Urgesteinsmehl

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
thorstempegat
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: So 2. Okt 2022, 08:34
Wormery: None (yet)

Urgesteinsmehl

Beitrag von thorstempegat »

Hallo,

Ich bin neu hier und habe seit 2 Jahren eine größere Wurmkiste. Bis jetzt bin ich immer gut zurecht gekommen. Die Vermehrungsrate hat abgenommen und die Würmer sind sehr mart + dünn. Nun möchte ich Mineralien und Kalk hinzufügen. Was haltet ihr von diesem Urgesteinsmehl?

Danke

Thorstem
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
maddin81
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 37
Registriert: Di 7. Dez 2021, 17:04
Wormery: None (yet)

Re: Urgesteinsmehl

Beitrag von maddin81 »

hey

das hatte ich bei meinen nach einer weile auch das sie matt und knülle aussahen und sich nichtmehr vermehrt haben. jetzt gebe ich zum futter immer eine dünne schicht diabas urgesteinsmehl 1/1 mit fein gemahlenen eierschalen gemischt. seitdem sehen die würmer megavital aus sind grösser und fast jeder hat wieder diesen kokonring.
diabas scheint echt gut zu sein für die judels

lg martin
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 783
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Urgesteinsmehl

Beitrag von Trulllla »

Hi Thorstem,
könnte es sich um dieses sehr klassische Problem handeln?
https://www.wurmwelten.de/die-wurmkiste-streikt/
thorstempegat
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: So 2. Okt 2022, 08:34
Wormery: None (yet)

Re: Urgesteinsmehl

Beitrag von thorstempegat »

Hallo. Ja das kann es wahrscheinlich sein! Werde mir mal so einen Mineralmix kaufen. Hält ja auch lange. Danke und VG
thorstempegat
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: So 2. Okt 2022, 08:34
Wormery: None (yet)

Re: Urgesteinsmehl

Beitrag von thorstempegat »

Hall Zusammen,

Ich wollte mir jetzt das Urgesteinsmehl bei weltweiten kaufen.

https://wurmwelten.de/shop/dia-bas-urgesteinsmehl.html

Da ist aber anscheinend brantkalk enthalten. Ist der nicht schädlich für die Würmer?

Danke

Thorstem
Benutzeravatar
Rikes Kiste
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 16
Registriert: Sa 7. Jan 2023, 21:35
Wormery: Wurm Chest
Wohnort: nördlich von Berlin

Re: Urgesteinsmehl

Beitrag von Rikes Kiste »

maddin81 hat geschrieben:...das hatte ich bei meinen nach einer weile auch das sie matt und knülle aussahen und sich nichtmehr vermehrt haben. jetzt gebe ich zum futter immer eine dünne schicht diabas urgesteinsmehl 1/1 mit fein gemahlenen eierschalen gemischt. seitdem sehen die würmer megavital aus sind grösser und fast jeder hat wieder diesen kokonring.
diabas scheint echt gut zu sein für die judels
Jep, das kann ich auch so von meinen Wurmies bestätigen.

Bei mir war es tatsächlich so, dass mir trotz Zugabe von Mineralmix der ph-Wert in der Kiste gekippt ist :shock:
Ich hatte sehr viele Enchyträen in der Kiste zu diesem Zeitpunkt und die Kompostwürmer waren.... sagen wir mal "weniger" zugegen. Da dachte ich mir schon, "da scheint es ein Problem zu geben". Dann habe ich mir von meinen Eltern den elektronischen pH-Wert-Messer ausgeborgt und war entsetzt, dass der pH-Wert bei gerade mal 5,5 war!! Und das nach wohlgemerkt gerade mal 2 Monaten!

Ich habe mich dann in den Weiten des Internets informiert (nein, Quatsch, natürlich hier :D ) und habe als Sofort-Maßnahme erstmal das Füttern eingestellt und erstmal Diabas-Urgesteinsmehl von Neudorff im nächsten Baumarkt besorgt.

Tja, und was soll ich sagen?

Seitdem ich regelmäßig Diabas reingebe (eigentlich zu -fast- jeder Fütterung, die ich 1mal die Woche tätige; außer alle drei Wochen, da kommt der Mineralmix rein), meist in Kombi mit Eierschalen-Mehl aus gemahlenen Eierschalen, sind die Wurmies quietschfidel und sehr vermehrungsfreudig.
Ich habe auch viele jungsche Würmchen in unterschiedlichen Altersstadien, von ganz klein bis zu etwas größer bis hin zu noch größer, aber noch ohne Clitellum.

Dafür sind die Enchyträen wo auch immer hin entschwunden. Ich habe sie jedenfalls schon lange nicht mehr gesehen.

Also ich schwöre inzwischen auf mein Urgesteinsmehl und möchte es nicht mehr missen!

lg
Henrike
Bild Meine Wurmkiste - aus Ahorn-Hartholz (gekauft), auf Rollen, mit Wurmteetasse und Zapfhahn
Wo? - im Flur (in der Wohnung)
seit Juni 2022 in Betrieb Bild
Antworten