Regen- und Kompostwurmbestimmung

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
wurmmeyer
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 12
Registriert: Sa 27. Aug 2011, 08:15
Wormery: DIY Wormery

Regen- und Kompostwurmbestimmung

Beitrag von wurmmeyer »

Hallo,
hier mein erster Beitrag, bzw. Frage.

Ich habe einige Wildfänge in einem Plastikbehälter. Nun würde ich gerne wissen, was sich da für (massig) rote Würmer entwickeln, die sich bei mir tummelm. Das Problem ist, dass ich, trotz intensiver Suche, die Würmer nicht bestimmen kann. (Es sind keine Mückenlarven, das ist mal sicher)
Leider gibt es im Forum keine Abteilung "Wurmbestimmung" oder eine Art "Wissenbasis".

Hat jemand eine Quelle für gute Fotos zur Bestimmung von Kompostwürmern und Regenwürmern?
Dies dürfte auch sicher andere "Züchter" interessieren.

Mit freundlichen Grüßen
Wurmmeyer
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Regen- und Kompostwurmbestimmung

Beitrag von Wurmmann »

Hallo Wurmmeyer,
ersteinmal herzlich (willkommen) , schön das Du dabei bist!

Einen Wurm zweifelsfrei zu bestimmen ist eigentlich nur mit einem Mikroskop möglich. Wie Du vielleicht schon gelesen hast, arbeite ich gerade daran die Würmer mit einem Digital Mikroskop zu fotogarfieren. Dann haben wir schon mal ein paar schöne Fotos hier, die weiterhelfen.
Bis dahin kann ich Dir ein paar Faustregeln zur Bestimmung von Regenwürmern sagen:
Klein (2-5cm), dünn, dunkeln/violett/gelbe punkte, Streifen oder Flecken, schedeit gelbliches, stinkendes Sekret unter Stress aus = Eisenia fetida (Mistwurm, Tennesse Wiggler)

Mitteldicker (0,2-0,5 durchmesser) roter,unten rosa, wurm. Mittelang (1,5 bis 8cm), gut zu erkennendes Clitellum = Eisneia hortensis (auch Dendrobena veneta, Riesen Rotwurm und California Red genannt)

Dicke, fetter (bis zu 0,9 durchmesser) gräulicher, dunkelbrauner, schwarze spitze, unten hell, lang (5-12cm) = Lumbricus terrestris (Regenwurm, Tauwurm, kanadischer Köderwurm)

Irgendwo zwischen Eisenia fetida und Eisenia hortensis, aber eher wie der letzere, ohne gelbliches Sekret = Eisenia andreii (Nur anhand der Borsten Zahl zu bestimmen)

Ein kleiner Wurm (1,5-6cm), gräulich mit wenig rot, eventuell etwas violett. dünn (ca. 0,4G), sehr aktiv = Lumbricus rubellus, (Laubwurm)

Alle Angaben (besonders cm) sind Angaben die ich gerade mit einem Lineal und meiner Erfahrung geamcht habe und sind keine wissenschaftlcihen durchschnittsangaben! Die werde ich bei Gelegenheit mal nachliefern...

Ich arbeite an einer besseren Version!!
Eisbaer
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 472
Registriert: Do 14. Jan 2010, 16:03
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Giessen / Hessen

Re: Regen- und Kompostwurmbestimmung

Beitrag von Eisbaer »

es gibt immer Bestimmungsschlüssel.
Allerdings habe ich auch noch keinen eindeutigen gefunden.
suche weiter lg
Benutzeravatar
Udo
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 81
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 23:34
Wormery: DIY Wormery

Re: Regen- und Kompostwurmbestimmung

Beitrag von Udo »

Wenn es um eine genauere Bestimmung geht, halte ich mich gerne an u.a. Doku.

Die Ösi`s werden sich da nicht so arg zu unseren unterscheiden, …einfach bleibs dennoch nicht.

Allerdings fehlt hier der Eisenia andreii:



http://www.dib.boku.ac.at/fileadmin/_/H ... lumkey.pdf
wurmmeyer
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 12
Registriert: Sa 27. Aug 2011, 08:15
Wormery: DIY Wormery

Re: Regen- und Kompostwurmbestimmung

Beitrag von wurmmeyer »

Vielen Dank für die freundliche Begrüßung, Wurmmann.
Danke Eisbär, danke Udo für Eure Beiträge und für das Pdf.

Ich wollte ein Foto tätigen, aber in der Nähe wird es leider unscharf.

Zu meinen unbekannten Bewohnern: Sie sind rot, ca. 1 mm im Durchmesser und ca. 3 cm (bis 8 cm lang wenn sie sich strecken) und ziemlich aktiv. Mit hellerem roten Ende oder war es der Kopf? Ich schätze es sind Eisenia fetida/andreii. Sicher bin ich mir aber nicht. Sie sind auch ziemlich quirlig.

@Wurmmann: Ein Foto über die Wurmarten, mal aus der Nähe, vielleicht miteinander im Größen-vergleich,wäre nett.

Das Foto von Wikipedia zu Eisenia fetida stimmt mit meinem Würmern nicht überein.
http://commons.wikimedia.org/wiki/Categ ... uselang=de
Die Lösung wäre wahrschenlich ein gutes Foto von meinen unbekannten Bewohnern.
Sabienchen
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 16
Registriert: Do 25. Aug 2011, 13:06
Wormery: None (yet)

Re: Regen- und Kompostwurmbestimmung

Beitrag von Sabienchen »

Ja, einen Leitfaden für Regenwürmer fände ich auch interessant!
Benutzeravatar
Udo
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 81
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 23:34
Wormery: DIY Wormery

Re: Regen- und Kompostwurmbestimmung

Beitrag von Udo »

Sabienchen,

wenn mein obiger Dir zu kompliziert ist, nimm den da:

http://hypersoil.uni-muenster.de/1/02/10.htm
wurmmeyer
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 12
Registriert: Sa 27. Aug 2011, 08:15
Wormery: DIY Wormery

Re: Regen- und Kompostwurmbestimmung

Beitrag von wurmmeyer »

Ich konnte den Wildfang bestimmen: Eisenia, welcher von den 4 Arten kann ich nicht bestimmen, aber egal, sie vermehren sich recht schnell. Bild bei Wikipedia stimmt mit meinem Wildfang überein.

Danke für die Hilfe!
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Regen- und Kompostwurmbestimmung

Beitrag von derdaniel1972 »

Zur Bestimmung unbekannter (Wurm-)Arten finde ich dieses pdf sehr hilfreich:

http://www.dib.boku.ac.at/fileadmin/_/H ... lumkey.pdf

Das pdf tauchte hier auch schon mal als Link auf, nur funktioniert dieser nicht mehr...

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Antworten