendrobena veneta) und 50x Eisenia andrei bestellt (der Winter wird lang, also viel Zeit zur Fortpflanzung :)). Nun frage ich mich aber, ob es nicht besser waere beide Arten separat zu halten, damit sie sich nicht kreuzen? Ist eine Kreuzung dieser Arten ueberhaupt moeglich? Ich moechte eigentlich keine Mischlinge haben, oder waere das vielleicht nicht ein Vorteil?

Hat jemand beide Arten direkt verglichen? (In Bezug auf "Fleissigkeit" bei der Zersetzung von Bioabfall bei Zimmertemperatur.) Ich habe naemlich viele Meinungen gelesen, die sehr auseinander gehen. E. hortensis soll ja langsamer sein bei der Vermehrung, aber wiederum durch ihre Groesse diesen Nachteil ausgleichen... Deswegen habe ich beide Arten bestellt, da ich einfach verwirrt bin, welche denn nun fuer Kompostierung besser ist.

Danke und Gruss,
Jan
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Kreuzen von Eisenia hortensis und E. andrei

Beitrag von KrabbelPhi »

Hallo Jan,

herzlich willkommen im Forum.

Mit 100 Würmern wirst Du wohl keine allzu großen Sprünge machen können, in der Regel startet man mit 1.000 Stück ;).
Du kannst beide Arten unbesorgt zusammenhalten. Arten definieren sich ja gerade dadurch, daß sie sich nicht miteinander kreuzen lassen, sonst wären es nur Unterarten bzw. lokale Rassen. In Mischpopulationen aus zwei Arten setzt sich häufig die effektivere Art durch, es kann also sein, daß langfristig nur eine Art übrig bleibt. In der mir bekannten Literatur wird Dendobaena veneta als am wenigstens geeignet für den Abbau organischer Abfälle beschrieben, was aber nicht heißt daß diese Art völlig ungeeignet ist (ich habe sie selber). Nähere Details muß ich allerdings erst nachschlagen.

Kannst Du uns noch ein paar Details zu Deinen künftigen Plänen liefern. Selbstgebaute Farm oder kommerzielle Farm, Zielsetzung, Fütterung etc.?

LG Werner
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Kreuzen von Eisenia hortensis und E. andrei

Beitrag von Flomax »

@ Jan

Erst einmal herzlich willkommen im Forum.

Deine Fragen sind nicht von Pappe. Rein wissenschaftlich gesehen habe ich derzeit auch keine belegbaren Antworten dazu.

Aber eines ist sicher, die verschiedenen Arten sind nicht miteinander kreuzbar. Soll heissen dass Du sie ruhig miteinander in die Wurmfarm einsetzen kannst. Sie werden sich miteinander vertragen und werden sich auch durchmischen, aber eine Kreuzung zwischen den Arten wird es nicht geben.

Durch die verschiedenen Eigenschaften verwenden wir bei Wurmwelten.de den sogenannten Eisenia-Mix. Da hat man dann alle Eigenschaften gemixt. Den größere Vermehrungsdrang mit dem größeren "Hunger"! :-)

Aber auf eine Tatsache will ich Dich noch aufmerksam machen. Wenn Du Deine Wurmfarm mit 2 x 50 Exemplaren (wohl eine Wurmköderpackung für Angler) startest, dann hast Du in drei Jahren noch keine funktionierende Wurmfarm aufgebaut!

Wenn Du 100 Würmer in die Wurmfarm einfüllst, dann geht die Population aufgrund von Anpassungsvorgängen und natürlicher Fluktuation erst einmal zurück. Im schlechtesten Fall auf maximal 50 Stück. Und das ist dann
Deine Startpopulation. All die Informationen die über die Vermehrungsrate von Kompostwürmern in der Fachliteratur und im Internet nachzulesen sind gehen nicht von Einzelexemplaren aus, sondern von einer gewissen Basismenge (mit Sicherheit so an die 1000 Stück) und davon dass die Bedingungen in der Wurmfarm optimal sind - sprich die Wurmfarm bereits gut eingestellt ist.

Die Vermehrungsrate die sich bei Dir einstellen wird, ist mit Sicherheit nur ein Bruchteil dessen wovon man im optimalen Fall ausgehen kann!

Mein Rat wäre - hol Dir als Startpopulation wenigstens 800 - 1000 Stk.

Noch viel Spaß hier im Forum und mit Deinen Würmern.

Gruß
Flomax
Jan
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: So 26. Sep 2010, 20:15
Wormery: None (yet)
Wohnort: Prag (CZ)

Re: Kreuzen von Eisenia hortensis und E. andrei

Beitrag von Jan »

Hallo Flomax und Werner,

danke für die Infos, ich werde also bestimmt noch einige Würmer dazubestellen, probiere es mal alsom mit dem Mix von den beiden Eisenia Arten.
Für mich ist es nur ein Hobby, und da es ja auch sehr praktisch im Haushalt ist, um so besser. Ich habe im Garten einen Thermokomposter aus Plastik (cca. 600 liter Volumen), die Zersetzung geht dort sehr langsam (wird ja auch ziemlich warm drin, was die Würmer nicht mögen) und erst vor ein paar Tagen bin ich überhaupt (über Schnecken im Terrarium) auf die Vermikomposter gekommen und bin von Anfang an davon begeistert, hätte nicht gedacht, dass es auch im Winter in der Wohnung funktioniert.
Ich werde wahrscheinlich den "Worm Inn" kaufen und dafür verwenden. Wird seit diesem Monat in England hergestellt, das wird also mindestens von den Versandkosten billiger als aus den USA, wo es erfunden wurde.
Bild
Ich werde bestimmt mal hier über meine Erfahrungen mit dem Worm Inn berichten, bin ziemlich gespannt, nächsten Monat geht's los :)

Gruss,
Jan
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Kreuzen von Eisenia hortensis und E. andrei

Beitrag von KrabbelPhi »

Hallo Jan,
Jan hat geschrieben:(...) und erst vor ein paar Tagen bin ich überhaupt (über Schnecken im Terrarium) auf die Vermikomposter gekommen und bin von Anfang an davon begeistert, hätte nicht gedacht, dass es auch im Winter in der Wohnung funktioniert.
Na, da wird sich Claudia ja freuen :D
Jan hat geschrieben:Ich werde wahrscheinlich den "Worm Inn" kaufen und dafür verwenden. Wird seit diesem Monat in England hergestellt, das wird also mindestens von den Versandkosten billiger als aus den USA, wo es erfunden wurde.Bild
Ich werde bestimmt mal hier über meine Erfahrungen mit dem Worm Inn berichten, bin ziemlich gespannt, nächsten Monat geht's los :)
Das ist ein völlig anderes System als die normalerweise üblichen, wir sind daher gespannt auf Deine - hoffentlich üppig sprudelnden ;) - Erfahrungsberichte. Die Hülle besteht aus einem wasserdichten aber atmungsaktivem Gewebe, ähnlich wie bei Rucksäcken. Was mich wundert, ist die im Vergleich zum Volumen recht kleine Oberfläche.
Nähere Infos zum Worm Inn findest Du im Internet.

LG Werner
Zuletzt geändert von Wurmmann am Mo 27. Sep 2010, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Edit: Link entfernt
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Kreuzen von Eisenia hortensis und E. andrei

Beitrag von Flomax »

Hey da ist sie ja!!! :-)

Ich suche schon seit Wochen die Einkaufstasche meiner Oma - und jetzt habt ihr sie gefunden!

Ts, ts, ts, ... diese Engländer - klauen meiner Oma die Einkaufstasche und verhökern sie dann als Wurmfarm!

Gebt mir mal die Telefonnummer dieser Firma, daß meine Oma schnell ihre Tasche wiederbekommen kann.

Tut mir echt leid Jan, aber Du mußt Dich nach was anderem umsehen was Du als Wurmfarm betreiben kannst- Oma geht echt vor!

Gruß
Flomax

P.S. Nicht zu glauben welche Bauformen bei Wurmfarmen mittlerweile angeboten werden! Demnächst gibt es eine Wurmfarm als Mini-Caravan zum Anhängen an ein Fahrrad, damit man die Schale der mitgeführten Pausensnack-Banane direkt fachgerecht entsorgen kann! Ich würde einen Doppelkammer-Caravan vorschlagen, damit man auch noch ein Zwergschwein für die Verwertung der Pausenbrotreste mitführen kann!!!!:-)))
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Kreuzen von Eisenia hortensis und E. andrei

Beitrag von Wurmmann »

Ich vor 3 Jahren ein Worm Inn gekauft (mann sieht es bei manchen Messe Fotos im Hintergrund) und es ausgiebig getestet. Es hat schon einen Grund warum ich es nicht verkaufe.
Der Einzige Vorteil den ich erkennen kann, ist das man eventuell auch Gartenabfälle und Sachen komostieren kann die ungeziefer anlocken würden. Natürlich dann nur draussen.
Jan
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: So 26. Sep 2010, 20:15
Wormery: None (yet)
Wohnort: Prag (CZ)

Re: Kreuzen von Eisenia hortensis und E. andrei

Beitrag von Jan »

@Flomax:
nee, das ist nix mehr für die Oma, denn die Tasche ist voll mit Würmern, davor ekeln sich alle Frauen :D
Übrigens die Entstehungsgeschichte des Worm Inn ist interessant, ganz am Anfang war es nur ein Stück Jeans-Hose, das aktuelle Material ist atmungsaktives und UV-beständiges Goretex, verspricht durch die gute Luftzufuhr auch gute Ergebnisse, bin echt gespannt. Ich habe mir auch Videos darüber angeschaut, wo es über mehrere Wochen getestet wurde.

@Werner:
ja, Claudia freut sich bestimmt :D Sie hat mir ja dieses Forum empfohlen. Bist du auch bei schnecken-forum.de aktiv?
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Kreuzen von Eisenia hortensis und E. andrei

Beitrag von Wurmmama »

Ich kann hier nix Konstruktives beitragen, liege grad unterm Tisch, vor Lachen! :lol: :lol: :lol: Flomax, der Aufenthalt in Voldagsen hat dir offensichtlich gut getan!
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Kreuzen von Eisenia hortensis und E. andrei

Beitrag von Flomax »

@ Wurmmama

Ja der Aufenthalt hat frische Kräfte freigesetzt!! :-)

Aber dafür kann meine Oma jetzt aber grad mal garnix - die will ihre Tasche zurück!!!:-)) ....

.... oder frei nach Obelix: Die spinnen die Engländer!! Oder siehst Du das anders?

Gruß
Flomax
Antworten