Start des Wurm-Cafés - Bewohner eingetroffen

Nicht sicher in welches Forum Deine Frage gehört? Hier passt alles rein! Nicht nur Kompostwurmiges...
Hier könnt Ihr Euch auch vorstellen.
Würmling
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 28
Registriert: Do 16. Aug 2012, 13:19
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Havelland

Start des Wurm-Cafés - Bewohner eingetroffen

Beitrag von Würmling »

Hallo zusammen,
nun ist es soweit. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (tote Würmer) kam heute die Ersatzlieferung. Danke nochmal an das Team von Wurmwelten für die schnelle unbürokratische Abwicklung.
Alle sind quicklebendig und haben sich in Windeseile in ihr Substrat verkrümelt (verwurmt?).
Als Willkommensfutter gibt's gehäckselten Apfel, Zucchini, Möhre und zwei angedetschte Pflaumen.
Und hier schon die erste Frage: wenn Ihr Pflaumen verfüttert: halbieren und entsteinen sollte doch reichen, oder?
Beim Häckseln gibt das sonst so 'ne Pampe.
Dann wollen wir 'mal schauen, wie das Ganze so läuft; vielleicht kann ich ja bald mitreden.
Zweite und letzte Frage (für heute) :P wenn von meinen Dendrobena beim Angeln ein paar übrigbleiben: können die auch ins Wurmcafé oder lieber in die Tauwurmbox?

Bis dann
Würmling

PS: habe mich noch garnicht vorgestellt;
Name: Sven
Wohnort: Havelland (bei Berlin)
Alter: fuffzich
Beruf: selbständiger IT-Dödel
Hobbies: Angeln, Bootfahren, Orchideen, Schlangen, ...
Wenn ich mein Auto zum Angelngehen packe, denkt meine Frau, ich will ausziehen.
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Start des Wurm-Cafés - Bewohner eingetroffen

Beitrag von Flomax »

Hallo Würmling,

Du machst das doch schon ganz gut. Du kannst die Pflaume auch mit Stein in die Wurmfarm werfen. Wobei halbiert sollte sie mindestens sein, damit die Destruenten es leichter haben die Mahlzeit für die Würmer aufzubereiten.

Ich wäre am Anfang etwas vorsichtiger mit so viel Obst. Die Fruchtsäure hat eigentlich einen zu hohen ph-Wert. Eine eingefahrene Wurmfarm steckt das locker weg, aber am Anfang kann das zu Störungen führen. Aber probier es einfach aus.

Beim Ausprobieren ist es wichtig daß nicht mehrere Neuerungen auf einmal durchgeführt werden, weil man dann nicht mehr weiß wodurch eine eventuelle Entgleisung verursacht worden ist!

Ich persönlich vermische die Obstreste immer mit etwas Kaffeesatz. Der hat einen recht hohen ph-Wert, und dadurch wird die Fruchtsäure etwas neutralisiert. Klappt ganz gut!

Gruß
Flomax

P.S. Gruß auch noch an die GöGa! ;-)
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Start des Wurm-Cafés - Bewohner eingetroffen

Beitrag von Wurmmama »

Sven, Pflaumen kannste zerquetschen.

Äh... Flomax... Bisher dachte ich, Kaffeesatz waere sauer. Neutralisierst du sauer mit sauer?
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Start des Wurm-Cafés - Bewohner eingetroffen

Beitrag von Flomax »

@Wurmmama

Du hast recht, ich gebe wenig sauren Kaffeesatz (ph6- gerade für diesen Beitrag gemessen) zu sehr saurer Fruchtsäure (ca. ph 4). Das neutralisiert zwar nicht, hebt den ph-Wert aber ein wenig an.

Was ich dabei aber total vergessen habe, ich gebe getrocknete und geschredderte Kaninchenköttel zum Aufsaugen des "Obstsaftes" hinzu. Die Neutralisieren wohl mehr als der Kaffeesatz. Messungen hierzu muß ich allerdings noch durchführen! Bisher hatte ich nur das Gesamtgemisch nach der Vermengung gemessen!

Gruß
Flomax
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Start des Wurm-Cafés - Bewohner eingetroffen

Beitrag von Wurmmann »

Auf was für einen pH Wert kommst mit dem Kaninchenmist dann am Anfang?
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Start des Wurm-Cafés - Bewohner eingetroffen

Beitrag von Flomax »

Hallo Wurmmann,

ich mußte gerade zuerst in meinen "Laboraufzeichnungen" nachlesen wie hoch der ph-Wert von Kaninchenkötteln ist.

Es gibt zwei Werte deren Entstehung ich mir auch nicht wirklich erklären kann. Der erste Wert ist 8,3 und kommt zustande wenn man die Köttel frisch anfeuchtet. Der zweite Wert ist 6,6 und ist zu messen wenn die Köttel mindestens einen Tag lang im destillierten Wasser eingeweicht waren. Warum dem so ist - keine Ahnung. Aber das passiert fast mit allen trockenen Substanzen, daß der ph-Wert nach einem Tag im destilierten Wasser signifikant sinkt!

Gruß
Flomax
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1620
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Start des Wurm-Cafés - Bewohner eingetroffen

Beitrag von Wurmmann »

Dabei werden doch Salze ausgewaschen und Ionen ausgetauscht, oder nicht? In 3 Wochen weiss ich mehr... :)
Würmling
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 28
Registriert: Do 16. Aug 2012, 13:19
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Havelland

Re: Start des Wurm-Cafés - Bewohner eingetroffen

Beitrag von Würmling »

Hi Würmlis,
und so ein wirklich richtig frischer Pferdeappel?
Ich trau mich noch nicht, weil frische Farm, aber später...?
Der bringt den pH-Wert wieder ins Normale. Glaube ich.
Sven
Wenn ich mein Auto zum Angelngehen packe, denkt meine Frau, ich will ausziehen.
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Start des Wurm-Cafés - Bewohner eingetroffen

Beitrag von Flomax »

@Würmling

Was er mit dem ph-Wert macht, das habe ich noch nicht untersucht, aber was er mit den Würmern macht - so ein Pferdeappel, das habe ich schon mehrmals beobachten können! Er macht die Würmer kirre, denn sie stürzen sich mit einem Saustempo auf die Zossennotdurft! Da kann im übrigen Substrat an Futter rumliegen was will!

Aber bevor es jemand nachmißt will ich noch eine Einschätzung abgeben. Da das Freß- und Verdauungsverhalten von Kaninchen und Pferden ähnlich ist, nehme ich mal an daß auch der ph-Wert der Notdurft ähnlich ist. Ergo bei Pferdeäpfeln auch so im Bereich ph 7,5-8,5 liegen mag.

Und somit wirkt er auch ph-Wert-anhebend. Neutralisiert die Fruchtsäure ähnlich wie Kaninchenköttel.

Gruß
Flomax
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Start des Wurm-Cafés - Bewohner eingetroffen

Beitrag von Wurmmama »

Wie trocknest und shredderst du Kaninchenkoettel?
wurmige Grüße
Wurmmama
Antworten