erste Wurmhumus-Ernte

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: erste Wurmhumus-Ernte

Beitrag von Wurmmann »

Flomax hat geschrieben:Ich mußte leider feststellen dass meine Wurmpopulation nur dadurch expandiert ist, dass ich immer wieder Würmer zugekauft habe. Eine echte Vermehrungsrate aufgrund biologischen Wachstums der Populationen in meinen Boxen konnte ich bislang leider noch nicht feststellen! Ganz im Gegenteil. Die ursprünglich richtig fetten Würmer waren nach einem halben Jahr überhaupt nicht mehr in den Boxen anzutreffen - nur extrem viele kleine Würmchen.
Hm, das ist ja merkwürdig. Ich hatte gestern allein in der Humusschicht viele total fette Würmer und einige Mittelgroße. Kleine habe ich kaum gesehen, aber eine ganze Menge Eier. Die kleinen dünnen sehe ich mehr im Futter oben.
Na das liegt auch daran das Flomax wirklich ganz andere Ausgangsstoffe benutzt und seine Wurmfarm nicht mit einer Reln Wurmfarm vergleichbar ist.

@Wurmbär
Was machst Du denn mit einem Kübel mit 122 Würmern? Was soll dabei denn rauskommen? :ugeek:
Benutzeravatar
Wurmbär
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 355
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 17:42
Wormery: DIY Wormery

Re: erste Wurmhumus-Ernte

Beitrag von Wurmbär »

@Wurmmann
Wurmmann hat geschrieben:

Was machst Du denn mit einem Kübel mit 122 Würmern? Was soll dabei denn rauskommen? :ugeek:
verschiedene Versuche/erstaunliche Beobachtungen ... Wurmhumus

Gruß
Wurmbär
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: erste Wurmhumus-Ernte

Beitrag von Flomax »

Wurmmann hat geschrieben:Na das liegt auch daran das Flomax wirklich ganz andere Ausgangsstoffe benutzt und seine Wurmfarm nicht mit einer Reln Wurmfarm vergleichbar ist.
Das mag sein. Das würde aber in der näheren Betrachtung der Umstände heissen, dass bei mir die fetten Würmer eingegangen sind. Und zwar in die ewigen Jagdgründe! :-(

Gut - ich muß einschränken dass die unteren Boxen von mir sehr stiefmütterlich behandelt werden. Was dazu führt, dass ich nicht wirklich weiß ob die dicken Würmer nicht doch durch die Boxen nach unten geklettert sind und in der letzten Box unterschlupf gefunden haben.

Ich werde das prüfen, in drei Wochen wenn die Humusernte weitergeht!

Gruß
Flomax
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: erste Wurmhumus-Ernte

Beitrag von Wurmmama »

Flomax hat geschrieben: Ganz im Gegenteil. Die ursprünglich richtig fetten Würmer waren nach einem halben Jahr überhaupt nicht mehr in den Boxen anzutreffen - nur extrem viele kleine Würmchen.
Dieselbe Erfahrung habe ich auch gemacht. Ich hatte noch Riesen-Dendrobenas zugekauft. Nix... alle weg! Ich glaub, meine Jungs haben die Magersucht!
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: erste Wurmhumus-Ernte

Beitrag von Wurmmann »

Das würde aber in der näheren Betrachtung der Umstände heissen, dass bei mir die fetten Würmer eingegangen sind. Und zwar in die ewigen Jagdgründe!
Das glaube ich auch. Wahrscheinlich konnten sich diese nicht den umständen bei Dir anpassen. Dafür werden die kleinen (neuen) allerdings widerstandfähiger sein. Diese passen sich nämlich schon im Kokon an Ihre neue Umgebung an. (Natürlich nur innerhalb der erträglichen Parameter) Wollen wir also hoffen das die fetten Würmer bei Dir noch viele Kokons gelegt haben, bevor Sie das zeitliche gesegnet haben.
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: erste Wurmhumus-Ernte

Beitrag von Flomax »

Wurmmann hat geschrieben:Wahrscheinlich konnten sich diese nicht den umständen bei Dir anpassen. Dafür werden die kleinen (neuen) allerdings widerstandfähiger sein. Diese passen sich nämlich schon im Kokon an Ihre neue Umgebung an.
Da hast Du recht. Vor allem der hohe ph-Wert des Kaninchensubstrates wird ihnen das Leben schwer gemacht haben!Kokons haben sie in den ersten vier Wochen gelegt wie verrückt!
Mal abwarten wie groß/fett die Generationen 2 und 3 nun werden!?

Gruß
Flomax
Antworten