Schimmel in der Wurmfarm

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Gesperrt
wayne
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 25
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 12:38
Wormery: None (yet)
Wohnort: Franken

Schimmel in der Wurmfarm

Beitrag von wayne »

ich habe jetzt seit beinahe einem Jahr eine Regenwurmfarm als Komplettsett. Leider ksnn ich nur zarteste Gemüsereste verfüttern alles andere belibt ewig liegen und fängt an zu faulen und zu schimmeln. Dafür habe ich Literweise Regenwurmtee jedesmal wenn ich den Hahn aufdrehe ein halber 5 Litereimer udn das beinahe wöchentlich (ok seit ich das Teil im Keller stehen habe sind es gerade mal 5 Liter) - und bisher gerade mal nach der Staterschicht Eineinhalb Körbe voll Zeugs.... wobei der oberste Korb fast nur Gammel enthält -(troz Wurmfutter und diesem Basenzeugs) ich bin kurz davor das Teil komplett in die Tonne zu kloppen ....

Gruss Wayne
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Schimmel in der Wurmfarm

Beitrag von Flomax »

Hallo Wayne,

erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum. Und direkt noch ein paar aufmunternde Worte: mir ging es ebenso wie Dir!

Ich hatte zwar keinen Schimmel in der Wurmfarm, aber der Umsatz hat auch nicht gestimmt.
Wochenlang hab ich die Würmer mit Salat- und Gemüsereste und Kaffeesatz zugefüttert, was sie auch dankbar verwertet haben, aber die Urspungs-Füllung (vorgerotteter Kaninchenmist) haben sie nur sehr zögerlich umgesetzt und dadurch hat sich das Material am Boden verdichtet und unangenehmen Geruch (anearober Abbau) verbreitet. Und auch meine Auffangbehälter waren immer sehr schnell mit Wurmtee gefüllt. Bis ich aus meinen vier Behältern die Würmer herausgenommen und damit einen einzigen mit richtig viel Würmern bestückt habe, dann noch ein paar Wellpappestreifen zum Auflockern des Substrates dazugetan, und von da ging es auf einmal besser! Ergo hatte ich zu wenig Würmer pro Box und meine Füllung war teilweise zu nass. Man muß sich klar darüber sein das Salat- und Gemüsereste sehr viel Wasser in die Wurmfarm einbringen das beim Umsetzen durch die Mikroorganismen frei wird - und im günstigsten Fall abläuft.

Ich denke bei Dir ist das ebenso. Du hattest wohl von Anfang an zu wenig Tiere und wenn dann die Bedingungen in der Wurmfarm zu schlecht sind (PH-Wert zu hoch, Temperatur zu niedrig, Stickstoffgehalt zu niedrig, etc pp.) , dann vermehren sich die Jungs auch nur sehr schleppend. Somit ist Deine Wurfarm nie richtig in Schwung gekommen.

Zerkleinere Deine dicken Gemüsereste (wie etwa Stängel oder Strunk)mit dem Messer oder mit dem Zwiebelhacker - dann ist auch die Angriffsfläche für die zersetzenden Mikroorganismen größer.

Vielleicht hast Du Dich am Anfang auch nicht intensiv genug um die Wurfarm gekümmert, den spätestens nach einem halben Jahr müsste es wie von selbst gehen. Aber wie gesagt - am Anfang muß man schon schwer acht geben und wenn möglich direkt gegensteuern. Und vor allem nach dem Füttern beobachten was passiert. Auch mal, vielleicht mit Handschuhen, in der Wurmfarm etwas wühlen und schauen wie sind die Würmer verteilt, findet man Wurmeier, gibt es zu nasse oder zu trockene Nester im Substrat, ...etc pp.

Ich habe hier im Forum meine Probleme geschildert und flugs hatte ich ein paar Antworten aus denen ich mir das für mich passende herausgezogen habe - und jetzt läuft es bei mir. Also lass den Kopf nicht hängen und probiere weiter.

Gruß
Flomax
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Schimmel in der Wurmfarm

Beitrag von Wurmmann »

Hallo Wayne,
schön von Dir zu hören, auch wenn Du nicht glücklich bist. Hier bist Du allerdings richtig, hier wird Dir geholfen :)

Flomax hat total recht mit seinem Tipps. Es scheint das die Farm nie so richtig in die Gänge kam. Wachrscheinlich wurde zu früh, zu viel gefüttert? Wie riecht die Wurmfarm denn? Der Geruch sollte erdig, bzw. neutral sein.
Wie viele Würmer siehst Du in der Farm? Nach 1 Jahr, sollte das Ding fast randvoll mit Kompostwürmern sein. Es klingt nicht so als ob das der Fall wäre.
Als erste Hilfsmassnahme würde ich Kartonage zerreissen und untermischen. Das durchlüftet das Substrat und hilft den Kompostwürmern. Dann würde ich einmal schauen wie viele Würmer unterwegs sind.

Lass uns wissen was dabei rauskam und wir helfen Dir weiter!
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Schimmel in der Wurmfarm

Beitrag von Eisbaer »

Hi Wayne,
zunächst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum. Ich schliesse mich den Vorrednern an.
Ich nutze eine Fugenkelle, um den Inhalt meiner Wurmfarm zu durchwühlen. Das mache ich ehrlich gesagt einmal pro Woche. Ich will sehen was da abgeht. Ich habe schon verschiedene Tiere gezüchtet. Bei allen kam heraus : das man sich darum kümmern muss. Zumindest eine Kontrolle beim Befüllen mit Nahrung - auch bei Hunden zum Beispiel , wenn Du die Rippen nicht mehr fühlst ist das auch kein "Winterfell" 8-) mehr.
Eine Erhöhung der Individuendichte, also der Anzahl der Würmer würde ich auch vorschlagen.
Mich würde interessieren, ob viele Würmer in der untersten Schicht verendet sind. Also ob Du viele Leiche hast. Dann kannst Du ganz einfach mit einer Trennbarriere aus einem Vlies oder Fliegengitter dagegenhelfen.
Ich füttere 1/3 Kartonage dazu. Dafür nehme ich mir alle unsere Pakete und manchmal hole ich mir Kartons vom Supermarkt dazu. - Übrigens ist das eine gute Kraftübung für die Handmuskeln -
Ich hoffe ich konnte Dir helfen
Eisige Grüße Eisbär
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Schimmel in der Wurmfarm

Beitrag von Wurmmann »

Eine Fugenkelle ist eine gute Idee. Ich empfehle allerdings nicht das Substrat einer pro Woche durchzuwühlen. Das stört die Würmer nur unnötig.
Erstmal die Kartonage unterwühlen und dabei beobachten wie viele Würmer da sind..
Und ja, das ist wirklich gutes Handtraining :)
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Schimmel in der Wurmfarm

Beitrag von Eisbaer »

Das sagt der Österreicher bei seiner Wurmfarm auch (Grand)
Etwas in Ruhe lassen- aber dennoch ich kaufe lieber 1000 Würmer nach weil ich meine einem gewissem Stress ausgeliefert habe als das ich zunächst nicht nachschaue und lerne. ;) Später wird das anders- Versprochen :lol:
wayne
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 25
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 12:38
Wormery: None (yet)
Wohnort: Franken

Re: Schimmel in der Wurmfarm

Beitrag von wayne »

Danke für eure Tips

Ich habe das Teil heute mal auseinadergenommen und in den beiden obersten Schichten ist derzeit kaum los, aber in der untersten Schicht tummeln sich die Würmer nciht übermässig aber sichtbar .... das mag aber auch daran liegen das die Wurmfarm bei 10 Grad im Erdkeller steht ..... andererseits habe ich ansosnten nurnoch die Heizung mit zwischen 30 umd 35 Grad anzubieten und ich fürchte das ist zu warm ....

Vom Geruch her ist es eigentlich beinahe geruchslos. Was mir nur gerade einfällt - bevor ich die Farm in den Keller gestellt hatte, war sie draussen im Regen gestanden .... mit geschlossenem Hahn - eventuell war das Mikroklima zu nass darin .....

Aber das mit dem Karton werde ich mal ausprobieren den muss ich garnicht selber klein machen das macht der Hund ... ;)
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Schimmel in der Wurmfarm

Beitrag von Eisbaer »

Wenn das alles nix hilft übernehme ich gerne die Wurmfarm... :D

Was für einen Hund hat Du??

Man kann wohl den Hundekot auch über die Wurmfarm entsorgen.

Ma sehen was da noch kommt....
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Schimmel in der Wurmfarm

Beitrag von Wurmmann »

Hmm, die Würmer sollten in der obersten Schicht sein, nicht in der untersten. Wahrscheinlich liegt das wirklich an der Temperatur. Aber Du hast recht, 30 Grad sind zu warm. Vielleicht gibt es ein Platz im Treppenhaus?

Der Geruch klingt genau richtig. Den Hahn aufzulassen bringt wirklich mehr Luft in die Kiste, also eine gute Idee.

@Eisbaer Für Hundekot sollte man eine seperate Wurmfarm einrichten. Ich glaube Wurmmama macht das...
wayne
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 25
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 12:38
Wormery: None (yet)
Wohnort: Franken

Re: Schimmel in der Wurmfarm

Beitrag von wayne »

Also erstmal danke für eure Tips ... zumindet hab ich jetzt neuen Mut .... jetzt muss ich nurnoch abwarten bis es wieder warm wird das ich sie rausstellen kann und die Würmer sich austoben können .... - ich werde sie dies Jahr erstmal behandeln als hätte ich sie gerade bekommen mal sehen ob es nicht doch klappt .....

Aber kann es sein, das die Wurmfarm (also die Runde) unter Dach stehen muss weil sie sonst zu nass wird??

Und Hundekot kommt bei uns nicht in die Farm denn wir haben genug Platz das er den Dreck anderswo machen kann ....
Gesperrt