Igel retten?

Nicht sicher in welches Forum Deine Frage gehört? Hier passt alles rein! Nicht nur Kompostwurmiges...
Hier könnt Ihr Euch auch vorstellen.
Antworten
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Igel retten?

Beitrag von Wurmmann »

In Kürze werden wir Igel Futter anbieten. Diese Futtermischung ist speziell entwickelt worden, um Igel die im Oktober/November gefunden werden und unter 500g wiegen, aufzupäppeln. Da es bei diesen Igeln oft um einzelne Tage geht, möchten wir einen Express Versand dazu anbieten.

Ich erinnere, das als ich etwa 8 Jahre alt war, der örtliche NABU bei uns im Garten Igel aussetzte. Das hat mich damals schon sehr beeindruckt. Als wir dann zwei Jahre später einen jungen Igel fanden, versuchten wir Ihn zu überwintern. Damals - ohne Internet - wusten wir es nicht besser und versuchten ihn mit Milch aufzupäppeln. (Das ist sehr gefährlich für den Igel, da der enthaltene Milchzucker Koliken ausklösen kann). Nach einigen Wochen und einer (großen) hölzernen Truhe mit viel Laub verstarb er plötzlich (cry) . Natürlich waren wir alle sehr traurig!

Daher mein Wunsch Igeln etwas wirklich gutes zu tun.

Habt Ihr schon mal einen Igel gefunden? Was habt Ihr gemacht? Wie erging es ihm?
Sabienchen
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 16
Registriert: Do 25. Aug 2011, 13:06
Wormery: None (yet)

Re: Igel retten?

Beitrag von Sabienchen »

Hallo Wurmmann,
ich habe Deinen Beitrag über FB gefunden. Wir haben auch einen Igel gefunden und überwintert. Wir haben ihn mit Hundefutter und Wasser ernährt und er schlief in einem Haufen aus alten Pullovern. Der kleine hats geschafft und wir haben ihn im Frühling ausgesetzt. :D

Ich hoffe er ist immer noch irgendwo in unseren Garten und frisst Schnecken...
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Igel retten?

Beitrag von Wurmmann »

Ich habe gerade erfahren das man das heutzutage gar nciht mehr tun sollte. Der NABU rät dazu eine Igel Station aufzusuchen und den Igel dort abzugeben. Das ist wahrscheinlich das beste, da die sich wirklich damit auskennen...
Antworten